Kroatien 2020 Teil 11-1: Nationalpark Krka - Lozovac

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
2.969
Zustimmungen
6.372
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#1
Kroatien 2020 Teil 11-1: Nationalpark Krka - Lozovac

Natürlich stand in unserem Urlaub 2020 auch ein Besuch des Krka-Nationalparkes auf dem Plan.
Im Vorfeld hatte ich mich intensiv über die verschiedenen Eingänge des NP informiert. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an @claus-juergen für seine wertvollen Tipps.
Unsere Wahl fiel auf den Eingang in Lozovac. Und so machten wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel von Starigrad Paklenica aus auf den ca. 1-stündigen Weg dorthin. Wir fuhren die A1, da wir relativ pünktlich ankommen wollten. Auf der Autobahn war nicht allzu viel los, und so kamen wir gut durch.
Wir hatten einen Wochentag gewählt und rechneten, auch der momentanen Situation geschuldet, mit nicht allzu viel Andrang. Aber weit gefehlt, denn der eigentliche, geteerte Parkplatz war bereits gerammelt voll, sodass wir etwas abseits auf dem großen unbefestigten Platz, auf dem auch der Busparkplatz ist, uns ein schattiges Plätzchen suchen mussten. Aber egal.

Hier ein paar Informationen zum Nationalpark Krka.

Zitat aus Kroati.de (#1 - Link am Ende dieses Berichtes):

"Der Nationalpark Krka umfasst den größten Teil des Flußverlaufes und der Uferregion des gleichnamigen Flusses Krka, von der historischen Stadt Knin, unweit von seinem Ursprung, bis hin nach Skradin. In Skadrin verwandelt sich der Flusslauf der Krka in eine lange und tiefe Meeresbucht.

Der Nationalpark Krka wurde 1955 gegründet. Bereits 1948 wurde das Gebiet des Parks als seltenes Naturgut und bedeutendes Gebiet eingestuft. Zwischen 1985 und 1997 wurde die Fläche des Nationalparks auf insgesamt 109 km² erweitert.

Attraktion des Nationalparks sind die sieben Wasserfälle. Die größten und schönsten Wasserfälle sind der Skradinski buk und Roški slap. Entlang der Krka und der Seen findet man viele alte Festungsruinen, Mühlen und einige Klöster. Hervorzuheben ist das Franziskanerkloster auf der Insel Visovac. Die ca. 1 ha große Insel wurde teilweise künstlich aufgeschüttet. Man erreicht sie mit einem der zahlreichen Ausflugsboote, die auf dem See verkehren."

Zitat Ende.


Nun geht es also los, erstmal Richtung Eingang.



Wir kauften uns 2 Tagestickets, wenn ich mich recht erinnere bezahlte ich für die beiden Tickets so um die 400 Kuna.

Man kann entweder mit einem Bus hinunter zu den Wasserfällen fahren oder über den ausgeschilderten ca. 900 Meter langen Fußweg hinunterlaufen. Wir wählten den Fußweg, was nicht unbedingt auf Zustimmung bei meiner Frau stiess. Der Weg führt stellenweise recht steil und über loses Geröll hinab. Also unbedingt auf festes Schuhwerk achten!





Wir kamen aber gut unten an, orientierten uns kurz und gingen dann in Richtung Startpunkt des Rundweges. Dort stand allerdings eine riesige Menschenmenge, die, so wie es aussah, immer etappenweise auf den Rundweg gelassen wurde. Auch staute es sich auf dem Weg, da als erstes die Mühlen besichtigt werden können.

Wir entschieden uns also gegen den Rundweg, denn auf so ein Gedrängele hatten wir absolut keine Lust.

Wir gingen also weiter Richtung Gaststätte und dem Aussichtspunkt.













Wir genehmigten uns ein kühles Mineralwasser und genossen die Ausblicke.
















Ein Stück weiter des Weges hat man die ersten Ausblicke auf einige Wasserfälle.










Der Übersichtsplan in Form eines Reliefs.



Überall sind kleine Bachläufe zu sehen.








Nun ging es weiter zum Aussichtspunkt.



Der unkontrolliert drängelnden Selfie-Fraktion zum Trotz erkämpfte ich für meine Frau und mich einen einigermaßen guten Foto-Standpunkt.







Da uns das Gedrängele nervte, begaben wir uns wieder in ruhigere Gefilde.
Etwas Abseits steht diese kleine Kirche.
Crkva sv. Nicole.






Da wir an diesem Tag noch mehr besichtigen wollten, beschlossen wir, uns auf den Rückweg zum Parkplatz zu machen.





Wir entschieden uns gegen den Fußweg, sondern zogen die Busfahrt hinauf dieses Mal vor.
Der Parkplatz war gefühlt mittlerweile noch voller geworden.






Und so machten wir uns auf die Fahrt zu unsere nächsten Station.
Also seid gespannt, denn bald heisst es: Kroatien 2020 Teil 11-2: Nationalpark Krka - ...........



