Novigradsko More

Mick

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.793
Zustimmungen
1.373
Punkte
113
Alter
45
Ort
Olching, Germany
#1
Hallo zusammen,

hat von euch schon mal jemand an diesem Binnenmeer Urlaub gemacht und kann mir a bisserl was darüber erzählen? Also wie z. B. dort die Wasserqualität ist? Könnt mir vorstellen, dass es dort etwas "seegrasiger" ist aufgrund der Lage. ;)

Und wie die Orte dort sind zum Urlaub machen bzw. ob es einen besonders schönen gibt, wo man Abends auch mal etwas bummeln gehen kann.

Ich bin am überlegen, vielleicht dort auch mal Urlaub zu machen. Kenne zwar die Gegend um Zadar, Nin, Zaton, Privlaka, Vrsi, usw. Aber dort hab ich es noch nie hin geschafft. :)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.693
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
hallo Mick,

ich bin schon zwei mal um dieses Binnenmeer herumgefahren. Gebadet habe ich dort jedoch noch nie. Meiner Einschätzung nach sind Novigrad und Posedarje am ehesten Orte, wo was los ist.

Ganz im Westen gibt es sandige Strände, z. B. hier bei Posedarje.




grüsse

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
7.375
Zustimmungen
15.062
Punkte
113
#4
Also baden würde ich in dieser Brühe eher nicht:shifty:
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.693
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#5
hallo Anton,

eigentlich war abzusehen, daß die Dreckbrühe nicht jahrzehntelang in den beiden Speicherseen bleibt, sondern diese entweder mal überlaufen oder undicht werden und folglich das Gift irgendwo anders wieder zu sehen ist. Nun also die Zrmanja und damit das Novigradsko More und früher oder später die Badeorte von Starigrad Paklenica bis zur Insel Vir.

Was geschieht nun vor Ort? In der Presse liest man nichts davon. Vielleicht das Übliche. Abwarten, ob sich das Wasser des Flusses bis zum Beginn der Touristensaison wieder farblich verändert hat und damit niemand mehr etwas sieht und weitermachen wie bisher, also nichts tun. :(

grüsse

jürgen
 

Sandy5

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Sep. 2014
Beiträge
1.852
Zustimmungen
10.094
Punkte
113
Alter
65
Ort
Königsbrunn
Website
www.antonsandner.com
#6
hallo Anton,

eigentlich war abzusehen, daß die Dreckbrühe nicht jahrzehntelang in den beiden Speicherseen bleibt, sondern diese entweder mal überlaufen oder undicht werden und folglich das Gift irgendwo anders wieder zu sehen ist. Nun also die Zrmanja und damit das Novigradsko More und früher oder später die Badeorte von Starigrad Paklenica bis zur Insel Vir.

Was geschieht nun vor Ort? In der Presse liest man nichts davon. Vielleicht das Übliche. Abwarten, ob sich das Wasser des Flusses bis zum Beginn der Touristensaison wieder farblich verändert hat und damit niemand mehr etwas sieht und weitermachen wie bisher, also nichts tun. :(

grüsse

jürgen

Das steht zu befürchten, Jürgen.:mad:
 

Suncokret

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2. Feb. 2013
Beiträge
1.370
Zustimmungen
1.085
Punkte
113
#7
Die von Sandy5 verlinkte Seite der Stiftung Meeresschutz stellt die Situation gut dar. Selbst die staatlich/parteilich kontrollierten Medien wie HRT können das nicht verschweigen, z.B.
https://glashrvatske.hrt.hr/en/news...-measures-being-implemented-on-zrmanja-river/ oder
Members of the MOST party were in Obrovac today where they warned that a recent oil spill from the former aluminum oxide plant in Obrovac is the biggest potential ecological catastrophe in this part of Europe. https://glashrvatske.hrt.hr/en/news/domestic/most-party-warns-of-pollution-in-zrmanja-river/
 

zillertaler

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Nov. 2007
Beiträge
754
Zustimmungen
1.528
Punkte
93
Ort
öhm, Zillertal?
#10
Ich habe zwar "gefällt mir" gedrückt, als Danke an Anton, aber diese Umweltsauerei gefällt mir absolut nicht.
Die Menschheit mit ihrem Konsumwahn rottet sich früher oder später selber aus!

Nachdenkliche Grüße
Gerhard
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.693
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#11
Ich habe zwar "gefällt mir" gedrückt, als Danke an Anton, aber diese Umweltsauerei gefällt mir absolut nicht.
Die Menschheit mit ihrem Konsumwahn rottet sich früher oder später selber aus!...
Hallo Gerhard,

Im aktuellen Fall geht's aber glaublich nicht um Konsumwahn, sondern darum, dass in der Endzeit der Tito Diktatur aufgrund völlig falscher Renditeberechnungen ein von Anfang an zum Scheitern bestimmter Industriekomplex aus dem Boden gestampft wurde, dessen giftige Reste bis heute niemand beseitigt hat. Die Firma ist schon Jahrzehnte pleite und der kroatische Staat kümmert sich nicht darum.

Es gibt wohl nicht einmal ein Konzept für die Sanierung! Die wäre sicher möglich, kostet jedoch eine Menge Geld.

Wir haben es in Deutschland geschafft, den Silbersee in Bitterfeld und die strahlenden Uranerzhalden bei Ronneburg als Erbe der ehemaligen DDR zu sanieren. Dazu konnten wir die maroden AKW bei Greifswald zurückbauen, auch wenn die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Warum sollte das in Kroatien nicht auch möglich sein?

Ich kann mir sogar vorstellen, dass dafür auch aus Brüssel Gelder zu bekommen sind. Die Peljesac Brücke kann ja auch für 700 Milliinen Euro gebaut werden. So viel würde doch die Sanierung der giftigen Speicherseen bei Obrovac vermutlich nicht kosten.

Grüsse

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.693
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#13
hallo Suncokret,

dann ist ja alles in Ordnung. Die paar Fischlein in der Zrmanja und das Grünzeugs sind wohl nicht wichtig. :(

Hier noch mal ein Blick auf die ehemalige Verladestation für das Bauxiterz bei Maslenica. Von dem rostigen Ding wird wohl außer der Einsturzgefahr keine Umweltkatastrophe zu befürchten sein.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/das-alte-verladeterminal-für-bauxit-in-maslenica.85017/

...und hier Bilder der Zrmanja vor dem Unglück. Die Farbe des Wassers hängt ausschließlich von der Wassertiefe ab.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/parizevacka-glavica-an-der-zrmanja.84065/

grüsse

jürgen
 
Top Bottom