Gefährliche Tiere in Kroatien

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
1.403
Punkte
113
Alter
59
Ort
Stuttgart
Die Dödel haben die Schafe vergessen! :mad:

Die Viecher waren heute echt kriminell!
Ab Porozina bis kurz vor Cres verschanzten die sich am Wegesrand und querten zwei mal knapp vor mir unvermittelt die Straße!
Liest sich lustig, war in der Situation aber sau gefährlich!
Also entweder Valbiska - Merag, oder extrem defensiv fahren!

Gruß
Michael
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.405
Punkte
113
Haha, bin gespannt, was du noch erlebst, Michi:D
Vielleicht läuft dir noch was anderes über den Weg. Dann schnell raus mit dem Handy, und knipsen:singing:
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
7.114
Punkte
113
Alter
50
Ort
Kassel
Michi, das ist doch gerade das Schöne auf Cres, dass einem immer und überall Schafe begegnen können. Für den Autofahrer bedeutet das natürlich, Vorsicht walten zu lassen.

Schönen Urlaub noch!
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.405
Punkte
113
Heiko, dann solltest du einmal auf die schwäbische Alb kommen.
Wir haben sogar Schafe vor der Haustüre:)
Und gefährlich können sie auch werden, wenn sie sämtliche Strassen überqueren.
Aber das tuen wir ja auch, und gefährlich sind wir manchmal auch;)

full
 
Zuletzt bearbeitet:

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.405
Punkte
113
Auch hier eine Auflistung von Tieren, die dem Menschen gefährlich sein könnten. Vorsichtsmassnahmen und Sofortmassnahmen nach Stich bzw. Biss.

 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: SuuSii

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.405
Punkte
113
In Split wurde gestern eine Viper- Schlange gesichtet. Irgendwo kriecht sie heute noch herum. Feuerwehr konnte sie nicht einfangen.

 

Mr. Dek

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Juli 2020
Beiträge
906
Punkte
93
Dienstag gabs vor Peroj reichlich sogenannte Spiegeleiquallen, riesig und ungefährlich. Beim schnorcheln aber spektakulär.
Scheinen immer so im September aufzutauchen, im Mai gabs Kompassquallen, angeblich stark nesselnd..

Dazu war da noch eine mir unbekannte Art (eine einzige), ca 30 cm Durchmesser, schneeweiss und mit der Unterseite sah die aus wie ein Atompilz...konnte da im net auf Anhieb kein Bild auftreiben, am ehesten Lungenqualle, aber ohne blauen Rand.
Dienstag also Quallentag, dazu natürlich die unvermeidlichen Walnussquallen.

Hab mich noch nie verbrannt, schätze die Quallen verdanken ihren Ruf den paar üblen Arten.

Ansonsten ist das gefährlichste im Wasser weiterhin der Seeigel.

Ach ja, auch Haie. Allerdings nur südlich von Pula, im Aquarium.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: sven0403

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Endlich ist sie da - die Schlagzeile um das Sommerloch zu stopfen. Die Killerschildkröte greift harmlose Schwimmer an. Wer sich jetzt noch ins Meer reintraut dem ist nicht mehr zu helfen! ;)


grüsse

jürgen
 

DerReisende

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. Sep. 2020
Beiträge
505
Punkte
63
Endlich ist sie da - die Schlagzeile um das Sommerloch zu stopfen. Die Killerschildkröte greift harmlose Schwimmer an. Wer sich jetzt noch ins Meer reintraut dem ist nicht mehr zu helfen! ;)


grüsse

jürgen
Ich bin Taucher, ja es gibt sie die "Schnapp Schildkröten"

Ich habe diese oft beobachtet. In Touristenregionen werden sie gefüttert als Attraktion beim Schnorcheln.
Ich wurde bis heute 2x attackiert von ihnen. Beide Male auf Teneriffa. 1x beim Tauchen. Der Spot heißt Aquarium. Dort kippen Fischer, bevor sie in den Hafen fahren, die Fangreste über Bord. Alles voll von Rochen, kleinen Haien und anderen Fischfressern, darunter auch die Meeresschildkröte. Wir lagen ruhig im Wasser, sie betrachtete uns als Rivalen beim Fressen. Es reichte sie am Panzer wegzuschubsen.

Beim 2. Mal waren es 3. Die sichere Bank, Schildkröten beim Schnorcheln zu sehen. Ich war mit Anzug schnorcheln, als Boote mit Touristen kamen. Die Crew kippte mehrere Eimer mit kleinen Fischen ins Wasser.
Dann sprangen die Touris ins Wasser. Zwei große Schildkröten kamen und fraßen den Fisch. Ich sah, wie sie regelrecht zuschnappen und halbe Fische nur so abbissen. Eine Frau begann zu schreien. Sie wurde ins Bein gebissen. Ich hatte die Arme vor dem Bauch verschränkt und verspürte am Mittelfinger Schmerz. Ich drehte mich um und bemerkte eine kleine Schildkröte die sich von hinten genährt hat und mir in den Finger biss. Der Fingernagel war ca. 5 mm abgebissen und es blutete.

Ursache ganz klar füttern Gleiches habe ich oft in Ägypten erlebt
 

Deutscher

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28. Aug. 2020
Beiträge
1.149
Punkte
113
Ort
Randsachse
Übrigens "Nessi" ist jetzt auch in der Adria gesichtet worden und ist anscheinend vom Loch Ness hier her getaucht..
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.405
Punkte
113
Hallo Robi, wenn du Nessi siehst, grüss ihn schön von mir:p
Vielleicht machst noch ein Foto für uns:D
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.405
Punkte
113
In den Plitvitzer Seen trifft man gelegentlich auch Schlangen. Völlig normal! Aber welche Arten gibt es dort? Welche sind harmlos, und welche giftig?

 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: regina64
Top Bottom