RAB - Teufels Impressionen Teil 3

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#1
Hallo liebe Foris,

wie Ihr mittlerweile bemerkt habt - ich erlebe diese Traum-Insel aus einer völlig ungewöhnlichen Perspektive.
Mir erschließt sich mit dem Guten Rad viel mehr als dem normalen Auto /Boots -Urlauber normalerweise zugänglich ist.
Auch überlasse ich gerne den Leuten das Kulturelle wie die Stadt Rab, die davon eine Ahnung haben......

Heut hab ich mir die Halbinsel von Suha Punta vorgenommen und festgestellt - es gibt in diesem Forum keine Bilder davon....... dabei ist Suha Punta ein Ferienort ganz moderner Prägung.

Zum Start - die Anfahrt über meinen inzwischen Lieblingsberg auf die andere Insel-Seite nach Gonar....



der Vorteil: der Kreislauf wird bei mehr als 20% Steigung bis zum Vollgas angeregt.......Jaaapppss




Die andere Inselseite empfängst mit wunderschönen Ausblicken....


Am Ortseingang von Guscici habe ich dieses schöne Pizza-Grill-Backhäusle gesehen.


In Kampor dann diese Begegnung.....ich weiß nicht mehr.....an Irgendwas erinnert mich das doch.......nur an was......?


Sodann bin ich irgendwo in Kampor abgezweigt über's Tal Richtung Suha Punta.

An der jenseitigen Talseite dann diese Schilder: Abbremsen des Bikes - denn es könnte ja ein (deutscher) Hirsch meinen Weg kreuzen - außerdem - lausige 12 % Anstieg sind auf RAB mittlerweile nicht mehr des Erwähnens wert...


Und es gibt keine Zufälle in meinem Leben: links in einer Spitzkehre stand an einer Infotafel ein fremder Biker ---- also ich hin.....schließlich hatte ich ja keine Ahnung - denn meine Not-Karte war nicht aussagekräftig - meine NASE umso mehr.
Und dies hat mich dann erwartet: ein angenehmer Wanderpfad - mit wenig Steigungen direkt am Meer entlang.


...ebenso Strände vom Feinsten......




"Einheimische Österreicher" hatten mich dann vorgewarnt - ich musssss durch ein FKK- Gelände!
Das ich beim Fotografieren mit Argus-Augen beobachtet worden bin ist klar. Hab daher auf mobile Hügel verzichtet....




So - und nun kommt's - speziell für Fenris und Ihre wandelnden Principessinnen:
Am Eingang des FKK-Geländes haben sie sich Alle Ihrer Kleidung zu entledigen und das Gelände inkognito zu durchqueren.
Einzige Anhaltemöglichkeit ist bei oben gezeigten Bildern die FKK-Labe-Stelle. Bei Zuwiderhandlungen ist mit einem Eintrittsgeld von 15 Kuna zu rechnen.....



Eine weitere, auf meinem Rückweg befindliche Pivo-Tankstelle - ich finde, die urigste Labestelle für Principesse - an der Marina in Supetarska-West



So liebe Freunde,

der ROTE TEUFEL verabschiedet sich mal wieder von seinen Excursionen

Zivjeli
 
Zuletzt bearbeitet:

skipperjames

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Feb. 2012
Beiträge
1.731
Zustimmungen
3.365
Punkte
113
#2
Hallo Klaus,

wieder mal Spitze was Du uns da zeigst!-
Von Suha Punta weiter durch den Wald kommst Du an eine tolle " Pivo Tankstelle" , es ist die Schinkenbucht.
Auch essen kann man dort gut.
Die nächste Bucht ist dann die BAYERNBUCHT, doch leider gibst da nichtś zu trinken!-
Von da aus weiter Radeln/Biken und Du kommst wieder in Gonor raus, schwimm rüber und Du bist zuhaus...,

Gruß
Hans
 

skipperjames

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Feb. 2012
Beiträge
1.731
Zustimmungen
3.365
Punkte
113
#3
Hallo Klaus,

wieder mal Spitze was Du uns da zeigst!-
Von Suha Punta weiter durch den Wald kommst Du an eine tolle " Pivo Tankstelle" , es ist die Schinkenbucht.
Auch essen kann man dort gut.
Die nächste Bucht ist dann die BAYERNBUCHT, doch leider gibst da nichtś zu trinken!-
Von da aus weiter Radeln/Biken und Du kommst wieder in Gonor raus, schwimm rüber und Du bist zuhaus...,

Gruß
Hans
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#4
Hallo Hans,

Danke - Du weißt - ich bin dank Eurer Mithilfe neu hier und bin jetzt gerade erst dabei, mir die Insel zu Gemüte zu führen.
Danke für die Info - dies wird der nächste Teil meiner Erkundungen. Und solche Tankstellen braucht der Mensch.
Doch wie Du weißt - ich habe kein Wasser-Fahrrad. Also Tritt-i(h)n.....

Fakt ist - ich hätte nie gedacht - so tolle Eindrücke zu bekommen.
Etwas davon konnte ich ja schon meiner Frau zeigen - per Rad und bei Fuß.
Doch das was ich jetzt mit dem Bike erlebe - geht auf keine Kuh-Haut...!

liebe Grüße
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fenris

Guest
#5
Hallo Klaus,
das nenn ich doch mal beeindruckt, wenn du sogar im Urlaub an uns Principesse denkst wenn wir durch die Botanik hirschen, das mit dem FKK Gelände mit 10 kg schweren Rucksack durchqueren, machen wir nur in der Vorsaison und bei den Temperaturen verhüllen sich auch eingefleischte Nacktkörperkulturler weil ansonsten die Gänsehaut die höchsten Hügeln wären *grins*............... und auch von uns verlangt keiner mit Androhung von Strafe nur nackisch mit Bergschuhen, Socken und Rucksack da durchzustiefeln (na das wäre ein Anblick) - du siehst der Zeitpunkt ist immer wichtig!
Erkunde weiter sämtliche Labestellen, weil wenn wir eines Tages auf der Insel Rab wandernd einfallen, können solche Hinweise für uns LEBENSRETTEND sein, egal ob korrekt eingeschenkt oder nicht!!!!!!!!
Liebe Grüße
Brigitta und die Principesse
 

wallbergler

Travel Junkie
Registriert seit
22. Aug. 2006
Beiträge
3.580
Zustimmungen
734
Punkte
113
Alter
75
#6
Großartige Leistung, lieber Klaus.
Höchsten Respekt. Wer je so schweißtreibende Trails gefahren ist, dabei noch lechzend diese völlig deplazierten Berganstiege in Meereshöhe Nähe bewältigen muss,
kann nach voll ziehen, dass letztlich nur die Aussicht auf ein schönes gepflegtes Bierchen ( das Blonde da, das Kühle) für ungebrochenen Willen sorgt.
Es ehrt dich, dass du vor lauter Befürchtungen entdeckt zu werden, mit zittriger Hand den FKK Bereich fotografiert hast.
Sogar die nackten Kiesel sind verschwommen.
Danke für den schönen Bericht , wirklich eine Klasse Leistung.

Ganz lieben Gruß

Helmut
 
Top Bottom