Molunat – ein Bildbericht

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.143
Zustimmungen
8.657
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#1
Ein Tag in unserem Septemberurlaub sollte an die Südspitze von Kroatien gehen.

Unser Ziel – der Park Prevlaka.

Einen kurzen Abstecher planten wir nach Molunat, einer Halbinsel auf den Weg in den Naturpark. Nun ist daraus doch ein eigener kleiner Bericht geworden.

Von Cavtat aus fuhren wir am Flugplatz Cilipi rechts ab (ausgeschildert Popovici).

Die Ortschaft Popovici hatte für uns auch noch eine besondere Bedeutung. Unser Vermieter Luka erzählte uns, dass es hier einen gut geführten Reiterstall gibt, mit Ausrittmöglichkeiten in das wunderschöne Tal von Konavle (wird noch ein eigener Bericht). Der Kontakt zum Reiterstall war schnell hergestellt und schon für den gleichen Tag ein Ausritt klar gemacht.

Die hüglige Landschaft mit vielen Zypressen, Pinien und Kieferbestand war eine Augenweide.



Das erste Ziel unseres Ausflugs – die Halbinsel Molunat.





Die Abfahrt nach Molunat ist dann gut ausgeschildert.

Es gibt eine gute Verkehrsanbindung an die Halbinsel per Bus. An der Busstation befindet sich eine Tourist-Information.





Hier sieht man bereits, dass der Zugang zur Insel ehemals wehrhaft befestigt war. Diese Wehrmauer wurde 1468 - 71 durch die Republik Ragusa (Dubrovnik) errichtet.
Diese schützten die Buchten Donji (Mali) Molunat im Nordwesten und Gornji (Veliki) Molunat im Südosten - letztere schützt das Inselchen Veli Skolj.

Im Ort selber finden sich prähistorische Hügelgräber und Reste römischer Baukunst.

Ein Blick in die nördlichere Bucht.



Ein Blick in die südlichere Bucht – mit Blick auf das Autocamp.






Die Ortschaft mit Blick auf die montenegrinische Berglandschaft, die sich mit seiner Bergkette (500 – 700m) im Hintergrund abhebt.




Wir wanderten auf der Hauptstraße entlang der Bucht Donji.
Auf einer Anhöhe direkt unter uns die Steilküste hatte man ein super Ausblick auf die Adria.






Das letzte Haus auf dieser Straße wird durch einen Hund bewacht. Er bekam natürlich ein paar Streicheleinheiten und ließ uns dann auch wieder zurück.



Auf dem Rückweg trafen wir einen Fischer mit einer Kiste frisch gefangenen Fisch.

Seltsamerweise stellte er eine Tüte Fische in die Sonne und ging weiter. Sogleich machten sich die Katzen drüber her.



Später folgte die Aufklärung. Der Fischer hat einige Katzen und diese bekommen jeden Tag frischen Fisch aus seinem Fang!

Auf dem Rückweg ein LKW, der noch als Heuabladeplatz seinen Dienst leistet.



Hier auf der Anhöhe entsteht ein neues Feriendomizil.



Zurück zum Ausgangspunkt gingen wir zum Autocamp Monika hinunter in die südlichere Bucht.







Blick auf die Bucht und einer kleinen Insel.



Kleiner Blick hoch auf die neue Villa, die sicher im nächsten Jahr fertig sein wird.



Im Autocamp angekommen, gab es 3 Cappuccino + 2 x Wasser = 48 Kuna.

Da nun schon der 5. Tag unser Ankunft angebrochen war und wir noch nicht einmal in der Adria waren nutzten wir diese Gelegenheit zu einem (unseren einzigem) ausgiebigen Bad.







In der kleinen Konoba (siehe letztes Bild ganz links) zählte ich ca. 60 Sitzplätze, einen zentralen großen Grillplatz. Die Toilettenanlage war sauber.

Mein Eindruck: ein gut geführtes Autocamp, saubere Plätze. An Autokennzeichen habe ich gesehen, A, D, CZ, PL, SLO, HR.

Wer sich genauer über das Camp informieren will:
http://www.camp-monika.hr/autocamp_monika.html

Im Übrigen ist die Badestelle eine Sandbucht und sehr für Kinder geeignet. Gesehen habe ich viele Urlauber, die mit Schnorchel und Flossen im Meer schwammen.

