Kroatiens Rentensystem wird reformiert

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
20.657
Zustimmungen
17.800
Punkte
113
Ort
Medulin
#2
Ja, interessant, wieviel Unsinn man in zwei Minuten erzeahlen kann. :)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.979
Zustimmungen
14.792
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#3
hallo burki,

überall die gleichen Probleme. Ob in Deutschland oder den anderen EU-Staaten einschließlich Kroatiens.

Anderes als hierzulande gibt es in Kroatien aber eine hohe Arbeitslosigkeit oder nur befristete Arbeitsverhältnisse und so ist die Rentenkasse im Defizit.

grüsse

jürgen
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
3.431
Zustimmungen
12.808
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#4
Nicht nur Arbeitslose.Die Zahlen sind angeblich gesunken.Sonder die Abwanderung.
http://www.kastela.org/novosti/hr/3...tanovnika-glina-je-ostala-bez-svakog-cetvrtog
Ein Teil der Übersetzung:

Aber auch in den großen Städten ist die Einwohnerzahl zurückgegangen. Von den vier größten wurde der Zuwachs nur in Zagreb verzeichnet, und dies ist mit 1,8 Prozent der Bevölkerung bescheiden. Die restlichen drei kroatischen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern verzeichneten einen Rückgang - Split von 3,8 Prozent, Osijek um 4,5 Prozent und Rijeka um 7,4 Prozent. Unter den Bezirkszentren erlitt Vukovar den stärksten Bevölkerungsrückgang, der im Beobachtungszeitraum jeden sechsten Einwohner verlor::(
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.595
Zustimmungen
9.660
Punkte
114
Alter
65
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#5
Nicht nur Arbeitslose.Die Zahlen sind angeblich gesunken.Sonder die Abwanderung.
http://www.kastela.org/novosti/hr/3...tanovnika-glina-je-ostala-bez-svakog-cetvrtog
Ein Teil der Übersetzung:

Aber auch in den großen Städten ist die Einwohnerzahl zurückgegangen. Von den vier größten wurde der Zuwachs nur in Zagreb verzeichnet, und dies ist mit 1,8 Prozent der Bevölkerung bescheiden. Die restlichen drei kroatischen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern verzeichneten einen Rückgang - Split von 3,8 Prozent, Osijek um 4,5 Prozent und Rijeka um 7,4 Prozent. Unter den Bezirkszentren erlitt Vukovar den stärksten Bevölkerungsrückgang, der im Beobachtungszeitraum jeden sechsten Einwohner verlor::(
Da passt dann dieser Artikel ganz gut:

BRAIN-DRAIN
Wenn die junge Elite das Land verlässt: Kroatien
Hier der Artikel

 

Suncokret

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2. Feb. 2013
Beiträge
1.386
Zustimmungen
1.105
Punkte
113
#6
Wir haben dazu ja schon die Diskussion http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/renten.81868/page-5 Sollen wir das zusammenlegen? Warum fällt mir dieser Artikel vom 8. Januar 2018 wieder ein? ; -)
https://glashrvatske.hrt.hr/de/nachrichten/politik/reform-des-rentensystems-in-kroatien/
(...) Der kroatische Minister für Arbeit und Rentenwesen Marko Pavić sagte am Montag in Vukovar folgendes:
„Die ganzheitliche Rentenreform wird in diesem Jahr stattfinden. Unser Ziel ist es, die Renten und Angemessenheit zu erhöhen. Was ich definitiv sagen kann, ist, das Rentensystem ist nachhaltig und sicher, und die Renten unserer Bürger stehen nicht infrage. (...)
 
Top Bottom