Eine Reise entlang der Neretva, der Lebensader in Süddalmatien, Teil 2

E

ELMA

Guest
#1
Ein Porträt des Flusses habe ich schon vor längerer Zeit erstellt .

Nachzulesen hier im Teil 1
(Eine Reise entlang der Neretva, der Lebensader in Süddalmatien)
http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/eine-reise-entlang-der-neretva-süddalmatiens-lebensader.60419/

Ich möchte jetzt hier eine Ergänzung als Teil 2 hinzufügen

Auf dem Weg nach Süddalmatien fahren wir oft bis zum Ende der Autobahn.
Die Autobahn ist bei Ploce zu Ende.

Man fährt durch einen langen Autobahntunnel, danach kommt eine große Schleife und dann ist man auf der Magistrale.

Die Straße zum Hafen nach Ploce ( z.B. für die Fähre nach Trpanj, Peljesac) ist gut ausgeschildert.

In der anderen Richtung geht es nach Opuzen, Neum - weiter nach Dubrovnik. ( Oder auch nach Metkovic- Mostar)

Hier kann man es gut erkennen






Das zweite Kärtchen hab ich bei HAK gefunden!
Die Seite der kroatischen Autobahn HAK hat einen neuen interaktiven Routenplaner - auch auf Deutsch!
Das ist gut gemacht mit vielen Informationen !

https://map.hak.hr/?lang=de&s=mireo;roadmap;mid;I;6;PET-ED-BS;;1


Danach sind wir meistens immer der Hauptstraße D8 ( der Magistrale)gefolgt.

Schon lange habe ich mir gewünscht auch einmal zu sehen, wie es ganz vorne am Delta, an der Mündung der Neretva aussieht.

Bei Ploce mündet die Neretva , verzweigt auf zwei Hauptarme, in die Adria.



Auf diesem Bild von Burki , das ich mit seiner Zustimmung verwenden darf, kann man deutlich erkennen, dass die Neretva sehr viel Schlamm transportiert und wie sich das Delta der Neretva immer weiter ins Meer vorschiebt. ( Ein Problem für den Hafen von Ploce)



Wetter, Temperatur und die Zeit erlaubten uns im März den Umweg über die kleine, teilweise schmale Straße entlang der Wasserlinie.



https://www.openstreetmap.de/karte.html

Die bewässerten Felder und Plantagen reichen bis fast ans Meer













Die Neretva hat viel Sand angeschwemmt und ein breiter Strand ist entstanden.



Hier findet man einen der wenigen natürlichen Sandstrände, die es in Kroatien gibt.





Im Hochsommer ist hier sicher viel los.
Es gibt dort "vorne" an der Mündung einen Campingplatz.
"Camp Rio"
Wir konnten ihn nicht anschauen, weil er eingezäunt und noch abgeschlossen war.
Er soll recht "einfach" sein .( Ich weiß es aber nicht)

Im Juli/August möchte ich dort nicht sein - aber im Mai ( sofern er schon offen ist) oder im September könnte ich mir vorstellen, dort 2,3 Tage zu stehen.

Dann würde ich versuchen mit einem Bauern auf einem Boot durch die vielen Kanäle zu fahren, - vielleicht auf einem jener flachen Holzboote , Lađa genannt, mit denen die Einheimischen zu ihren landwirtschaftlichen Parzellen gelangen und die nur so erreichbar sind


Im März sind wir nur wenigen Einheimischen begegnet.









Das kleine Sträßchen führt immer am Rand des Deltas entlang und trifft nach einigen Kilometern wieder auf die Magistrale.

Blick zurück auf das Neretvadelta, den riesigen Obst- und Gemüsegarten Kroatiens.








Im Neretvadelta werden jährlich viele tausend Tonnen Mandarinen erzeugt.
Sie sind saftig, süß und sehr aromatisch und von außerordentlicher Qualität.

Leider konnte ich in Deutschland noch nirgendwo Neretvamandarinen kaufen.
Aber immer wenn wir im Spätherbst durch das Neretvadelta fahren, laden wir etliche Säcke mit voll ausgereiften Mandarinen in den Kofferraum - an Abnehmern mangelt es zu Hause nicht.

Hier noch ein Link zu einem Beitrag von Klaus aus dem Forum
http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/mandarinen-im-neretva-delta.82000/


Elke
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
4.075
Zustimmungen
10.198
Punkte
113
Ort
Saarland
#4
Hallo Elke, wir haben das Neretvatal durchfahren ,allerdings nur auf der Magistrale und zu abendlicher Zeit.
Schön das du zeigst wie es Richtung Meer und die Mündung der Neretva ind dieses aussieht.
 
Zustimmungen: Aero

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.048
Zustimmungen
386
Punkte
83
Ort
Chemnitz
#5
Zustimmungen: Aero
E

ELMA

Guest
#6
Ich bin noch am Suchen, aber viele Fotos habe ich nicht.
Michael - vielleicht findest Du doch noch das eine oder andere Bild und kannst etwas zum Camp Rio erzählen. Wann wart Ihr denn dort?

Es gibt südlich der Makarskariviera ( so etwa ab Gradac bis ca Slano ) an der Magistrale so gut wie keine Campingplätze mehr, wo jemand auf der Fahrt nach Dubrovnik eine Zwischenübernachtung einlegen könnte.*
Da wäre Camp Rio an der Neretvamündung ideal.

Liebe Grüße,
Elke

* in Neum habe ich dieses Jahr beim Vorbeifahren ein Hinweisschild "Camp" gesehen. Ich weiß aber nicht wo und wie weit er von der Magistrale entfernt ist.
 

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.048
Zustimmungen
386
Punkte
83
Ort
Chemnitz
#7

Meist stehen wir hier, am Ende des Platzes. Ganz hinten ist es sehr ruhig und man ist allein.
Das Foto ist von 2014

Wir sind immer im September auf dem Platz.



Wie schon kurz angedeutet, der Platz ist sehr einfach und kostet in der Nachsaison 20 € die Nacht.
Platz ist ausreichend vorhanden und im kleinen Dorf Blace befinden sich 2 Läden zum einkaufen und auch ein schönes Restaurant und eine Post. Bis zum Dorf sind es vielleicht 2 Kilometer.
Der Platz selbst ist gepflegt, wenn auch nur das allernötigste gemacht wird.

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.048
Zustimmungen
386
Punkte
83
Ort
Chemnitz
#13





Wir haben Glück gehabt und nach einer Frage hatten sich 2 Männer bereit erklärt, uns auf ihrem Boot mitzunehmen. So konnten wir miterleben, wie mühsam es ist, diese Körbe mithilfe von Leinen, an denen ein Haken war, aus dem Wasser zu holen. Das Fangergebnis war recht überschaubar wie man sehen kann, für uns war es aber ein interessante Erfahrung. Jetzt habe ich eine Frage, die mich schon länger beschäftigt, wie heißen diese Körbe, mit denen Fisch gefangen wird? Ich habe es früher mal gehört, weiß es aber nicht mehr. Vielleicht kennt jemand die Antwort, ich bin wirklich sehr gespannt.

Michael
 
Zustimmungen: ELMA
E

ELMA

Guest
#20
Harry, da wüsste ich eine richtige Fischer- Rundreise..
von der Neretva zu Una und weiter zur Una und zur Drina zum "Huchen- Fangen"!!

Liebe Grüße,
Elke
 
Top Bottom