POREC > Hotel Palazzo (einst Riviera)

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#1
Nach unserem einwöchigen Urlaub auf der Halbinsel Peljesac traten wir den Rückweg an.
Anstelle einer stressigen oder zweitägigen Rückfahrt wollten wir noch ein paar Tage auf Istrien verbringen.

Es sollte uns wieder nach Porec ziehen und wir buchten gemeinsam mit dem Grand Hotel Orebic auch das Anschlussquartier über Adria24.

Unser erster gemeinsamer Adriaurlaub führte uns bereits 1981 nach Porec. Aus der Zeit besitzen wir noch dieses Souvenir.


Inzwischen waren wir schon zigmal in Porec und bezogen je nach Bedarf Quartier in Appartementanlagen, Hotels oder Privatunterkünften.
Mittlerweile sind unsere beiden Töchter den gemeinsamen Urlauben entwachsen. Folglich zog es uns zwei dieses Mal in ein Hotel.

Da kam uns der Gedanke doch einmal in dem Haus am Platze abzusteigen, welches wir hier auf einer alten Ansichtspostkarte betrachten können.
Hotel Riviera

Bildquelle aus unserem Photoforum "Bildautor Sonny: Alte Postkarte aus Porec 15"

1981 sah das Bauwerk schon etwas moderner aus, von der Gebäudestruktur immer noch ähnlich aussehend.


Während einem Urlaub in 2005 entstand dann diese Aufnahme. Das Hotel wurde zur Baustelle nachdem es zuletzt leer stand.


Zwei Jahre später hielten wir die Umbauentwürfe fest.


Wir nahmen für ein paar Tage Quartier im Hotel Palazzo. Der Nachsaisonpreis war bei entsprechender Zimmerwahl akzeptabel.
Wir waren vor allem gespannt, was aus dem Haus am Platze geworden ist.

1981 ankerte an der Riva Venezia das Kreuzfahrtschiff "MS Ambassador" um Touristen nach Venedig zu bringen.


Heutzutage liegt dort die Prince of Venice am Pier. Ein Gegensatz auch beim Transportmittel nach Venedig.


Die Prince of Venedig startet gegen 8:00 Uhr morgens, während seinerzeit die MS Ambassador gegen 7:00 Uhr ablegte.

Wir trafen von Orebic kommend gegen 16:30 Uhr am Hotel Palazzo ein.



Hotel Palazzo - einst Riviera

Hoteleingang an der Obala marsala Tita


Wir betraten das Hotel und befanden uns in einem großen Empfangsraum mit Sitzgelegenheiten, einer Hotel-/Cafebar,


sowie gegenüber mit der Rezeption.


Einen kostenlos nutzbaren Internetzugang kann der Hotelgast in einer ruhigen Ecke neben dem Eingang zum Restaurant aufsuchen.


Nach unserer Anmeldung brachten wir unser Gepäck direkt auf das Zimmer.
Ohne es auszupacken starteten wir zu einer rundum Hotelbesichtigung.

Auf diesen Streifzug möchten wir Euch nun mitnehmen.

Blick von Norden zur Hotelfront mit Eingang


Zurück im Hotel

Vom Empfang aus geht es durch das Parenzo 1910 (Hotelrestaurant) zur Riva.






Restaurantzugang an der Riva mit Speisekarte


Nördlich des meerseitigen Restauranteingangs liegt der Hotelpool




Hinter dem Pool befindet sich der Spa- und Wellnessbereich




Hotelfassade Meerseite








Unser Zimmer (Standardausstattung)




_


Nach einer geruhsamen Nacht konnte ich früh morgens diesen Entenschwarm festhalten.


Eine gute Viertelstunde später brach die Prince of Venice nach Venedig auf.


Zum Abschluss möchten wir Euch zum Frühstückbuffet mitnehmen










Zum Frühstück kann man schon mit Sekt anstoßen.

Nach einem guten Frühstück ging es raus um durch Porec zu bummeln.



Die Parkplätze direkt vorm Hotel kosteten 10 € am Tag. Weiterhin gibt es außerhalb liegende Parkplätze zum halben Preis, welche mittels kostenlosen Shuffleservice zu erreichen sind.

Für unsere kurze Verweildauer in Istrien hatten wir ein zentral gelegenes komfortables Hotel gebucht, welches wir ohne Wenn und Aber auch Anderen weiter empfehlen können.
 
E

ELMA

Guest
#3
Obwohl ich kein Hotelurlauber bin: aber 3,4 Tage würde ich mich ( außerhalb der HS) dort auch mal verwöhnen lassen.
Schöne Präsentation mit aussagekräftigen Bildern!

Danke, Hartmut!

Gruß,
ELMA
 

Udo

aktives Mitglied
Registriert seit
6. Aug. 2004
Beiträge
407
Zustimmungen
39
Punkte
28
Ort
Niedersachsen
#5
Hallo Hartmut,
einen sehr schönen Bericht hast Du da erstellt!
Ich finde, es ist nicht alles gelungen am Umbau, speziell den grauen Anbau am Pool finde ich nicht so gelungen.
Aber die Lage und die Innenaustattung sind wirklich wunderschön.
Da wir den Niedergang in den Neunzigern miterlebt haben, wollten wir nach der Neueröffnung das Haus auch mal von innen testen und waren letztes Jahr mit Freunden zum Frühstück dort.

Ich fand die Qualität und das Angebot des Frühstücksbuffets nicht den Preis wert, zumal es sich hier um ein 4-Sterne-Haus handelt. Kein heimischer Prsut oder Käse, das Obst offenbar schon vor Stunden aufgeschnitten und teilweise schon angetrocknet. Ich bin beruflich viel unterwegs mit Hotelübernachtung und hatte ehrlich gesagt etwas mehr erwartet. Aber die Lage des Hauses und die Zimmer machen einen super Eindruck.
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#6
Ich fand die Qualität und das Angebot des Frühstücksbuffets nicht den Preis wert, zumal es sich hier um ein 4-Sterne-Haus handelt. Kein heimischer Prsut oder Käse, das Obst offenbar schon vor Stunden aufgeschnitten und teilweise schon angetrocknet. Aber die Lage des Hauses und die Zimmer machen einen super Eindruck.
Ich hatte zum Frühstück Schinken und Käse, da ich für den Tag morgens lieber etwas nahrhafteres zu mir nehme.
Zu unserer Reise- und Essenszeit "Early Bird" war das dargereichte Obst noch frisch und saft. Es kann durchaus an der Tageszeit, Temperatur und Reisezeit liegen.
Das Angebot war so verlockend, dass man gerne noch mehr gekostet hätte.

Hallo Hartmut,
einen sehr schönen Bericht hast Du da erstellt!
Danke, dass Dir der Beitrag gefallen hat.


Schön zu wissen,
ein Schandfleck auf einem "Sahnestück" des Stadtgebiets erhielt endlich die gebührende Optik. Da möchte ich auch mal urlauben! LG Klaus
Tue Dir keinen Zwang an. Wir haben es für ein paar Tage außerhalb der Saison genossen.
 
Top Bottom