Kroatien 2020 Teil 5: Der Kubus bei Baške Oštarije

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
2.236
Zustimmungen
4.890
Punkte
113
Alter
46
Ort
Landkreis Börde
#1
Kroatien 2020 Teil 5: Der Kubus bei Baške Oštarije

In Karlobag zweigt von der Jadranska Magistrala die D25 nach Gospić ab. An sich nichts ungewöhnliches, aber diese Serpentinen-Straße führt über ca. 16 km von fast 0 m hinauf auf eine Höhe von 927 m. Und auf dem Bergsattel Oštarijska vrata befindet sich der Kubus, ein Aussichtspunkt, in unmittelbarer Nähe des Ortes Baške Oštarije. Dieser wurde 1846 (?) während der 2. umfangreichen Rekonstruktion der Straße von Karlobag nach Gospić aufgestellt.
Der Kubus hat auf 3 Seiten Inschriften, von denen 2 leider nicht mehr zu erkennen sind, wie später noch auf meinen Bildern zu sehen sein wird.
Vom Kubus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Adria, die Insel Pag und auch Landeinwärts auf die Landschaft.

An unserem Anreisetag nach Starigrad-Paklenica fuhren wir hier von Gospić kommend, dort hatten wir die Autobahn verlassen, schon einmal entlang und ich werde nie diesen Ausblick vergessen, als ich durch den kleinen Tunnel fuhr und sich das Meer vor mir auftat. Dieses Bild ist, neben vielen anderen schönen Aussichten, für immer in meinem Kopf gespeichert.

Als erstes möchte ich Euch die Bilder zeigen, welche ich am Anreisetag von einem Aussichtspunkt etwas weiter hinunterwärts aus aufgenommen habe.









Und nun geht es weiter mit dem Tag, an dem wir den Kubus genauer besichtigt haben.
Es folgen ein paar Bilder, aufgenommen direkt vom Parkplatz aus.















Auf dem Parkplatz stehen 2 Informationstafeln.





Ich machte mich also auf den Weg hinauf. Es gibt einen recht abenteuerlichen und steilen Weg rechts des Tunnels, für diesen entschied ich mich nicht, sondern wählte den etwas seichteren links des Tunnels.

Im übrigen kann man auch mit dem Auto hinauf fahren, ca. 500 m wieder zurück bergab gibt es eine Abzweigung, der Weg ist asphaltiert und man gelangt auch auf einen kleinen Parkplatz in der Nähe der Treppe, die hinauf zum Kubus und zur Aussichtsplattform führt.










Diese Holzhütte dient sicher als Unterstand bei schlechtem Wetter.



Über diese 33 Stufen gelangt man hinauf.







Unten rechts ist dieses Schild angebracht.
Ich habe mal versucht, mit Google zu übersetzen.
"Dieses Denkmal wurde vor dem Abriss gerettet und restauriert.
Durch die Bemühungen der Mitglieder H. P. U. "PRPA" B. Oštarje 2003"




Auf der einen Seite des Würfels ist diese Inschrift zu lesen.
Ferdinandus I Österreichischer Imperator MDCCCXLVI.



Die anderen beiden Inschriften sind leider nicht mehr zu erkennen.





Ein kurzer Ausblick.







Und hier der Blick ins Hinterland.









Auf diesem Gedenkstein ist die Geschichte dieser Straße vermerkt.


Die Übersetzung:
1750 - 1752 Die erste Straßenverbindung Gospić - Karlobag für den Kutschenverkehr wurde gebaut
1784 - 1786 Erste Rekonstruktion
1841 - 1851 Zweite Rekonstruktion
1964 - 1968 Der dritte Umbau und die Asphaltierung der Straße für den Autoverkehr wurden durchgeführt


Im unteren Teil wurde anscheinend etwas aus dem Schriftzug entfernt. Es macht irgendwie auch keinen richtigen Sinn.
Gedenktafel im Zeichen von ...............................................................
Bauherren der Asphaltstraße Gospić - Karlobag werden von Träumern der Gemeinde Gospić aufgezogen.