Für einen ruhigen Urlaub ist Molunat sicher eine Empfehlung.

Fotos: burki + heidi
Bericht: burki
 

Midimaster

Midimaster
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Jan. 2005
Beiträge
9.704
Zustimmungen
14.525
Punkte
113
Alter
119
Ort
Samerberg-Grainbach
Website
midimaster12.jimdo.com
#2
Molunat

:) Hi Burki....prima Bildbericht....wie wir es von Dir natürlich gewohnt sind! Danke für die tollen Bilder, aber dort wär es mir zu einsam :lol: LG Jörg...bis bald auf dem Berg :?

Ich wollte noch was sagen...Mist, jetzt sind mir die Zähne rausgefallen!
 
E

ELMA

Guest
#4
Ein schöner Bericht mit vielen Bildern, die den Charakter der grünen Landschaft dieses Küstenabschnittes ausgezeichnet zeigen!

Danke, burki!

Zitat von midimaster:
Einsam, Jörg? Die Bilder vom September täuschen.
Autocamp Monika ist im Sommer gut besucht ( aber nicht überfüllt)- Cavtat ist es nicht weit , burki wird darüber sicher noch berichten.

Gruß,
ELMA
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.143
Zustimmungen
8.657
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#5
Von Cavtat aus sind es ca. 20 Km, von Dubrovnik dürften es ca. 40 Km sein.

Von Cavtat also ca. 30 min.

@Elma - Ja, eine wunderschöne grüne Landschaft, das Konavle - Tal hat irgendwie seine eigenen Reize. Viele Zypressen prägen die Landschaft.


burki
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.143
Zustimmungen
8.657
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#6
Dank an Hartmut, der diesen Bericht aufmerksam gelesen hat. Fälschlicherweise hatte ich Prevlaka als Naturpark ausgegeben, das stimmt natürlich nicht, habe ich geändert. Ob das ein Naturschutzgebiet konnte ich auch nicht ergooglen.

Offiziell heißt er jedoch Park Prevlaka.

burki
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#7
Danke für den tollen Beitrag zum südlichsten Zipfel Kroatiens, den ich schon mal auf dem Rückflug vom Montenegrourlaub 2003 aus der Luft betrachten konnte.

Ostri rt



Zitat von burki:
Dank an Hartmut, der diesen Bericht aufmerksam gelesen hat. Fälschlicherweise hatte ich Prevlaka als Naturpark ausgegeben, das stimmt natürlich nicht, habe ich geändert. Ob das ein Naturschutzgebiet konnte ich auch nicht ergooglen.

Offiziell heißt er jedoch Park Prevlaka.

burki
Ich hatte gehofft, dass Du es stillschweigend änderst. Danke für die Blumen.
 

ibiba

neues Mitglied
Registriert seit
9. Mai 2010
Beiträge
20
Zustimmungen
0
Punkte
1
Ort
49176 Hilter a.T.W.
Website
birnbacher.net
#8
Hallo,

die Fotos sind sehr schön.
Die Zufahrt zum Camp Monika sieht ja etwas abenteuerlich aus (Urton meine Frau).
Hat man die Möglichkeit dort unten irgendwo zu wenden, bzw. ein Wohnwagengespann oben irgendwo stehen zu lassen?
Unser Gespann ist ca. 13m lang.
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.143
Zustimmungen
8.657
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#10
Also Ingo, ein direktes Foto habe ich nicht, was dich interessieren könnte. Jedoch im Ort, vor der Einfahrt zum Camp ist ein Platz wo auch der Bus wenden muss. Das sollte auch für Euch reichen.

Dann kannst du von dort aus zum Camp runter laufen und die Lage checken.

burki
 

micki

neues Mitglied
Registriert seit
11. Okt. 2010
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
75
Ort
Berlin
#13
Hallo Burki,
im letzten Urlaub auf Peljesac hat ein Nachbar mich neugierig auf Molunat und Monikas Camp gemacht.
Durch deinen Bericht haben wir jetzt beschlossen : Im April 2011 gehts dorthin !!!!
Dankeschööööööön !
 
Top Bottom