polizeiliche Anmeldung in Montenegro und Bosnien-Herzegowina

Outdoordreams

aktives Mitglied
Registriert seit
21. Nov. 2010
Beiträge
289
Zustimmungen
82
Punkte
28
Ort
Westerwald
Website
www.outdoordreams.de
#1
Hallo Zusammen,

nach der Einreise nach BiH und MTE muss/ soll man ja innerhalb von 24 Stunden der Meldepflichtg bei einer Polizeitstation nachkommen. Hotelurlauber haben es da einfach, da würde das Hotel die Anmeldung übernehmen. Aber wir sind Camper und wollen (auf offiziellen Campingplätzen) zelten.

In meinem Montenegro Reiseführer (M. Müller Verlag von A. Wigand) habe ich zur Anmeldeprozedur eine etwas abenteuerliche Beschreibung gefunden: Formular im Buchhandel erwerben und mit diesem Formular (das in montenegrinischer Sprache ist, ich hoffe nicht auch noch in kyrillischer Schrift :( ) zur nächsten Polizeidienststelle gehen. Evtl. würden auch örtliche Touristenagenturen bei der Meldung behilflich sein gegen eine geringe Aufwandpauschale.

Ist das so wie beschrieben, dass ich mir das Formular zuvor besorgen muss oder reicht nicht einfach ein Besuch auf der nächsten Polizeidienststelle wo wir einem Englisch verstehenden Polizisten unser Anliegen vortragen können und die Sache damit erledigt ist. Montenegrinisch-sprachige Formulare ausfüllen möchte ich nämlich nicht so gerne - dann würden wir die Anmeldung nämlich lieber "vergessen" und ggf. bei Kontrolle den unwissenden Touristen mimen. ;)

Wie sieht ein Meldevorgang in Bosnien-Herzegowina aus ?
Muss man dort auch Formulare selbst besorgen oder reicht dort ein Besuch bei der nächstgelegenen Polizeistation?

Warum übernimmt die Campingplatzverwaltung die Anmeldung nicht, in anderen Ländern ist es ja auch üblich, dass Gäste vom Campingplatz angemeldet werden z.B. für lokale Steuern/ Kurtaxe etc. abzuführen und dann die entsprechende Gebühr auf die Rechnung gesetzt wird?

So kompliziert wie die Anmeldung kling, ist das nicht gerade eine besucherfreundliche Regelung (zumindest was Nicht-Pauschal-Urlauber angeht). Mein Mann tendiert schon zu "Schwarzaufenthalt" in beiden Ländern, zumal im Reiseführer auch noch sowas in der Art angedeutet wird, als würde eine erfolgte Meldung bei der Ausreise ohnehin niemanden interessieren, d.h. keine Kontrollen und als würde die Anmeldung nur angeraten, weil die Botschaft es gerne hätte und man ansonsten ggf. Geldbußen auferlegt bekommt bzw. ausgewiesen wird. :sad:

Wie denn am besten anmelden (oder nicht anmelden?? ;) ) ??

Verunsicherte Grüsse
Kate
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.399
Zustimmungen
384
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#2
Hallo Kate,

klar musst Du Dich anmelden! Wenn Du es nicht machst, verstößt Du gegen geltendes Gesetz - und man könnte Euch ausweisen, wenn ihr erwischt werdet. Und eine Strafe wäre sicher auch noch fällig!

Fragt doch einfach an der Rezeption des Campingplatzes nach, wie das gehandhabt wird mit der Anmeldung. Ich bin mir ganz sicher, dass Euch an der Rezeption geholfen wird!

Gruß Arno
 

Outdoordreams

aktives Mitglied
Registriert seit
21. Nov. 2010
Beiträge
289
Zustimmungen
82
Punkte
28
Ort
Westerwald
Website
www.outdoordreams.de
#3
Hallo,

Fragt doch einfach an der Rezeption des Campingplatzes nach, wie das gehandhabt wird mit der Anmeldung. Ich bin mir ganz sicher, dass Euch an der Rezeption geholfen wird!
Danke für die Antwort. Werden wir so machen.

1x anmelden reicht dann für den ganzen Aufenthalt ?
Oder müssen wir uns bei Ortswechsel (es sind mehrere geplant) wieder neu anmelden ?

Grüsse Kate
 

Tini1969

neues Mitglied
Registriert seit
10. März 2011
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Punkte
1
Ort
Rheinland-Pfalz
#4
Oh, wir haben dieses Mal auch direkt gemietet und nicht über einen Reiseveranstalter gebucht (war übrigens schwierig mit der Anzahlung, da kein Euro-Land!!!). D. h. wir müssen uns dann auch selbst anmelden! Ich hoffe, da können die Vermieter weiterhelfen, oder?
 
P

perovuk

Guest
#5
Hallo Tini
Wie ich deinen anderen Beiträgen entnommen habe seid ihr in Kroatien, dort ist es Sache des Vermieters euch anzumelden.
Bei Kate gehts um Montenegro/BIH, da kenne ich die Meldevorschriften nicht, aber

@ Kate, ich gehe davon aus dass es ähnlich wie in HR ist, wenn ich dort z.B. von Umag nach Poreć wechsle,ist eine Neuanmeldung fällig.

Grüße
Peter
 

Outdoordreams

aktives Mitglied
Registriert seit
21. Nov. 2010
Beiträge
289
Zustimmungen
82
Punkte
28
Ort
Westerwald
Website
www.outdoordreams.de
#6
Hallo,

@ Kate, ich gehe davon aus dass es ähnlich wie in HR ist, wenn ich dort z.B. von Umag nach Poreć wechsle,ist eine Neuanmeldung fällig.
Grüße
Peter
Danke für die Info.
Das wird dann spassig, so alle 1-3 Nächte neu anmelden und das wo wir meistens erst Abends am neuen Zielort ankommen und Morgens früh zum Wandern bzw. zu neuen Zielen aufbrechen. :roll:
Ich werde nach der Reise mal berichten, wie das Anmeldeverfahren in den beiden Ländern gehandhabt wird.
Vielleicht übernimmt ja MTE/ BIH inzwischen die Campingplatzverwaltung die Prozedur - genau wie in Kroatien. Das wäre schön.

Grüsse Kate
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.399
Zustimmungen
384
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#7
Hallo,


Danke für die Info.
Das wird dann spassig, so alle 1-3 Nächte neu anmelden und das wo wir meistens erst Abends am neuen Zielort ankommen und Morgens früh zum Wandern bzw. zu neuen Zielen aufbrechen. :roll:
Ich werde nach der Reise mal berichten, wie das Anmeldeverfahren in den beiden Ländern gehandhabt wird.
Vielleicht übernimmt ja MTE/ BIH inzwischen die Campingplatzverwaltung die Prozedur - genau wie in Kroatien. Das wäre schön.

Grüsse Kate
Ich gehe ebenfalls davon aus, dass auch in MTE und BIH die polizeiliche Anmeldung mittlerweile die Rezeption der Campingplätze übernimmt. Und wenn Du von einem Ort zum nächsten ziehst, dann musst Du Dich jedes Mal neu anmelden. Wenn die Campingplätze das für Dich machen, dann brauchst Du nur Deinen Pass an der Rezeption abgeben und bekommst ihn am nächsten Tag zurück, wenn Du ihn benötigst. Wenn Du das allerdings selber machen musst bei der Polizeistation, dann wird das sicher jedes Mal eine längere Prozedur werden - und in der Tat nicht besonders spaßig...

Da bin ich mal gespannt auf Deinen Bericht nach der Reise!

Gruß Arno
 
Top Bottom