PELJESAC - Brücke

O

Orebic

Guest
#1
ORF:

"Streit um Pelješac-Brücke soll aufhören

Bosnien-Herzegowina und Kroatien wollen den Streit um den Brückenbau zwischen dem kroatischen Festland und der Halbinsel Pelješac über bosnisches Territorium beilegen.

Das sagten übereinstimmend der Vorsitzende des bosnischen Staatspräsidiums, Sulejman Tihić, und der kroatische Präsident Stipe Mesić in Sarajevo. Beide Präsidenten betonten die Bedeutung der Integration der gesamten Region Südosteuropas in die Europäische Union.

Streit um Adriahafen Ploče

Zwischen den beiden früheren jugoslawischen Teilrepubliken wird auch über die Benutzung des kroatischen Adriahafen Ploče gestritten. Ploče, das an der Neretva-Mündung liegt, sei im früheren Jugoslawien hauptsächlich von bosnischen Firmen errichtet worden, heißt es in Sarajevo. Diese Frage müssten die beiden Regierungen klären, waren sich die Präsidenten einig."

(Quelle: http://volksgruppen.orf.at/kroatenungarn.../stories/49059/)
 
F

Franto

Guest
#2
Faktum ist jedoch, dass Ploce "seit ewig" zu Kroatien-Dalmatien gehörte. chon vor der Annexion Dalmatiens nach dem Wiener Kongress an Österreich-Ungarn. Auch wenn die sogenannte "internationale Gemeinschaft" Kroatien dann nach dem Zerfall von Tito-Jugo genötigt hatte, BiH dort Sonderrechte einzuräumen.

Die selbe "internationale Gemeinschaft" die tatenlos zugesehen hatte, als Milosevic-Serbien ein Drittel von Kroatien mit einem Angriffskrieg "eroberte" und nach der Befreiung der besetzten Gebiete durch die kroatische Armee und Vertreibung der serbischen Besatzer den kroatischen General Ante Gotovina als "Kriegsverbrecher" anklagt! Weil er nicht die UNO gefragt hatte, ob er denn die Serben aus Kroatien vertreiben dürfe :roll:

Manche EU-Politiker tun heute so, als wäre die "Operation Sturm" vom August 1995 (und nach Srebrenica!) zur Befreiung des eroberten kroatischen Territoriums von den serbischen Aggressoren irgend wie grundlos ausgebrochen. Na ja, schließlich hatten die britischen UNO-Generäle Michael Rose und danach Rupert Smith ja auch den bosnischen Serbengeneral Radko Mladic bei der Belagerung Sarajevos mit Treibstoff versorgen lassen "um ein gutes kamaradschaftliches Gesprächsklima zu haben! " Deshalb findet auch niemand aus dieser famosen "internationalen Gemeinschaft" wirklich den Mladic und seinem Politkumpane Karadcic und die eitle Del Pote geifert Sprechblasen in die Luft - ohne je zu sagen, wo denn sich diese beiden wirklich aufhalten.
 
O

Orebic

Guest
#3
Baubeginn im Juli

Wir kommen näher!

"Baubeginn bereits im Juli 2007 geplant

Die Autobahnbrücke, die nach ihrer Fertigstellung Kroatiens Festland mit der Halbinsel Peljesac verbindet, soll Ende März 2007 ausgeschrieben werden. Dies berichtet die Tageszeitung "Vjesnik". Demnach ist an eine Frist von 45 Tagen gedacht, die Bauarbeiten selber sollen bereits im Juli 2007 beginnen und 2010 enden. Die Brücke wird eine Länge von 2,3 km und eine Breite von 20 m haben und mindestens 300 Mio. Euro kosten. Das Projekt ermöglicht, dass die Autobahn nach Dubrovnik die bosnisch-herzegowinische Küste umgeht.

