fast 10 Millionen Touristen in Kroatien im ersten Halbjahr 2019

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.252
Zustimmungen
4.925
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#2
Ja, es gibt in der Tat einen Menge relativ alter Privatunterkünfte, die wahrscheinlich einem größeren Teil der Touristen zu "einfach" sind.
Ich habe damit kein Problem, im Gegenteil, solange sie sauber und funktional sind, mag ich eher die "normalen" Wohnungen zum "normalen" Preis, ohne Schnickschnack, mondäne Badetempel, metergroße Flatscreens und Edelledercouches an der Glasfront zum Outdoorbereich.
Mir ist wichtiger, dass es einen guten Kontakt zum Vermieter gibt, mit dem man auch man ein Pläuschchen halten kann, ein Grill im Garten und ein wenig Schatten fürs Auto. Da wir sowieso mit den Rädern unterwegs sind, ist mir auch nicht wichtig, dass ich erste Meereslage habe.
Aber die Erwartungen sind nunmal verschieden.
Den Verantwortlichen würde ich raten, nicht so sehr auf Wachstum, sondern eher auf Konsolidierung zu setzen, Touristen gibt es genug.
 
M

Marius

Guest
#4
Also das verstehe ich nicht, ich kenne einen, der behauptet steif und fest, Dalmatien wäre tot, wenn nicht die Ost-Urlauber da wären. :-D
 
Top Bottom