Die Geschichte der Donauschwaben in Slawonien

zillertaler

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Nov. 2007
Beiträge
723
Zustimmungen
1.450
Punkte
93
Ort
öhm, Zillertal?
#2
Hallo Klaus,
danke dir für den Geschichtsunterricht.
Die Vorfahren meiner Eva stammen aus Đakovo,
und sie hat noch Verwandte in Vukovar, Slavonski Brod und Zagreb.
Diese lieben Leute besuchen wir fallweise und geniessen die
herrliche Landschaft und überwältigende Gastfreundschaft Slavoniens.

Liebe Grüße
Gerhard mit Familie
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
803
Zustimmungen
728
Punkte
93
#4
Gerne wird in solchen Dokumentationen das Aufmaschieren der Volksdeutschen unter der Hakenkreuzflagge einhergehend mit der Hitler-Euphorie und die für ihre Grausamkeiten bekannte, aus Donauschwaben bestehende 7. SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division „Prinz Eugen“, verschwiegen.

Auf unserer Reise durch den unbeachteten Osten Kroatiens haben wir die Denkmäler auf dem Friedhof in Valpovo besucht. Während das alte, dem Verfall preisgegebene Denkmal (im Jahr 2010) ...


... mit sympathischer Beschriftung überzeugt, ...


... zeigt sich der neue, daneben stehende Mamorblock, der im Film mehrfach gezeigt wurde, ...


... durch seine Beschriftung unversöhnlich.


Auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön für deinen Hinweis auf den sehenswerten Film.

Lieben Gruß,
Namensvetter Klaus
 

vn15biker

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Feb. 2012
Beiträge
2.142
Zustimmungen
4.787
Punkte
113
Ort
im Norden Deutschlands
#5
Ein interessanter Beitrag, den wir uns beide zusammen angesehen haben.
Meine Elke ist ja auch Donauschwäbin, aus dem Banat. Sie hat es mit besonderem Interesse geschaut.
Obwohl die Geschichte nach den Weltkriegen eine Andere ist, so gibt es links und rechts der Donau doch auch viele Gemeinsamkeiten.
@Klaus DANKE fürs Einstellen.
 

zillertaler

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Nov. 2007
Beiträge
723
Zustimmungen
1.450
Punkte
93
Ort
öhm, Zillertal?
#6
@vadda ,
es stimmt wohl, dass die Berichterstattung meist einseitig ist,
aber wenn jede "Partei" immer nur sagt, die Anderen seien Schuld,
kommt man nie auf einen grünen Zweig.
Man kann nichts ungeschehen machen, man kann nur hoffen,
dass die Menschen einsehen, dass Kriege immer Verluste bedeuten.

Danke auch dir und Irmgard für die tollen Berichte.
Liebe Grüße
Gerhard
 
Top Bottom