Mit dem Wohnwagen zu den Plitwitzer Seen

  • Ersteller des Themas mister-wichtig
  • Erstellungsdatum
M

mister-wichtig

Guest
#1
Hallo! Wir sind ja, wie bereits an anderer Stelle erwähnt, ab 20. August für 2 Wochen bei Zadar. Jetzt wollen wir uns (endlich mal) auch die Plitwitzer Seen ansehen. Das ist ja von Zadar aus nicht unbedingt so weit, dass es evtl. auch als Tagesausflug gehen würde - soweit unsere bisherige Panung! Wir waren ja bisher immer mit dem Klappcaravan unterwegs und hatten damit immer das Problem des Auf- und Abbauens des Zeltes. Nun fahren wir dieses Mal das erste Mal mit dem Wohnwagen nach Kroatien. Damit hätten wir ja auch die Möglichkeit, dass wir einfach 2 Tage früher aus Zadar abreisen und uns mit unserem WoWa einfach noch für 1-2 Nächte bei den Seen niederlasssen (CP´s gibt es ja dort) und die Heimreise von dort aus antreten.

Da aber unser Auto nicht wirklich übermotorisiert ist, stellt sich jetzt die Frage, wie ist die Strecke von Zadar zu den Seen, bzw. weiter von den Seen Richtung Zagreb? Gibt es da größere Steigungen zu überwinden, oder ist es (einigermaßen) eben?? Zu erwähnen wäre noch, dass ich (bisher) noch keinerlei Erfahrung mit Wohnwagen-Gespann-Fahren habe, von daher wäre eine Serpentinen-Strasse vielleicht nicht das, was ich unbedingt fahren wollte :) !

LG

Stefan

BTW: ich hoffe, im richtigen Unterforum gelandet zu sein, sonst bitte verschieben, danke!!
 
M

mister-wichtig

Guest
#2
Hmmm, keiner eine Meinung??

Nun ja, nachdem ich gestern eine genauere Karte in der Hand hatte, in der auch Steigungen eingezeichnet sind, hat sich das Thema schon erledigt! Auf der Strecke von Zadar zu den Seen soll es wohl ein Teilstück mit 10% Steigung geben :eek: das möchte ich meinem Auto dann doch nicht mit WoWa antun! Somit wird es ein Tagesausflug werden!!
 

Outdoordreams

aktives Mitglied
Registriert seit
21. Nov. 2010
Beiträge
289
Zustimmungen
82
Punkte
28
Ort
Westerwald
Website
www.outdoordreams.de
#3
Hmmm, keiner eine Meinung??

Nun ja, nachdem ich gestern eine genauere Karte in der Hand hatte, in der auch Steigungen eingezeichnet sind, hat sich das Thema schon erledigt! Auf der Strecke von Zadar zu den Seen soll es wohl ein Teilstück mit 10% Steigung geben :eek: das möchte ich meinem Auto dann doch nicht mit WoWa antun! Somit wird es ein Tagesausflug werden!!
Als Tagesausflug von Zadar ist das aber schon ein ganz schöner Strumpf.
Wenn man An- und Abfahrt (am schnellsten unter Einbeziehung der Autobahn, Anfahrt one-way mind. 2 Stunden) rechnet, bleibt nicht viel Zeit um vor Ort die verschiedenen Teile des Nationalparks zu besuchen.
Realistischerweise sollte man für den Besuch der Plitwitzer Seen mind. 1 vollen Tag einplanen da es sowohl im Bereich der oberen als auch im Bereich der unteren Seen wunderschöne Wasserfälle und Seen zu bewundern gibt.
In einem Kurzbesuch von 4 - 5 Stunden sind die Attraktionen im Park nicht zu "schaffen".
Wir haben im Park 2 Tage verbracht (1 Tag obere Seen, 1 Tag untere Seen) und weniger hätte es für uns nicht sein dürfen. Es gibt aber auch einen Besichtigungsvorschlag der einen Besuch der obere und der untere Seen an einem Tag ermöglicht.

Zur Anfahrt mit WoWa kann ich nichts sagen, aber die Autobahn kam mir jetzt nicht so wirklich steil vor dass es mit WoWa nicht machbar sein sollte.
Wohlgemerkt unter Vorbehalt, da wir keinen WoWa hinter uns herziehen müssen sondern mit PKW + Zelt sehr mobil sind.

Die Anfahrt über die Küstenstrassen und dann durchs Velebit-Gebirge würde ich dagegen mit WoWa nicht empfehlen, da die Auffahrt sowohl von Senj als auch von Karlobag in teilweise ziemlich steilen Serpentinen verläuft.

Grüsse Kate
 
Registriert seit
21. Juni 2010
Beiträge
62
Zustimmungen
1
Punkte
8
Ort
NRW
#4
Hallo,
ich kann mir nicht vorstellen das Dein Auto so schwach ist, das es eine 10 %ige steigung nicht schafft, zumal es auch nur eine ist wie Du schreibst.
Wir waren im letzten Jahr 3 Tage, allerdings auf der Hinreise nach Krk bei den Seen und ich muß sagen das ein Tag nicht reicht um alles zu sehen.
Also lieber zwei, noch besser 3 Tage einplanen und den Berg halt etwas langsammer rauf. Es gibt zwei Campingplätze in ca. 5 Km Entfernung. Wir waren auf dem Platz Grabovac www.camping.info/kroatien/kvarner/camping-turist-grabovac-23232 . Der Platz ist sehr ruhig, Sanitäranlage waren o.k.
es grüßt
alex
 
M

mister-wichtig

Guest
#5
Nachdem der Urlaub inzwischen schon wieder Geschichte ist :( , hier mal die Version, wie wir es nun gemacht haben:

Nach 12 Tagen purem Sonneschein auf dem CP Peros in Nin (direkt neben Zaton gelegen) sind wir am Donnerstag früh (d.h. Abfahrt 8 Uhr - weil die Rezeption erst da aufgemacht hatte, und wir noch den CP bezahlen mussten) mit Sack und Pack los und waren gegen 10:30 am Eingang 1!! Nach einem tollen Tag an den Seen (klar könnte man da mehrere Tage verbringen, aber die Kiddies sind dann davon doch nicht so begeistert ;) ) saßen wir dann gegen 18:00 Uhr schon wieder im Auto und haben uns überlegt, was wir denn nun machen: Campingplatz oder weiterfahren? Wir haben uns für das Letztere entschieden!

Die Anreise zu den Seen verlief übrigens ohne Probleme!! Wir sind von Zadar aus auf die Autobahn und dann bei Gornia Ploca wieder runter und über die D522 und weiter über die D1 zu den Seen! Eine (nennenswerte) Steigung haben wir nicht gesehen :)
 
Top Bottom