Kap Kamenjak

SunnySun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
741
Punkte
93
Seit Jahren schwärmen mir immer wieder Menschen von Kap Kamenjak vor. Es soll nette Buchten, Klippen zum Springen und gute Beach Bars, speziell die Safari Bar geben.

Das ist direkt peinlich, nach so vielen Urlauben in Istrien, aber das plus ein paar Bilder sind so mein Kenntnisstand.

Soll sich aber ändern, heuer solls mal live vor Ort gehen.

Meine Fragen, via Suchfunktion hab ich nicht so recht das gefunden, was ich an Antowrten gesucht habe:

- Kap Kamenjak liegt ja in einem - ich nenne es mal so - Naturschutzgebiet. Mit dem Auto darf ich rein? Was kostet das dann (aktuell)? Gibts da eine offizielle Website/Anlaufstelle dafür?
- Klippenspringen solls da geben - ich bin nur zu versucht. Wo genau muss ich dafür hin? :)
- Safari Bar - oder andere Empfehlungen?
- i.d.R. vermutlich alles nicht zu einsam. Wie siehts denn in Zeiten von Corona aus? Menschenmassen oder Ruhe? Oder gibts genug Buchten, die gut zugänglich sind und dennoch ruhig? Wandern wollten wir nicht so direkt.
- allgemein gern alles an Tipps von Anreise bis "Musste sehen/machen" für Unerfahrene

Danke vorab und Grüße in die Runde :)
 

t-kal

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2. Nov. 2019
Beiträge
1.478
Punkte
113
Alter
42
Ort
Raum Hannover
Hallo Sunny,

bei Kroati.de gibt es einige Infò s. Auch mit einem Link zur Original-Website.
https://www.kroati.de/kroatien-infos/kap-kamenjak.html

Bars gibt es am Kap einige. Mal mehr, mal weniger schöne. Das muss man für sich herausfinden, ob es gefällt.
Um zu den Klippen zu gelangen musst du einfach der Beschilderung Marla Kolumbarika folgen. Das liegt fast ganz im Süden des Kaps.
Die Buchten an der Westseite sind traumhaft, aber in der Hauptsaison teilweise echt voller Menschen.
Die Buchten an der Ostseite sind teilweise größer und flacher. Alles Geschmacksache….

Fazit von mir generell: Ein herrliches Fleckchen Erde, aber leider zu viele Menschen und Autos im Sommer.
Dennoch lohnt sich ein Ausflug definitiv dorthin.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.453
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
...und noch was gibts zu sagen. Wer mit dem Pkw in den Naturpark, kein Naturschutzgebiet rein fährt, muß 80 Kuna Eintritt bezahlen. Gerade jetzt im Hochsommer herrscht dort ein ziemlich starker Andrang. So ist evtl. am Vormittag mit Wartezeiten an den beiden Eingängen zu rechnen weil sich nun mal die Pkw stauen. Alle Straßen sind reine Schotterstraßen. Nach dem Verlassen des Parks fährst du am besten gleich in die nächste Waschanlage bei der Tankstelle in Kammik.

Zu Fuß oder mit dem Rad kommt man umsonst rein. Je nach Windrichtung ist mal die eine oder die andere Seite besser zum Schwimmen geeignet. Von den Klippen kann man an der Südspitze ins Meer springen. Daneben befindet sich die bekannte Safari Bar.

Ich persönlich würde meinem Auto das nicht antun. Ich persönlich würde auch nie vor Ende September auf Kamenjak gehen oder mit dem Rad fahren. Mit letzterem wird man natürlich auch gepudert weil die Autos eine Menge Staub aufwirbeln.

Und auch in Zeiten von Corona ist auf Kamenjak definitiv viel los. Istrien ist aktuell wohl voller Touristen. Der tägliche Stau in Kamenjak entspricht somit dem bis 2019. :(

grüsse

jürgen
 

Ralf 2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Sep. 2019
Beiträge
645
Punkte
93
Alter
58
In den letzten Jahren bin ich auch nicht mehr mit dem Auto hin. Sind es wirklich noch "nur" 80 Kuna, oder schon gar 100 ?
Jedenfalls gab es dafür einen Müllsack, um deinen Abfall wieder mit zu nehmen. Denn es gibt dort keine Abfallbehälter / Mülleimer / Mistkübel ( je nach Herkunft, hihi )

Habe nur noch das Rad genommen, inkl. Panade mit weißem Staub auf schweißnasser Haut. Doch es gibt ja genug Badestellen, um das wieder runter zu bekommen.
Zu Fuß ist es im Sommer einfach zu heiß, da würde ich nicht weiter als zur Bucht Pinižule laufen. Welche allerdings für mich zu den schönsten Buchten zählt.

