Märkte :-)

Martina.R.

neues Mitglied
Registriert seit
19. Apr. 2018
Beiträge
4
Zustimmungen
12
Punkte
3
Alter
50
Ort
Mannheim
#1
Hallo,
ich fahre ja dieses Jahr das erste mal nach Kroatien und wollte daher mal nachfragen wie es ja mit Märkten aussieht?
Kenne das ja von Frankreich und Spanien daher die Frage gibt's das auch in Kroatien (Rovinj)

Meine einmal so Obst und Gemüsemärkte und zu anderem so "allerlei" Märkte wo es auch Klamotten, Taschen und sowas gibt...

Sind vom 19.Mai - 01.Juni dort..

Viele grüße

Martina
 

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.235
Zustimmungen
4.902
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#2
Da kann man nur mit einem "Ja" antworten.
Ich denke, das ist nicht länderabhängig, sondern eher eine typische Mittelmeersache.
Allerdings gibt es regionale Unterschiede, Istrien dürfte mit den Märkten ganz vorne liegen, auf Krk z.B. gibt es wesentlich weniger "Obst- und Gemüsemärkte".
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
16.274
Zustimmungen
17.124
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
E

ELMA

Guest
#5
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Kroatien_Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11. Sep. 2012
Beiträge
508
Zustimmungen
1.681
Punkte
93
Alter
57
Ort
Limburg/Lahn (Hessen)
#7
Hallo Martina,

in Rovinj selbst gibt es auch einen großen Markt mit Obst, Gemüse, vielen lokalen Produkten, aber auch Souvenirs und jeglichen anderen Kram ;)
Dieser ist am Eingang zur Altstadt und eigentlich nicht zu verfehlen. Meines Wissens ist der täglich.

http://www.inforovinj.com/deu/rovinj/info/green-market.asp

Bei einem Rovinj Besuch kommen wir da nie dran vorbei. :)

Viel Spaß in Istrien
 
D

driburger

Guest
#8
Hallo,
ich fahre ja dieses Jahr das erste mal nach Kroatien und wollte daher mal nachfragen wie es ja mit Märkten aussieht?
Kenne das ja von Frankreich und Spanien daher die Frage gibt's das auch in Kroatien (Rovinj)

Meine einmal so Obst und Gemüsemärkte und zu anderem so "allerlei" Märkte wo es auch Klamotten, Taschen und sowas gibt...

Sind vom 19.Mai - 01.Juni dort..

Viele grüße

Martina
Gerade von Rovinj kann man (oder Frau) gut die verschiedenen Märkte besuchen:

Bale jeden 2. Samstag im Monat, der kleinste aber tolles Café in der Nähe
Buzet jeden 1. Freitag und jeden 3. Donnerstag im Monat
Labin jeden 3. Mittwoch im Monat
Motovun jeden 3. Montag im Monat
Pazin jeden 1. Dienstag im Monat
Svetvincenat jeden 3. Samstag im Monat
Visnjan jeden letzten Donnerstag im Monat im Monat
Vodnjan jeden 1. Samstag im Monat
Zminj jeden 2. Mittwoch im Monat

Dies sind alles "allerlei" Märkte.

Gruß aus dem sonnigen Bad Driburg

Michael

wo bist du in Rovinj
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

freerider13

aktives Mitglied
Registriert seit
25. Juli 2012
Beiträge
266
Zustimmungen
250
Punkte
63
#10
Servus!

Und zum festen Markt in Rovinj:
Nimm für Obst und Gemüse etwa die ersten 2-3 Reihen von der Fischhalle aus gesehen - also die hinteren.
Die vorderen Richtung Souvenirstände sind eher die touristischen - mit hübsch aufgestapelten aber importierten Warenbergen zu stolzen Preisen. :hungover:
Wenn du heimische Ware willst, dann lieber Finger weg davon...;)

Wenn du vor Ort bist siehst du sofort, was ich meine.

