Im Krka Nationalpark: Teil 2

E

ELMA

Guest
#1
Im Krka Nationalpark:
Teil 2
Roški Slap, Burnum, Manoljovac Slap, Krka Kloster



Teil 1 siehe hier
Skradinski Buk, Visovac, Čikola
http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/im-krka-nationalpark-teil-1-skradinski-buk-visovac-Čik.82937/

Wieder führte die schmale Straße über die Hochfläche. Es ist eine sehr dünn besiedelte Region, im Sommer sicher heiß und trocken

Was mich erstaunte, war die reiche Flora jetzt im Juni.



Wäre ich allein unterwegs gewesen, so hätte ich bestimmt hier eine längere Pause gemacht um noch genauer hinzuschauen und zu fotografieren.

Dunkelrote Blütenkugeln einer Lauchart, wie Edelsteine in der sonst kargen Landschaft.
















Zoran, unser Fahrer, bog von der Straße ab und über einen holprigen Weg mit tiefen Fahrspuren führte er uns zu einem der schönsten Aussichtsplätze dieser Fahrt.

https://getbybus.com/de/blog/roski-slap/



Blick hinunter auf die Kaskadenwasserfälle von Roški Slap





Blick nach Süden



Es würde sich lohnen, hier einen oder zwei Tage zu verbringen. Es gibt hier Wanderwege, eine Höhle zu besichtigen, man kann Winnetous Spuren folgen.

http://www.winnetous-spuren.de/index.php/kroatien/krka/roski


und es gibt einen wunderbaren Platz zum Einkehren : die alte Kristijanmühle



Es bedurfte eines längeren Umwegs, um von dem Aussichtspunkt hinunter zum Fluss zu gelangen. Aber es war inzwischen Mittag , Hunger und Durst meldeten sich.

Wir waren angemeldet - und nach kurzer Zeit standen köstlicher dalmatinischer Schinken und Käse aus der Region, eingelegtes Gemüse, frisches Brot, Wasser und Wein auf dem Tisch im Schatten alter Bäume.









Teile der Mühle sind als Museum eingerichtet.











Bis hier kann man auch vom Skradinksi Buk mit dem Schiff fahren.

Der 15m hohe Roški Slap




Ein sehr schöner Platz im Nationalpark - idyllisch, ruhig, zum Glück nicht so leicht zu erreichen und daher auch nicht überlaufen.

Nach dieser genuss- und erlebnisreichen Pause setzten wir unsere Fahrt Richtung Norden fort.

Burnum haben wir nicht besichtigt.



Aber mir vorzustellen, dass vor 2000 Jahren hier an diesem Kreuzungspunkt zweier wichtiger Straßen, mitten in dieser trockenen Landschaft, eine ganze römische Legion mit tausenden Legionären gelagert hat und versorgt wurde, fällt mir schwer.

Unweit von Burnum führt von einem kleinen Parkplatz neben der Straße ein Weg zu diesem Aussichtspunkt.

Man denkt , in einer ganz einsamen Gegend zu sein.

Aber: Wer war schon da??



Franz Josef besuchte 1875 auf einer seiner ausgedehnten Reisen durch die Habsburger Ländereien diesen Platz.
Sissi ist auf dem Relief auch abgebildet, aber es gibt Zweifel , ob sie tatsächlich dabei war.







Der Ausblick ist atemberaubend!

Eine wilde, unzugängliche Gegend. Kein ( offizieller) Wanderwerg führt hier an der Krka entlang.










Im Sommer kann es sein, dass der Wasserfall versiegt.

Jetzt im Juni war das Panorama spektakulär.
 
E

ELMA

Guest
#2
Unser letzter Halt war am späten Nachmittag am Krka Kloster.







Es ist erstaunlich , hier im Inland von Kroatien ein orthodoxes Kloster mit einer Kirche im byzantinischen Stil vorzufinden.









Zum ersten Mal wurde es 1402 erwähnt.

Unter der Kirche befinden sich altrömische Katakomben, die auch besichtigt werden können .



Sicher bestehen historische Verbindungen zu Burnum , dem römischen Militärlager unweit davon.

Heute leben noch 4 Mönche in diesem Kloster. Im großen Nebengebäude ist eine Internatsschule für Jungen



Weit oberhalb der Krka führte uns die Straße über Skradin am frühen Abend zurück zum Camp Marina.


Es war ein in Ausflug, der sich gelohnt hat , der aber den Wunsch nach einem eingehenderen Besuch z.B. von Roški Slap und Visovac geweckt hat,.


Der Krka Nationalpark ist halt nicht "nur" der Skradinski Buk!

Aber so geht es mir an vielen Orten in Kroatien ( und anderswo)


Elke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.864
Zustimmungen
5.733
Punkte
113
#3
Gerne würde ich Deine Bilder sehen, leider sehe ich keine!
 
S

Silvie75

Guest
#7
Das ist wieder so ein super Bericht Elke. Ich merke schon, es gibt noch soooo viel zu entdecken für uns.

