Gibt es und wo Kutschen - Oder Mechanische Musikinstrumente (Museum?

Registriert seit
4. März 2016
Beiträge
48
Zustimmungen
17
Punkte
8
Alter
59
#1
Da ich sowohl schöne alte und neue Kutschen mag, anschaue
sowie auch mechanische Musikinstrumente wäre es doch interessant auf dem Weg sowas als Zwischenziel einzubauen.
In der K&K Zeit war es ja dass solche Instrumente Kunstwerke gebaut wurden, weil nicht jeder so begabt war ein Instrument zu spielen, oder es für Wirte billiger war so ein Instrument schrank statt ein Orchester zu finanzieren!
Könnte in den alten Hotels sein oder in Schlössern.
hier ein tolles Museum in Bruchsal Schloß http://www.dmm-bruchsal.de/Das_Museum.40.0.html

Hier gibt es noch den link,wo man die Instrumente hören kann, wenn man mit der Maus auf die Bilder geht, (führt). Vorsicht nicht zu schnell bewegen!

http://www.landesmuseum.de/website/Deutsch/Sammlungsausstellungen/Deutsches_Musikautomaten-Museum/Musikautomaten-Galerie.htm

Auch Eisenbahn, Lokomotiven, Strassenbahnen usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

Huberlinger36

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Sep. 2005
Beiträge
1.066
Zustimmungen
317
Punkte
83
#4
Seltsam: "Mein" Link funktioniert heute bei mir auch nicht mehr. Aber die Website des Museums wurde
zum Glück trotzdem gefunden....
 
Registriert seit
4. März 2016
Beiträge
48
Zustimmungen
17
Punkte
8
Alter
59
#5
Genau, es reizt mich daran vorbei zu fahren und es anzugucken, ich melde dann wie es war!

Der 2te link ist auch nicht mehr aktuell; ich probiere es mal mit diesem:
Freizeittipps: Osttirols Phono-Museum

Osttirols Phono-Museum
info@osttirol.com
www.osttirol.com

Im Creativ Center Lienz. Die Geschichte der Musikwiedergabe wird den Besuchern erklärt und alle Geräte werden vorgespielt.


Der Faszination dieses Museums mit Musik aus 250 Jahren kann sich kein Besucher entziehen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag
10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag und außerhalb der normalen Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung (0664 / 13 15 031)

Telefon: 048 52 / 65 822

Osttirol Werbung

9900 Lienz
Albin Egger Straße 17
Tel: 048 52 / 65 333
Fax: 048 52 / 65 333 - 2
e-mail: info@osttirol.com
www.osttirol.com
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
4. März 2016
Beiträge
48
Zustimmungen
17
Punkte
8
Alter
59
#7
Tausend Dank Huberlinger, habe den Bericht des 3 Tage Pannenaufenthalts gerne und genau gelesen.

Mein blauer Bora, 1999 gekauft, 2006 frisch mit Anhängerkupplung bestückt, hatte mal irgendwelche Teilchen bei ner Nordseefahrt in Motor bekommen, Kolbenfresser, darum hatte ich ne Panne damit - nachdem damals der Zahnriehmen in Rhauderfehn vermutet worden war und erneuert wurde....6 x 765 km Strecke!

Dabei hatte ich dann den Herrn, denn ich zur Kunstausstellung besucht hatte besser kennen lernen dürfen mit dem ich schon Jahre davor per Internet schreiben kennengelernt hatte. Durfte bei ihm im Häusle übernachten mit Schwiegertochter betreuung.

War damals paarmal da hoch gefahren noch während der WM , weil ich mal den Traum wahr machen wollte, mit meinem Pferd an der Nordsee Ferienritte zu machen, und da sie daheim anfing zu husten war das der Auslöser und habe einen EinPferdehänger gebraucht gekauft, gelernt zu fahren, und habe dann in einer Nacht Ende August mein Pferd nach Aurich, Holtriem gefahren, auf einen Friesengulf Ferienhof. Dort bis 3. Oktober gelassen, wo sie sogar einen Pferdefreund fand.
Damals gabs zwar Hän~dy (koi Kabel? Doch a Ladekabel zur Zigarettenanzünderbuchse), aber noch kein Internet im Auto dafür in Spiel"höllen"Läden am Eingang Computer mit Internetanschluß, zum Kommunizieren unterwegs mit den Leuten, die man da besuchen könnte. Oder in der Not anrufen.!

765 km Strecke, hatte ich davor schon mal wegen Baustellen erkundet, abgefahren welche Route hat weniger Rüttelbelag. Nahm dann die Sauerlandline Giesen Dortmund um 20 Uhr los, bei Dortmund schüttete es wie aus Kübeln und mein armes Pferd stand wie in einer Sauna im Hänger.
Eine kleine Schlafpause bei einer Raststätte bei Münster und um 8:30 Uhr war ich mit Pferd beim Gulfhof.

Doch es war Kolbenfresser hatte auch das Glück, Gottes Fügung, es fühlte sich an Ende wie ein komisches Gefühl mit dem Keilriehmen Gummigring an, damit stoppte das Auto eben an der Ausfahrt 36 (oder 34) an der A3 Richtung Köln, bis zum Autorastplatz konnte ich es noch ausrollen lassen mit getretenem Kupplungspedal.
Ich musste es damals abschleppen lassen.
War auf dem Weg zum 40. Geburtstag meines jüngeren Bruders. Meine Eltern konnten nicht mitfahren, (die andern sind mit dem Zug gefahren) weil der Hund im Sterben lag und vernmutlich musste ich Papa davon trösten ablenken mit der Frage nach der Versicherungsnummer.
Nach der Feier und Rückweg mit dem Mietauto von der AutoAbschleppfirmaparkplatz
hab ich mich dann vom ADAC abschleppen lassen, hatte zum Zeitpunkt aber keinen ADAC Mitgliedschaft noch Schutzbrief, was dann 900 € kostete. Nur 350 km
Ich hab mich dann nach dem nächsten Auto umgesehen, weil der Bora auch schon 180T km hatte, aber meine Albwerkstatt hat den Motor repariert, war wohl ein Meisterwerk für einen der Mechatroniker dort, denn das Auto fährt immer noch in der Nachbarschaft rum.

Gruß Pulsatilla
 
Zuletzt bearbeitet:

Huberlinger36

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Sep. 2005
Beiträge
1.066
Zustimmungen
317
Punkte
83
#8
Hallo Pulsatilla,
danke für die Antwort. Die habe ich eben erst entdeckt. Bei mir läuft scheinbar schon wieder mit der Reihefolge schief.....
Gruß Huberlinger
 
Registriert seit
4. März 2016
Beiträge
48
Zustimmungen
17
Punkte
8
Alter
59
#9
Nein, das ist kein Problem, man findet die Folgen in Reihefolge ohne Problem! ;-) :joyful: ich nahm die links im thrat wo es begann
 
Top Bottom