Doch was du suchst, befindet sich ja alles an der Südspitze , also safariBar und Klippenspringen. Das ist zu Fuß für mich zu weit. Doch mit dem MTB ( und nur damit ! ) gut zu erreichen.
Doch das Auto ist schon auch richtig - falls du noch eine Parkmöglichkeit an der SafariBar findest. Denn ein Geheimtipp ist die schon seit vielen Jahren nicht mehr.
Wenn ich es richtig gesehen habe, sind einige Stellen auf der Staubpiste entschärft, also gefräst oder neu geschottert. Wenn du vernünftig fährst, kann das Auto das normalerweise ganz gut ab.
Nur tiefer gelegte Fahrzeuge haben dort nix zu suchen.

Baden geht auch an der SafariBar, ist aber ein wenig Kraxelei und Felsplateaus. Entspanntes Baden in der Bucht Skokovica bei der WindsurfStation, da ist teilweise Kiesel und flacher.
Eigentlich kannst du überall gut baden, probiers mal alles aus !
1627975153488.png
 

MRenner

aktives Mitglied
Registriert seit
16. Juli 2013
Beiträge
237
Punkte
63
Wir waren einmal dort. Leider in der Hochsaison. Wenns dir nur ums Baden geht, dann kannst du es dir sparen. Da findest überall Flecken wo weniger los ist.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
7.105
Punkte
113
Alter
50
Ort
Kassel
Ja, aber die Klippen und die südliche Küste sind schon sehenswert. Die Safari-Bar ist auch hübsch. Uns hat's gefallen. War im September.
 

SunnySun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
741
Punkte
93
Vielen Dank euch allen, für eure Antworten! :)
Hab schon ein bissl mehr Orientierung dadurch.

Zu dem Schotterpisten: also an sich darf mein Auto schon staubig und oder dreckig werden... Aber überleben sollte es das ganze unbeschadet ;) im Vergleich zu einer x beliebigen Kiesstraße durch ein bayerisches Stückchen Wald - wie schlimm is es? Waldstraßen packt mein Auto schon, auch wenns kein Geländewagen ist und tiefergelegt is es auch nicht (dem konnte ich eh noch nie was abgewinnen... Was macht man mit einem Auto, bei dem man bei einer Pfütze oder einem Schlagloch Panik schieben muss? Nein danke ;) )
 

MRenner

aktives Mitglied
Registriert seit
16. Juli 2013
Beiträge
237
Punkte
63
Hallo,
ich fand die Schotterpiste nicht so schlimm, man muss je eh langsam fahren. Viele Feldwege bei uns sind schlimmer. Das Auto ist halt hinterher hellgrau vom Staub und du erkennst hinterher alle Autos die am Kap waren ;-)
 

CBR-333

Mitglied
Registriert seit
21. Dez. 2015
Beiträge
30
Punkte
8
Alter
42
Wir waren auch schon sehr oft dort, sind morgens sehr früh hingefahren um guten Platz am Sandstrand Portec zu bekommen. Gefrühstückt wurde dann am Strand.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Heiko705

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
6.073
Punkte
113
Es sind sehr viele Besucher täglich bis 3000 auf Kamenjak. Gruss Traudl

 

Tommi&Caro

aktives Mitglied
Registriert seit
14. Aug. 2022
Beiträge
215
Punkte
63
Alter
57
Ort
Sisan/Rehling
Es sind sehr viele Besucher täglich bis 3000 auf Kamenjak. Gruss Traudl
Hallo Traudl,
es ist noch schlimmer als von Dir beschrieben.
"dnevno ulazi i više od tri tisuće vozila" d.h. täglich fahren über 3000 Fahrzeuge rein, macht vermutlich mindestens 6000 Personen, die Fußgänger und Radler nicht mitgezählt.

Trotzdem ist an der Beachbar nahe Beach Drazice immer schön zu sitzen, ist einer meiner Lieblingsorte in Istrien
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.453
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Traudl,
es ist noch schlimmer als von Dir beschrieben.
"dnevno ulazi i više od tri tisuće vozila" d.h. täglich fahren über 3000 Fahrzeuge rein, macht vermutlich mindestens 6000 Personen, die Fußgänger und Radler nicht mitgezählt….

Hallo Thomas,

Bei 80 Kuna Eintritt pro Pkw sind das grob 3.200€ die die Gemeinde Medulin pro Tag kassiert. Gegenleistung sind ein paar Dixiklos und pro Fahrzeug eine Mülltüte. Kein schlechtes Geschäft wie ich meine. Die Schotterpisten sind genauso schlecht wie vor Jahrzehnten. Ein paar Strandbuden sind halt dazugekommen und sorgen für die Verpflegung der Besucher.