Das kroatische Ministerium für das Meer, den Tourismus, Verkehr und Entwicklung rechnet damit, dass die internationale Ausschreibung ein großes Interesse hervorrufen wird. Damit der Seezugang zur bosnisch-herzegowinischen Adriastadt Neum offen bleibt, wird die Brücke Peljesac bis zu 55 m über dem Meeresspiegel verlaufen, die minimale Spannweite zwischen den Pfeilern soll 200 m betragen. Hierauf hatten sich Kroatien sowie Bosnien und Herzegowina bereits Ende 2006 nach zweijährigen kontroversen Diskussionen geeinigt. (...)
Die südlich des Hafens Ploce gelegene Brücke Peljesac ist Teil der Autobahn von Zagreb und Rijeka beziehungsweise vom Kreuz Bosiljevo in Richtung Dubrovnik. Zu Beginn des Jahres 2007 ist die Trasse nach Dugopolje bei Split fertig gestellt, der Ausbau nach Ploce soll bis 2008 erfolgen." (Quelle: Bundesagentur für Außenwirtschaft)
 
E

ELMA

Guest
#5
Die Baustelle bei Klek mit einer Art aufgeschütteter Rampe, die wohl zum künftigen Brückenkopf führen soll, sieht man schon seit längerer Zeit.



Weißt Du auch , ob man auf Peljesac auch schon angefangen hat zu buddeln? Und wie wird dort die Strecke verlaufen? Hoffentlich behält die Engstelle von Peljesac bei Ston ihren landschaftlichen Reiz!

Gruß,
ELMA
 
E

ELMA

Guest
#7
Zitat von Orebic:
Bisher sind mir nur Planungskarten bis zur bisherigen Hauptstraße (Ston-Loviste) bekannt:
Danke Orebic, für diese interessante Karte!
Auf diesem kleinen Stückchen sind ja bereits mehrere Brücken und Tunnel geplant.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie eine 4 spurige Autobahn über den Peljesac führt, ohne dass viel von der einmalig schönen Landschaft zerstört wird. Meine Phantasie reicht nicht aus, um mir das vorzustellen: an den Hängen entlang, auf Galerien - durch Weingärten? Durch die fruchtbaren Poljen in den Tälern?
Man kann gespannt darauf sein. Bitte schreibe, wenn Du Informationen über die weitere Streckenführung findest!

Ich hoffe , dass ich bis dahin noch sehr oft auf dem Peljasac sein kann.

Gruß,
ELMA
 
E

ELMA

Guest
#9
Mir scheint, als würden von der Seite Kroatiens Fakten geschaffen. Ist auf der Festlandseite oberhalb von Klek schon seit längerer Zeit ein Damm erkennbar, der wohl zu einem Brückenkopf führen soll, so habe ich bei meiner Rückreise von Peljesac vor wenigen Tagen auch schon riesige Erdarbeiten bei Brijesta auf der Halbinsel Pelejesac sehen können.

Gruß,
ELMA
 
O

Orebic

Guest
#10
Verlauf d. zukünftigen Autobahn im Bereich Peljesac(-Brücke)

Aktuellere Planungskarten gibt es nun wieder hier.

Dank an Nikolas / Kroatien-Forum!

 
E

ELMA

Guest
#11
Danke, Orebic, für diese Info!

Ist eigentlich inwischen geklärt, wem die Inselchen Veliki und Mali Skolj und die Halbinsel Klek gehören?
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+WQ+E-2007-4277+0+DOC+XML+V0//DE

Mich interessiert es auch sehr, wie der Streckenverlauf auf dem Peljesac aussehen wird.

Nach dieser Karte, scheint die Straße dem bisherigen Verlauf folgen und an Ston vorbei zu führen.
Für mich die große Frage : Wo ? Der gesamte Verkehr dicht an Ston vorbei??? :roll:

Im Frühjahr wurde ja die Brücke bei Veli Ston erneuert und die Straße von Veli Ston bis zur Küstenstraße verbreitert ( teilweise mit Fußgäger-/Radweg ) - ist das schon die Vorbereitung für die neue Trasse?

Gruß,
ELMA
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.242
Zustimmungen
86
Punkte
48
#12
Zitat von ELMA:
Ist eigentlich inwischen geklärt, wem die Inselchen Veliki und Mali Skolj und die Halbinsel Klek gehören?
Die Halbinsel Klek gehört zu Bosnien und Hercegovina. Die Zufahrt zur Halbinsel ist nur zwischen Neum und Kamenice aus möglich.
Deine beiden genannten Inseln liegen ja ganz dicht an der Halbinsel Klek und sind wohl auch kein kroatisches Staatsgebiet. Die politische Grenze dürfte wohl durch die Mitte des Kanal Malog Stona verlaufen.
 
