Kroatische Regierung senkt Pensionsalter wieder auf 65

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.936
Zustimmungen
10.639
Punkte
114
Alter
65
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#1
Online seit heute, 14.33 Uhr



In Kroatien wird das Pensionsantrittsalter wieder von 67 auf 65 Jahre gesenkt. Die Regierung schickte heute entsprechende Gesetzesänderungen ins Parlament, mit denen auch höhere Abschläge für Frühpensionisten reduziert werden, wie die kroatische Nachrichtenagentur HINA berichtete. Der umstrittenen Pensionsreform, die heuer in Kraft getreten war, hatte eine Volksabstimmung gedroht.
Die Initiative „67 ist zu viel“, die von den drei größten Gewerkschaften des Landes ins Leben gerufen wurde, sammelte im Sommer mehr als 748.600 Wählerunterschriften, um ein Referendum gegen die neue Regelung zu erzwingen. Die Initiative forderte die Senkung der Altersgrenze, die mit 2033 eingeführt werden sollte, und die Abschaffung von höheren Abschlägen bei Frühpension.
Angesichts der Unterstützung von mehr als 700.000 Wählerinnen und Wählern sei die Regierung auf die Vorschläge der Initiative eingegangen, sagte der für das Pensionssystem zuständige Arbeitsminister Josip Aladrovic laut HINA. Mit den jetzigen Gesetzesänderungen werden allerdings auch Voraussetzungen für diejenige geschaffen, die länger arbeiten möchten, hieß es.

weiter lesen
 

pedro55

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
478
Zustimmungen
975
Punkte
93
Alter
64
Ort
Fichtelgebirge
#2
Na ja, ich finde das auch gut. Hätte nämlich auch bis 66 Jahre schon arbeiten müssen. Habe aber Altersteilzeit beantragt und gehe deshalb nächstes Jahr in die Freistellungsphase (die Kosten dafür muss ich tragen). Aber das ist natürlich auch eine Frage der Finanzierung durch das Rentensystem. Und ob der kroatische Staat sich das auf Dauer leisten kann, wage ich einfach mal zu bezweifeln.
 
Top Bottom