Grüße

Jürgen
 

Tommi&Caro

aktives Mitglied
Registriert seit
14. Aug. 2022
Beiträge
215
Punkte
63
Alter
57
Ort
Sisan/Rehling
Hallo Jürgen,
da kann ich Dir beipflichten, die Pisten sind echt grottenschlecht, ich hab jedesmal die gleiche Diskussion mit meiner Dame warum wir nicht bis zur Safaribar fahren? Meist parken wir am Polje Strand (nur außerhalb der Urlaubszeit) und sonst am AC Stupice und gehen den Rest zu Fuss. Weiter will ich auch nicht fahren.
Gruß
Thomas
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.453
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
So ganz ungefährlich ist das Springen von den Felsen an der Südspitze von Kamenjak nicht. Eine Frau verletzte sich dabei schwer und kam ins Krankenhaus. Wer die Örtlichkeit kennt, der weis, daß ein Krankenwagen auf den Holperpisten eine Ewigkeit braucht bis er beim Verletzten ist.


google Übersetzung:

Versehentlicher Sprung ins Meer: EINE JUNGE DEUTSCHE WURDE AM KAP KAMENJAK SCHWER VERLETZT 25.08.2022 10:50 | Autor: Stimme Istriens

Gestern Nachmittag wurde der Polizeistation Pula gemeldet, dass eine 21-jährige deutscher Staatsbürgerin bei einem Sprung ins Meer am Kap Kamenjak verletzt wurde. Die unglückliche Frau sprang aus einer noch unbestimmten Höhe und wurde bei der falschen Landung im Meer schwer verletzt, wodurch sie zur Behandlung in das Krankenhaus von Pula gebracht wurde. Um solche tragischen Ereignisse zu vermeiden, warnt die istrische Polizeibehörde die Bürger und Touristen, beim Sprung ins Meer vorsichtig zu sein, d.h. nicht aus großer Höhe ins Meer zu springen oder wo sie die genaue Meerestiefe nicht kennen. Ebenso ist es nicht empfehlenswert, von Felsen und anderen Stellen zu springen, die nicht zum Springen eingerichtet sind, oder das Springen an diesen Stellen ist verboten.


grüsse

jürgen

 
Zuletzt bearbeitet:

Premanturafan

aktives Mitglied
Registriert seit
6. März 2011
Beiträge
299
Punkte
63
Ort
Klagenfurt/Ljubljana
Neue Preise am Kap Kamenjak! Wie könnte es anders sein, werden auch die Preise für die Einfahrt mit den Auto aufs Kap dieses Jahr erhöht bzw. zum ersten Mal gestaffelt. Bin sehr gespannt ob das die Urlauber im Sommer davon abhalten wird, in Massen mit dem Auto in den Park zu fahren, mit den Ziel möglichst nah am Wasser zu parken;-)
Quelle Kamenjak.hr
Price(EUR/Kn)
02.05.23. - 14.06.23.
16.09.23. - 31.10.23.
Price(EUR/Kn) 15.06.23.-15.09.23.
One-day entrance pass – moped/motorcycle5,00€/37,67Kn8,00€/60,28Kn
One-day entrance pass – car10,00€/75,35Kn15,00€/113,02Kn
One-day entrance pass – camper20,00€/150,69Kn30,00€/226,04Kn
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.453
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Simon,

danke für die Info. Wenn man bedenkt, daß die Gemeinde Medulin als Verantwortliche dieses sogenannten "Naturparks" seit Jahren nichts anders macht als Eintritt zu kassieren ist das schon heftig. Andererseits ist der Urlauber nun mal eine Melkkuh und viele lassen sich melken bis zum Geht-nicht-mehr.

Zum Vergleich sei erwähnt, daß im letzten Sommer der Eintritt für einen Pkw mit Besatzung noch bei 80 Kuna lag. Heute sind es umgerechnet 113 Kuna.

grüsse

jürgen
 

frank2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Juni 2015
Beiträge
6.146
Punkte
113
Ort
Manching
Die Preisstaffelung ist okay. Zumindest vorm 15.6 und nach dem 15.9.ist es sogar günstiger geworden.
Der größere Preissprung war vor 2 oder 3 Jahren als man von 35 auf 80 Kuna rauf gegangen ist.
Es ist nicht so dass gar nichts dort getan wird - die allerschlimmsten Teilstücke wurden durchaus erneuert und nach dem Müll dürfte auch geschaut werden.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.453
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Die Preisstaffelung ist okay. Zumindest vorm 15.6 und nach dem 15.9.ist es sogar günstiger geworden.
Der größere Preissprung war vor 2 oder 3 Jahren als man von 35 auf 80 Kuna rauf gegangen ist.
Es ist nicht so dass gar nichts dort getan wird - die allerschlimmsten Teilstücke wurden durchaus erneuert und nach dem Müll dürfte auch geschaut werden.

Hallo Frank,

Die Straße ist doch nach wie vor grottenschlecht. Auch wenn man ein paar Lkw Kies verteilt hat um die groben Unebenheiten zu beseitigen wird die Karre nach der Fahrt bis zur Safari Bar so stark gepudert, dass die Waschanlage danach zum Pflichtprogramm gehört.

Und ob die Beseitigung des Mülls der Touristen so viel Kosten verursacht, dass die Preise so stark erhöht werden steht in den Sternen. Ich schätze die Einnahmen für die Gemeinde sehr hoch auch wenn man einen Bruchteil davon für das Leeren der Dixi Klos und die Müllbeseitigung abziehen muss. Nicht vergessen darf man in dem Zusammenhang auch die Gebühren, die die Betreiber der Imbissbuden zu zahlen haben. Auch das sind sicherlich keine Peanuts.

Grüße

Jürgen
 
Top Bottom