Schöne Grüße und viel Spaß,
Jan
 
S

stoitschkov

Guest
#11
Hallo Martina, und wenn Ihr schon mal auf dem Markt seid, dann probiert unbedingt mal Nespoli (jap. Wollmispel )
Wikipediea:
Die birnen- oder eiförmigen Scheinfrüchte sind etwa 5 cm lang und haben an der dicksten Stelle einen Durchmesser von etwa 4 cm. Ihre dünne, hellgelbe Haut ist fein behaart und kann leicht abgezogen werden. Das Fruchtfleisch der Loquat ist gelblich bis orangefarben und je nach Sorte fest oder weich. Es ist saftig und erfrischend und hat einen süßsauren Geschmack. Unreif schmeckt die Frucht sehr sauer. Reife Früchte erkennt man an kleinen braunen Flecken auf der Schale. Sie sind kein Zeichen von Verderb. An der Frucht sind die eingebogenen Kelchblätter gut erkennbar. Die Frucht enthält in der Regel ein (häufig, vor allem bei Zuchtsorten) bis zehn (sehr selten) harte, glatte Samen, aus denen sich sehr leicht Jungpflanzen ziehen lassen. Die Früchte sind bei uns regelmäßig im April und Mai auf Märkten und in Obstgeschäften erhältlich. Meist werden sie als „Nisperos“, „Mispeln“, „Nespoli“ oder „Nèfles japonais“ angeboten.

Oder einfach von einem Baum in der Umgebung pflücken und probieren!
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.052
Zustimmungen
12.694
Punkte
113
Ort
Saarland
#12
Ganz hinten ,bei einer alten Dame am Stand ,hatten wir Feigen gekauft.Sie sahen ,,unschön“ aus ,kosteten deshalb nicht viel und waren die Besten die wir jemals gegessen haben.
 
H

Harry58

Guest
#13
Preise, für z.B. Kleidung, auf den Tori-Märkten nie beim 1. Angebot akzeptieren.
Je nach Geschick sind bis zu 25% Nachlass möglich, weil der vorher schon draufgeschlagen wurde.


Gruß vom :teddy:
Harry
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
9.344
Zustimmungen
18.453
Punkte
113
#14
Ganz hinten ,bei einer alten Dame am Stand ,hatten wir Feigen gekauft.Sie sahen ,,unschön“ aus ,kosteten deshalb nicht viel und waren die Besten die wir jemals gegessen haben.
Hallo Ute,ich liebe die unschönen,grünen Feigen.Hier in der Nachbarschaft von Angelika in Kastela gibt es auch Feigenbäume.Leider bin ich allergisch, mir brennt danach meine Zunge:(

Grüssle,Julia
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
9.344
Zustimmungen
18.453
Punkte
113
#15
Preise, für z.B. Kleidung, auf den Tori-Märkten nie beim 1. Angebot akzeptieren.
Je nach Geschick sind bis zu 25% Nachlass möglich, weil der vorher schon draufgeschlagen wurde.


Gruß vom :teddy:
Harry
Klar,feilschen ist auf solchen Märkten ein unbedingtes Muss!!
Haben wir heute in Trogir auf dem Markt mitbekommen. Selbst auf dem Trödelmarkt dort,hörten wir alle Einheimischen handeln!
Grüssle,Julia
 

Bernd T.

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juli 2005
Beiträge
237
Zustimmungen
227
Punkte
43
#16
Gibt es neben den Gemüsemärkten auf Istrien auch - wie soll ich sagen - "Haushaltsmärkte"? also Märkte, wo man auch Werkzeug, Töpfe, Grill-Zubehör und vor allem Peka-Deckel (die aus Blech getriebenen mit dem Blechring oben drauf) bekommt?

Die gusseisernen Pekas gibts ja in den lokalen Baumärkten, aber das sind auch Monster...

Hier im Forum gabs mal einen Beitrag über so einen Markt in Mitteldalmatien:
http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/zadvarje-markttag-im-oktober.68561/
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.676
Zustimmungen
4.875
Punkte
113
#17
Hallo Bernd auf den Märkten die einmal im Monat in den verschiedenen Orten abgehalten werden, findest Du Alles von Werkzeug,Schmiedesachen,Korbwaren,Kleider,Schuhe, ectr.Gruß Traudl
 

Kajakfan

neues Mitglied
Registriert seit
7. Juli 2012
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Punkte
1
#18
Servus!

