HAK: Schnee und Wind erschweren den Verkehr 3.2.2018

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.574
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#1
Die Winterbedingungen sind auf den meisten Straßen in Gorski kotar, Lika, Zentral- und Nordwestkroatien und in der weiteren Umgebung von Rijeka, einschließlich der Autobahn A1 zwischen Bosiljevo 2 und Maslenica, A6 Rijeka-Zagreb zwischen Kikovica und Bosiljevo, der Trakošćan-Karlovac-Udbina-Knin-Staatsstraße DC1, und die alte Straße durch Gorski Kotar zwischen Karlovac und Rijeka (DC3), ging heute morgen der Kroatische Auto Club (HAK) aus.

Der Verkehr für Anhänger und Anhänger mit Sattelaufliegern ist verboten, während andere Fahrzeuge Winterausrüstung haben müssen. Auf manchen Straßen wird das Fahren durch das langsamere Fahren des Winterautos weiter gebremst. Es gibt eine starke Bora an der Küste, gelegentlich stürmisch. Im Rest des Landes wird es von nassen und rutschigen Regenstürmen angetrieben. Sie sind möglich.

Für LKW und Anhänger mit Sattelaufliegern aus dem Inneren von Dalmatien und Rijeka oder Istrien, und umgekehrt, gibt es keine freie Straße.

Die abschüssige Straße ist für alle Verkehrsteilnehmer geöffnet.

Nur die Personenwagen des offenen Abschnitts der Autobahn A6 Rijeka-Zagreb zwischen Kikovica und Delnica und die Adria-Autobahn zwischen Senj und St. Maria Magdalena (DC8) sind nur wegen des Windes; Abschnitt der Autobahn A7 zwischen den Knoten Draga und Šmrika. An der Adriastraße (DC8) zwischen Bakra und Senj ist der Verkehr mit Bussen auf dem Boden, Caravans, Motorrädern, Schnellwaggons und Fahrzeugen mit abgedeckten Laderäumen (Fahrzeuggruppe I und II) verboten; Der Verkehr auf der Krka-Brücke ist für Busse, Caravans und Motorräder (I. Fahrzeuggruppe) verboten.

Aufgrund von Verkehrsunfällen ist es schwierig, auf der Autobahn A1 auf der Otočac-Gasse in Richtung Split zu fahren;

A3 Bregana-Lipovac bei 288 km in Richtung Lipovac.

Für den gesamten Verkehr ist die Straße DC218 Dobroselo-Mazin-Bruvno (Schneebunker) gesperrt.

Die Fährlinien Prizna-Žigljen, Lopar-Valbiska, Ubli-Vela Luka-Split und Sućuraj-Drvenik sind unterbrochen; Katamaranlinien: Mali Lošinj - Rijeka, Novalja-Rab-Rijeka, Ubli-Vela Luka-Hvar-Split, Vis-Split, Jelsa-Bol-Split und Korcula-Hvar-Split, Linie Mali Lošinj-Unije-Susak.

Die Fähre auf der Strecke Brestova-Porozina befördert nur Personenkraftwagen und Lieferwagen bis zu 3 Tonnen. (Hina)

Quelle: Glas Istre
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.011
Zustimmungen
2.377
Punkte
113
#2
danke christl, mir ist die strecke sehr gut bekannt und bedauere die dort jetzt unterwegs sind.

Jadran
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.011
Zustimmungen
2.377
Punkte
113
#3
ich hoffe das wetter wird nicht so schlimm wie anfang 2017, fast alle Zitronen und Mandarinen sind stellenweise auf der Insel Hvar erfroren

jadran
 
Zuletzt bearbeitet:

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.011
Zustimmungen
2.377
Punkte
113
#6
ok in Istrien kann das schon mal vorkommen. auch jetzt zum Jahreswechsel war es in rovinj, ein paar tage unter null.

aber auf hvar scheinbar noch nie. stellenweise waren die Wasserleitungen in den Häusern eingefroren. ( Zuleitungen )

Jadran
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.011
Zustimmungen
2.377
Punkte
113
#7
scheinbar sind teilweise die webcam ausgefallen. keine Infos in rovinj und markaska.

werde morgen auf der Insel anrufen

Jadran
 
Top Bottom