E

ELMA

Guest
#13
Zitat von Hartmut:
Zitat von ELMA:
Ist eigentlich inwischen geklärt, wem die Inselchen Veliki und Mali Skolj und die Halbinsel Klek gehören?
Die Halbinsel Klek gehört zu Bosnien und Hercegovina. Die Zufahrt zur Halbinsel ist nur zwischen Neum und Kamenice aus möglich.
Deine beiden genannten Inseln liegen ja ganz dicht an der Halbinsel Klek und sind wohl auch kein kroatisches Staatsgebiet. Die politische Grenze dürfte wohl durch die Mitte des Kanal Malog Stona verlaufen.
Das ist richtig, Hartmut.
Aber nach der o.g. Information vom Nov 2007 stellt die kroat. Regierung dies offensichtlich in Frage.

Die Brücke allerdings berührt dieses Land ( soweit ich sehe) jedoch nicht.

Gruß,
ELMA
 
O

Orebic

Guest
#14
Wir haben Brijesta (Halbinsel Peljesac) besucht und hier sind die neuen Bilder von Brijesta bzw. von oberhalb aus.


Im Hintergrund der Brückenkopf in Vorbereitung auf der Seite von Komarna/Klek.




 
M

Michael

Guest
#15
Dieses Kapitel der Geschichte Kroatiens ist wohl endgültig beendet. Die kroatische Regierung hat gestern den Vertrag zur Errichtung der Brücke aufgelöst.
Liebe Grüße
Michael
 
O

Orebic

Guest
#19
Wiederbelebte Brückendiskussion

Im Hinblick auf den EU-Beitritt Kroatiens im Juli 2013 hat sich die Diskussion in Kroatien um die Brücke (als Alternative zu einem Neum-Korridor)
wieder belebt. (1)
Dabei spielt die aus Kreisen der Regierung vorgetragene Möglichkeit einer EU-Finanzierungshilfe eine große Rolle und die ebenso bzw. alternativ
erörterten Modalitäten eines Schengen-gerechten Korridords durch BiH.

Um das Interesse der Bewohner der Dubrovnik-Neretva-Gespanschaft zu verdeutlichen haben zwei offensichtlich nicht parteigebundene
Organisationen für den 9. September zu einer außergewöhnlichen Demonstration aufgerufen:


9. September 2012: Tag der Peljesac-Brücke.

Am 9.9. soll ein Event stattfinden, welches das Zugehörigkeitsgefühl der getrennten Landesteile
hervorhebt:

Zwischen dem Festland und der Halbinsel Peljesac ist eine Verbindung durch mehrere hundert Schiffe
an der Stelle der nicht weitergebauten Brücke geplant.

Das ganze soll von Sime Strikoman fotografiert werden.
Veranstalter sind: Udruge branitelja „Zavjet“ i Udruge lađara Neretve

http://www.slobodnadalmacija.hr/Dub...ype/ArticleView/articleId/185726/Default.aspx


(1) http://vijesti.korcula.net/2012091536-EU+-C4-87e+financirati+gradnju+Pelje-C5-A1kog+mosta-21.html
 
E

ELMA

Guest
#20
Dabei spielt die aus Kreisen der Regierung vorgetragene Möglichkeit einer EU-Finanzierungshilfe eine große Rolle
Das war zu erwarten - die Töpfe der EU sind offensichtlich nach deren Meinung prall gefüllt.....:x

und die ebenso bzw. alternativ
erörterten Modalitäten eines Schengen-gerechten Korridords durch BiH.
Was vernünftig wäre ( aber darüber haben wir Nichtbetroffene nicht zu entscheiden)

Ich bin gespannt auf die Resonanz.
Aber ob die Bewohner von Peljesac und Korcula derzeit nicht eher besorgt sind über die geplante "Ausdünnung" der Fährverbindungen zu den Inseln?

Ich habe vor zwei Wochen, als ich dort war, Diskussionen verfolgt. Ist da etwas dran, Orebic? ( Ich kann keine kroat. Zeitung lesen)
Wer will denn dann noch auf Korcula wohnen und arbeiten?

Und bauen die Kroaten nicht zur Zeit einen neuen (nördlichen) Grenzübergang zu Neum? Ich habe da vor kurzem eine riesige Baustelle gesehen.
Weißt Du etwas darüber Orebic?

Gruß,
ELMA
 
Top Bottom