Im Krka Nationalpark: Teil 1 Skradinski Buk, Visovac, Čik

E

ELMA

Guest
#1
Teil 1 : Skradinski Buk, Visovac, Čikola

Die Krkawasserfälle im Nationalpark Krka ziehen Jahr für Jahr mehr Urlauber an.

Die meisten Besucher nehmen sich ein paar Stunden Zeit für den unteren Teil der Krka mit dem Skradinski Buk, der sicher zu den schönsten Flussabschnitten gehört, die es in Europa gibt.

Selbst im Juni waren schon sehr viele Gäste unterwegs.

Wie schon oft, hatten wir unser Wohnmobil auf dem Camp Marina bei Lozovac stehen.

Man kann den Nationalpark streckenweise zu Fuß erkunden , auch mit dem Schiff zu den Sehenswürdigkeiten flussaufwärts fahren, oder mit dem Auto eine Rundfahrt zu den schönsten Aussichtpunkten machen.

Teilabschnitte lassen sich sicher auch mit dem Fahrrad erkunden.

Wir nahmen das Angebot von Zoran auf Camp Marina an und ließen uns zusammen mit 4 anderen Gästen zu den schönsten Aussichtpunkten an der Kante der Krkaschlucht fahren, die man allerdings wissen muss und die man nur schwer erreicht, wenn man den Ausflug mit dem Schiff macht.



Start und Ziel unseres Tagesausflugs war Lozovac. Es waren mehr als 100km, die wir an diesem Tag mit dem Auto zurücklegten, da keine Straße direkt am Fluss entlang , aber immer wieder hinauf auf die Hochfläche führt.

Unser erstes Ziel morgens um 9 Uhr war der Skradinski Buk . Es war noch relativ ruhig , die meisten Busse trafen erst gegen 10 Uhr ein.



Begleitet vom ständigen Wasserrauschen , dem Quaken der Frösche und von Vogelgezwitscher war es zumindest in der ersten Stunde ein Genuss, auf den Holzstegen durch den urwaldähnlichen Park zu spazieren.















So entstehen die Rauwackenbarrieren: Der im Wasser gelöste Kalk setzt sich auf den Moosen und Algen fest und bildet allmählich feste Schichten und sogar Stufen.



Erst weiter unten , dort wo auch die Souvenir- und Imbissbuden stehen und die Besucher aus Skradin ankommen, fing es an , "eng" zu werden.

Jeder versucht natürlich, das ultimativ schönste Foto zu machen.



Das Baden am Wasserfall ist inzwischen reguliert. Badeverbot von 1.10. bis 30. 5.



Aber es war schon Juni, so dass die ersten Unentwegten zumindest bis zum Bauch sich in das noch recht kalte Wasser wagten.

Es wurde zunehmend voller, auf den Stegen gab es fast schon Gedränge. Wie mag das im Juli/August sein?







So ähnlich stelle ich mir einen Wasserfall irgendwo im Urwald vor!







Da wir bereits schon einmal im März hier waren, verzichteten wir auf den Besuch des Museums in der der alten Mühle und gingen zum Auto zurück, um die Rundfahrt fortzusetzen.

Oben auf der Karsthochfläche ging der Blick weit über die Ebene, über karges Weideland , Wachholdergestrüpp , die Straße führte schnurgeradaus, bis plötzlich eine tiefe Schlucht das schnelle Vorwärtskommen unterbrach.

Die Čikola, ein Nebenfluss der Krka, der im Sommer fast immer austrocknet.





Auf der anderen Seite der Schlucht ging es weiter. Nur selten begegnete uns ein Auto.

Dieser Schäfer suchte wohl einen guten Weideplatz für seine Tiere.



Unser erster Aussichtspunkt hoch über der Krka: Blick hinunter auf das Franziskanerkloster Visovac aus dem 15. Jhd.



Den schmalen Weg hinunterzusteigen, sich mit einem Boot auf das Inselchen bringen zu lassen, oder gleich mit dem Schiff von Skradinksi Buk nach Visovac zu fahren würde sich sicher lohnen - ein anderes Mal .

Es gibt einiges zu sehen: Die Kirche der Muttergottes von Visovac, Manuskripte, alte Bücher, Messgewänder, liturgische Gefäße usw.



Kralj Petar Svačić , dem letzten kroatischen König im Mittelalter(1093-1097) ( bevor die Ungarn für eine längere Zeit die Geschicke des Landes bestimmten) hat man hier ein Denkmal gesetzt, mit weitem Blick über die Krka und das Land.




Unsere Schwerpunkte an diesem Tag waren andere.

Elke
__________________________________

Im Krka Nationalpark:

Teil 2

Roški Slap, Burnum, Manoljovac Slap, Krka Kloster

siehe hier
http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/im-krka-nationalpark-teil-2.82938/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
4.804
Zustimmungen
9.338
Punkte
113
Alter
45
Ort
Kassel
#3
Sehr, sehr gut! Elke, wenn ich mich dort umschauen will, spreche ich Dich noch mal an!
 
Zustimmungen: ELMA

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.715
Zustimmungen
11.374
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
hallo Elke,

danke für die Bilder und Infos. Da wir in der zweiten Septemberhälfte in der Gegend sind, werden wir sicherlich auch die Krka besuchen. Mir ist klar, daß gerade rund um Skradin da sicherlich auch noch eine Menge los sein wird. Also ist auch für uns der Oberlauf interessant. Ich melde mich vorher noch bei dir für weitere Infos.

grüsse

jürgen
 
Zustimmungen: ELMA
E

ELMA

Guest
#5
Top Bottom