Hier noch einige informative Links.

Im Forum gibt es schon einige Berichte über den Krka-NP.
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-krka-wasserfälle.85613/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/krka-nationalpark-zur-corona-zeit.85538/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/ein-besuch-bei-der-krka-quelle.85516/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-insel-visovac-im-gleichnamigen-see-der-krka.85472/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/der-roski-slap-an-der-krka-1-teil.84955/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/2326-knin-blick-von-der-festung-auf-die-krka.84268/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/2297-nationalpark-krka-kloster-krka-katakomben.84002/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-höhle-ozidana-beim-roski-slap-an-der-krka.83997/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-krka-quelle-bei-knin.83768/


Hier befindet sich Lozovac:
Google Maps - Lozovac

#1 - Zu kroati.de:
https://www.kroati.de/kroatien-infos/nationalpark-krka.html

Zu Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Krka

Es gibt auch einige Möglichkeiten zum Camping:
https://www.camping.hr/de/campingplatze/krka

https://www.camping.hr/de/campingplatze/marina-lozovac



Gruß, Daniel.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Inhaltsverzeichnis


Kroatien 2020 Teil 1: Ličanka, Velebitsko-Brauerei Donje Pazarište

Kroatien 2020 Teil 2: Starigrad-Paklenica: Die Stadt, Kirche Sv. Petar und Večka Kula

Kroatien 2020 Teil 3: Starigrad-Paklenica, Winnetou-Museum

Kroatien 2020 Teil 4: Der Nationalpark Paklenica

Kroatien 2020 Teil 5: Der Kubus bei Baške Oštarije

Kroatien 2020 Teil 6: Obrovac und das Tal der Zrmanja

Kroatien 2020 Teil 7: Nin

Kroatien 2020 Teil 8: Zadar

Kroatien 2020 Teil 9: Perušić

Kroatien 2020 Teil 10: Das Nikola Tesla - Gedenkmuseum in Smiljan

Kroatien 2020 Teil 11-1: Nationalpark Krka - Lozovac

Kroatien 2020 Teil 11-2: Nationalpark Krka - Klosterinsel Visovac

Kroatien 2020 Teil 11-3: Nationalpark Krka - Roški Slap

Kroatien 2020 Teil 11-4: Nationalpark Krka - Krka-Kloster bei Kistanje

Kroatien 2020 Teil 11-5: Fahrt von Kistanje nach Obrovac

Kroatien 2020 Teil 12: Mirila Ljubotić

Kroatien 2020 Teil 13: Vrana - Die mittelalterliche Festung Gradina

Kroatien 2020 Teil 14: Insel Pag mit dem Olivenhain Lun und Pag-Stadt

Kroatien 2020 Teil 15: Murter

Kroatien 2020 Teil 16: Šibenik - Die Stadt, Kathedrale des Hl. Jakob, Kloster des Hl. Franziskus, Festung des Hl. Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.442
Zustimmungen
21.397
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
hallo Daniel,

wenn da wirklich so viel los war, hast du es jedenfalls gut verstanden, die anderen tausende Besucher nicht aufs Bild zu bringen. ;)

Ich bin ja auch jemand, der den Trubel scheut. Nun habe ich diesen Teil des Krka Nationalparks gesehen und das war es dann für mich. So schön es dort sein mag, aber es gibt andere ruhigere Teile der Krka die genauso schön, aber kaum frequentiert sind.

Danke jedenfalls fürs Zeigen.

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
2.969
Zustimmungen
6.372
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#3
Jürgen, ich versuche immer, so wenig Leute wie möglich mit abzulichten, damit ich nachher beim Zeigen hier wenig unkenntlich machen zu müssen. Mittlerweile gelingt mir das ganz gut, wenn ich da an meine früheren Bilder denke.....;)

Ich vermute, am Rundweg war das der morgendliche Schub. Wir waren so nach 10 Uhr dort, und da werden auch die anderen Besucher gerade erst angekommen sein.
Unter normalen Umständen stört mich sowas nicht allzu sehr, aber in diesen Zeiten, wo auf Abstand geachtet werden soll, muss man sowas nicht haben.


Viele Grüße, Daniel.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.650
Zustimmungen
12.625
Punkte
113
Alter
47
Ort
Kassel
#6
Vielen Dank, Daniel. Du hast schöne Bilder eingestellt! Man will auf den Bildern ja kein Menschengedränge und macht das Bild dann, wenn nicht gerade 100 Leute durchgehen. Außerdem wird man für den Reisebericht nur die besten Bilder aussuchen.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
2.969
Zustimmungen
6.372
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#7
Stimmt Heiko. Das ist manchmal gar nicht so einfach, Bilder mit möglichst nur wenigen Leuten darauf zu machen.
Bei mir sind von über 2500 immerhin rund 1000 mehr oder weniger verwertbare Bilder übrig geblieben.


Liebe Grüße, Daniel.
 
Top Bottom