Perast- eine Stadt mit Charme

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.951
Punkte
113
Ort
Saarland
Fährt man von Kotor in Richtung Risan, liegt unterhalb des ST. Elias Bergs die Kleinstadt Perast.
Dieses traumhafte barocke Städtchen möchte ich euch gerne zeigen.
An der schmalen Küstenstraße parken wir das Auto in einer Parkbucht.
Das ist der erste Blick direkt zur Insel ST.Georg. Die Insel links beherbergt ein altes Benediktinerkloster sowie einen Friedhof.
Leider ist diese Insel nicht zu besichtigen.
Die rechte Insel stelle ich noch genauer vor, doch dazu später.


Der Blick schweift direkt zu einem der Kirchtürme,16 Kirchen gibt es alleine in Perast.
Wir steigen die 230 Stufen zum Hafen hinab.


Am Hafen angekommen sieht man die Bucht von Kotor, naja ein Teil davon.


Die Kirche ist jetzt gut von unten zu sehen.


Es ist die Kirche des heiligen Nikolaus. Der Glockenturm ist 55 m hoch und somit das höchste Gebäude in der Bucht von Kotor.


Hier ein Blick zum ST.Elias Berg über die Dächer von Perast.


Ein Orangenbaum mit Früchten ziert den heiligen Ort und ein angrenzendes Hotel. Welche Augenweide.


Wir schlendern der Hafenpromenade entlang Richtung Inseln. Derer gibt es nämlich zwei. Die andere stelle ich euch noch genauer vor.
Wir sehen eine weitere Kirche.


In den vielen liebevoll restaurierten Gebäuden sind Hotels oder Apartments untergebracht.

 
Zuletzt bearbeitet:

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.951
Punkte
113
Ort
Saarland
Mit einem Taxiboot (für 4€/ Pers.) kann man auf die Insel ST.Maria vom Felsen fahren. Es ist der Wallfahrtsort der Montenegriner. Man hat einen Aufenthalt von ca.1/2 Std. Das reicht aus um sich etwas umzuschauen.




Hier sieht man daß das Wetter es gut mit uns meinte, keine Wolke am Himmel. Leider wehte oft ein heftiger Wind ,aber mit Mütze und Schal bewappnet macht das gar nichts.


Ein Leuchtfeuer sichert die Insel und schützt die Seefahrer.


Es befinden sich Gemälde und Marienreliquien im Innern der Kirche. Leider war die Kirche verschlossen. Das wird wohl im Winter so üblich sein.


So bleibt es dann von ein paar Eindrücken von außen.




Über diesen Tisch hätte ich gerne mehr erfahren, er machte mich neugierig. Ist es ein Opfertisch?


Eine schmucke Tür ziert den Seiteneingang zur Kirche.


Unser Taxiboot fährt vor. Das Wasser wird sehr unruhig.


Hier einmal Perast vom Wasser aus. Größer ist das Städtchen nicht , aber voller Charme. Dies kann man in jedem Winkel der kleinen Gassen wiederfinden. Es gibt nur wenige Gassen die zu den Ferienwohnungen und Hotels führen und eine Hauptstrasse am Hafen entlang. Mehr nicht. Es wirkt sehr ruhig und friedlich dort. Herrlich. Nur wenige Gäste sind dort unterwegs und sitzen in den Restaurants.


Gegenüber des Pallazzo steigen wir aus dem Boot. In ihm befindet sich ein Museum. Wir haben es aber nicht besucht. War evtl. auch geschlossen.


Zurück geht es wieder über die 230 Stufen nach oben.
Da der Kirchturm mich so fasziniert hat gibt es wieder einen Blick zurück.


Ich entdeckte noch ziemlich oben eine kleine Seitengasse. So brauchte ich nicht alle Stufen zu laufen. Dabei fiel mir noch eine kleine Kirche auf. Natürlich musste ich diese auch noch bildlich festhalten.


Man kann, wenn man nicht so gut zu Fuß ist, auch bis zum Hafen fahren und dort parken. Es ist aber auch nur ein begrenztes Parkangebot vorhanden. Ansonsten gibt es aus Richting Risan kommend, oberhalb der Stadt, einen kleinen Parkplatz. Auch von da kann man den Hafen leicht bergab, ohne Stufen, erreichen.
Ein Besuch dieses romantischen Städtchens ist sehr lohnenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
22.833
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Ute,

danke fürs Zeigen von Perast. Natürlich waren wir im Oktober vor zwei Jahren auch in diesem Ort, Wir haben die gesamte Bucht von Kotor mit dem Auto umrundet und sind dann mit der Fähre zurück gefahren. Auch bei unserer Rundreise war nachmittags der Berg im Westen der Bucht schon im Schatten gelegen wie auf deinem Bild erkennbar.

full


Hier mein Bericht dazu

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/perast-in-der-bucht-von-kotor.82399/

grüsse

jürgen
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.685
Punkte
113
Alter
48
Ort
Landkreis Börde
Hallo Ute.

Herrliche Bilder, toller Bericht, vielen Dank fürs Mitnehmen. Euch einen schönen Urlaub weiterhin.:zustimm:

Viele Grüße, Daniel.
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
14.895
Punkte
113
Wunderschöne Bilder Ute:) Habt ihr auch schon das Eis probiert? Da gibt es ein besonders gutes Eis, wie ich das noch in Erinnerung habe.
Noch schöne Tage :flower:
 

Mifle0371

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.697
Punkte
113
Ort
Chemnitz
Einmal haben wir auf der Durchreise die ganze Bucht umfahren und sind auch durch das kleine Perast gekommen. Seitdem immer mit der Fähre, das geht wesentlich schneller und man vermeidet die sehr engen Straßen, auf denen schon mal ein Reisebuss entgegenkommt. Logischerweise sieht man von dem Städtchen nichts, wenn man die Fähre nimmt. Umso wertvoller solche Reiseberichte
Michael
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.951
Punkte
113
Ort
Saarland
Wir hatten das Glück in Orahovac unsere Unterkunft zu haben. Das ist 2 Orte vor Perast. Daher fällt die weite Fahrerei weg. Trotz allem haben wir in 10 Tagen fast 2000km auf dem Tacho. Ich berichte zu gegebener Zeit wo wir überall waren und was wir erlebt haben.
Heute morgen in aller Früh entstand dieses Foto.

 
Zuletzt bearbeitet:

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.951
Punkte
113
Ort
Saarland
Hallo Julia , hab keine Eisdiele gesehen in Perast . Auch sonst stehe ich derzeit nicht so auf Eis. Aber in Podgorica gab es in der Mall eine Eisdiele. Da war ich was los.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija
Top Bottom