Und zum festen Markt in Rovinj:
Nimm für Obst und Gemüse etwa die ersten 2-3 Reihen von der Fischhalle aus gesehen - also die hinteren.
Die vorderen Richtung Souvenirstände sind eher die touristischen - mit hübsch aufgestapelten aber importierten Warenbergen zu stolzen Preisen. :hungover:
Wenn du heimische Ware willst, dann lieber Finger weg davon...;)

Wenn du vor Ort bist siehst du sofort, was ich meine.

Schöne Grüße und viel Spaß,
Jan
Kann das (aus langjähriger Beobachtung) nur bestätigen: In den vorderen Reihen zum Meer hin - wo die dreisten Verkäufertypen fast jeden Passanten allzu jovial in seiner eigenen Sprache ansprechen - kosten beispielsweise Trauben (vermutlich importiert) stets das 4-6-fache der Preise in mitteleuropäischen Supermärkten, Melonen sind etwa 3-4-mal so teuer. Weiter hinten, bei den einheimischen älteren Damen, sind die Preise durchaus erträglich und die Waren gar nicht schlecht - wenngleich sich das Angebot doch ziemlich unterscheidet (z. B. gibt es in den hinteren Reihen, wenn ich mich recht entsinne, keine Trauben, dafür vorrangig diverses Gemüse). Alternativ kann man auch in den Läden/Warenmärkten der Umgebung Obst u. Gemüse halbwegs günstig einkaufen - sofern das "Erlebnis Markt" nicht im Mittelpunkt steht. Einen Haufen Ramsch, Souvenirs und auch Damen-Accessoires (zu sehr unterschiedlichen Preisen) gibt es übrigens bei den gesonderten Ständen gleich daneben, in Richtung Meer bzw. dann noch weiter entlang der Uferpromenade...
Grüße,
Andreas
 

freerider13

aktives Mitglied
Registriert seit
25. Juli 2012
Beiträge
266
Zustimmungen
250
Punkte
63
#19
Kann das (aus langjähriger Beobachtung) nur bestätigen: In den vorderen Reihen zum Meer hin - wo die dreisten Verkäufertypen fast jeden Passanten allzu jovial in seiner eigenen Sprache ansprechen - kosten beispielsweise Trauben (vermutlich importiert) stets das 4-6-fache der Preise in mitteleuropäischen Supermärkten, Melonen sind etwa 3-4-mal so teuer. Weiter hinten, bei den einheimischen älteren Damen, sind die Preise durchaus erträglich und die Waren gar nicht schlecht - wenngleich sich das Angebot doch ziemlich unterscheidet (z. B. gibt es in den hinteren Reihen, wenn ich mich recht entsinne, keine Trauben, dafür vorrangig diverses Gemüse). Alternativ kann man auch in den Läden/Warenmärkten der Umgebung Obst u. Gemüse halbwegs günstig einkaufen - sofern das "Erlebnis Markt" nicht im Mittelpunkt steht. Einen Haufen Ramsch, Souvenirs und auch Damen-Accessoires (zu sehr unterschiedlichen Preisen) gibt es übrigens bei den gesonderten Ständen gleich daneben, in Richtung Meer bzw. dann noch weiter entlang der Uferpromenade...
Grüße,
Andreas
Fast, zwei Sachen muss ich korrigieren:
Die Damen hinten haben schon auch Trauben - aber aus eigenem Anbau und daher immer wenig.
Wie sagt meine Schwiegermutter so schön: "Um halb zehn zum Markt? Spar dir den Weg - eh schon alles weg!"

Und: Böse Zungen behaupten: Die Händler vorne importieren nix selber. Das ist einfach das Zeug vom örtlichen LIDL...;)
Also früh dran sein. Fischhalle ist zB. bis vor 9.00 Uhr am besten - danach gibt's noch Reste.

Schöne Grüße,
Jan
 
Top Bottom