Fortsetzung folgt.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.002
Zustimmungen
11.047
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#2
Jaja, ich habe schon gehört, dass man von dort eine atemberaubende Aussicht hat, was Deine tollen Bilder ja auch dokumentieren. Wenn man in Starigrad wohnt, ist die Anreise über diese Straße wohl Pflicht.

Erstaunlich, dass man bereits so früh im 18. Jahrhundert dort oben einen Verbindungsweg geschaffen hat.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
2.236
Zustimmungen
4.890
Punkte
113
Alter
46
Ort
Landkreis Börde
#3
Heiko, ja, sicher gab es dort in der Region keine Straße zur Küste, über die Waren und Rohstoffe transportiert werden konnten.

Ich kann nur jedem empfehlen, wenn er in dieser Region ist, die D25 einmal zu fahren und diesen Aussichtspunkt zu besuchen.


Viele Grüße, Daniel.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
2.236
Zustimmungen
4.890
Punkte
113
Alter
46
Ort
Landkreis Börde
#4
Fortsetzung

Dann kommt man zu diesem Rondell. Was es hiermit aufsich hat, weiss ich leider nicht.



Und weiter geht es zum Aussichtspunkt, an dem auch ein Fernrohr anbegracht ist.









Nachdem ich noch einmal diesen herrlichen Ausblick genossen hatte, machte ich mich auf den Weg zurück zum Parkplatz, denn wir hatten an diesem Tage ja noch mehr vor.











Dieser Aussichtspunkt ist auf jeden Fall ein lohnendes Ausflugsziel. An dem Tag, als wir hier oben gewesen sind, waren unten an der Küste ca. 30 Grad und hier oben nicht mal 20 und es ging ein recht frischer Wind.
Von hier oben starten auch einige Wanderwege, also es ist für jeden etwas dabei.


Zum Schluss wie immer einige informative Links.

Im Forum gibt es schon ein paar Berichte darüber:
Von @Sandy5 https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-straße-von-gospic-nach-karlobag.84192/
Von @ELMA https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/von-gospić-nach-karlobag-über-das-velebitgebirge.82599/
Von @Mifle0371 https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/fahrt-von-karlobag-in-richtung-gospic.55966/

Zu Wikipedia Karlobag:
https://de.wikipedia.org/wiki/Karlobag

Zu tz-arlobag.hr:
http://www.tz-karlobag.hr/deu/opsirnije/sehenswurdigkeiten/kubus/2

Zu Wikipedia Baške Oštarije:
https://de.wikipedia.org/wiki/Baške_Oštarije

Zu Google Maps:
Standort Kubus

In Baške Oštarije gibt es auch einen Campingplatz:
https://www.eurocampings.de/kroatien/lika-senj/baske-ostarije/



Demnächst geht es in einem neuen Thread weiter mit Kroatien 2020 Teil 6 ......


Gruß, Daniel.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
16.328
Zustimmungen
17.194
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#9
Hallo Daniel,

Dort oben war ich auch schon ein paar mal. Der Wind, genaugenommen die Bora kann hier schon extrem stark wehen. Ich erinnere mich an einen Tag wo ich die Türe des Pkw mit beiden Händen festhalten musste weil der Wind sonst die Aufhängung beschädigt hätte.

Danke fürs Zeigen.

Grüsse

Jürgen
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
2.236
Zustimmungen
4.890
Punkte
113
Alter
46
Ort
Landkreis Börde
#10
Vielen Dank Euch allen für Eure lobenden Worte.:)

@claus-juergen
Das glaube ich gern. An dem Tag, als wir dort waren, ging der Wind auch ein wenig und es war relativ kühl dort oben, auf jeden Fall unter 20 Grad, während unten an der Küste schon über 30 Grad waren.


Viele Grüße, Daniel.
 
Top Bottom