Liebe Grüße Silvie
 
Zustimmungen: ELMA
E

ELMA

Guest
#8
Sybille, leider habe ich keine Erklärung. Ich hahe getestet mit Chrome, FF und Opera- überall sehe ich die Bilder.
Auch mit Android ( Tablet und Handy) sind sie sichtbar.
I Pad habe ich nicht.
Cache/ Verlauf leeren? Vielleicht hilft es?

Guß,
ELke
 
A

Andy155

Guest
#9
Ich sehe alle Bilder, benutze iPad.

Schöner Ausflug Elke, und schöne Bilder. Habt ihr wirklich alles (Teil 1 und 2) an einem Tag geschafft? Hut ab! Ich kenn nur den unteren Bereich am Skradinski buk und alleine da haben wir uns gefühlt schon ewig aufgehalten.
 
Zustimmungen: ELMA

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.843
Zustimmungen
12.956
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#11
hallo Elke,

danke erst mal für deinen ausführlichen, super bebilderten und informativen Bericht.

Die Blüte dieser Pflanze schaut mir fast wie die von Schnittlauch aus. Sicherlich handelt es sich um eine Lauch- oder Zwiebelart.



Bei deiner Vorstellung des orthodoxen Klosters wunderst du dich über dieses an dem Standort. Mich wundert das nicht, weil diese Gegend jahrhundertelang auch von orthodoxen Serben bewohnt war. Erinnerst du dich noch an die "Republik Krajina"? Deren "Hauptstadt" war das unweit davon gelegene Knin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Republik_Serbische_Krajina

Nach der Rückeroberung dieses Gebiets durch die kroatische Armee war die Gegend fast menschenleer. Die meisten früher hier wohnhaften Serben leben nun im Ausland. Nur wenige sind zurückgekehrt.

grüsse

jürgen
 
E

ELMA

Guest
#12
Die Blüte dieser Pflanze schaut mir fast wie die von Schnittlauch aus. Sicherlich handelt es sich um eine Lauch- oder Zwiebelart.
Richtig.
Ein guter Kenner und Freund der Flora hat mir auch den richtigen Namen genannt:
Es ist ein Allium rotundum, Runder Lauch, auch Rundköpfiger Lauch.
In Deutschland steht er auf der Liste der gefährdeten Pflanzen.

Und dort blüht er tausendfach!!

Habt ihr wirklich alles (Teil 1 und 2) an einem Tag geschafft? Hut ab! Ich kenn nur den unteren Bereich am Skradinski buk und alleine da haben wir uns gefühlt schon ewig aufgehalten.
Ja, Andy, das war unser Programm an einem Tag.
Das ist nur mit dem Auto möglich, weil die Entfernungen zwischen den 6 aufgeführten Sehenswürdigkeiten doch recht groß sind.
Und es war nur möglich, weil unser einheimischer Fahrer alle Wege und Straßen kannte.

Hier ein Scan des Informationsfaltblattes , das jeder Besucher bei Lösen des Eintrittstickets bekommt.

Rechts stehen Hinweise zu den Entfernungen und links neben dem Kärtchen ein paar GPS Koordinaten.



Viel Zeit haben wir am Skradinski Buk verbracht . Für den Rundgang ( gelbe Linie) braucht man mindestens 1 1/2 Stunden ( Ohne Museumsbesuch, ohne zu baden, ohne an einem Kiosk Halt zu machen.)



Visovac wollen wir nochmals mit dem Schiff besuchen und die Kirche anschauen.
Roški Slap steht nochmals ganz oben auf unserer Wunschliste. ( Nicht nur wegen dem Drniški Pršut und dem Sir)
Einen Tag allein dort- es gibt Wanderwege entlang der Kaskaden, oder steil hinauf zu Aussichtspunkten und zu einer Höhle, es soll auch einen Pfad entlang der Krka bis zum Krkakloster geben.
Für mich ist es auch wichtig, dass ich viel Zeit habe, mir die Flora und Fauna im NP genau anzuschauen . Das kann man nicht so gut, wenn man in einer Gruppe unterwegs ist.

Im Krkakloster hatten wir eine ausführliche einstündige Führung durch die Kirche und die Katakomben.

Wir haben an diesem Tag viel gesehen - aber auch sehr viel nicht gesehen!

Auf jeden Fall ist der NP Krka mehr als nur einen Kurzbesuch wert!!

Gruß,
Elke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

Andy155

Guest
#13
Ja genau, die gelbe Linie sind wir auch abgelaufen. Dabei starteten wir am Parkplatz von Lozovac, welcher sich oberhalb des Tals befindet. Schon der Weg bis runter war sehr schön. Den halben Tag haben wir dort verbracht. Baden wäre bei uns nicht drin gewesen, damals war März. :)
 
Zustimmungen: ELMA

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.697
Zustimmungen
3.722
Punkte
113
Alter
45
Ort
Landkreis Börde
#14
Hallo Elke.

Vielen Dank für Deine tollen und informativen Berichte. Da habt Ihr ja volles Programm gehabt, Respekt, alles an einem Tag.:)

LG Daniel.
 
Zustimmungen: ELMA
Top Bottom