Der Wasserfall bzw. die Höhle von Zarecki Krov bei Pazin

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.913
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Für diejenigen unter Euch, denen es 14 Tage lang an den Stränden von Istrien zu langweilig ist und die zwar etwas anderes sehen wollen, dabei keine lange Anfahrt in Kauf nehmen, habe ich eine Empfehlung eines sehenswerten Naturschauspiels in unmittelbarer Umgebung von Pazin in Zentralistrien. Pazin liegt direkt an der Y-Schnellstraße und ist von allen Teilen Istriens in maximal einer Stunde mit dem Pkw erreichbar.

Wenn man aus der Stadt in Richtung Nordosten auf die dortige Auffahrt zur Schnellstraße fährt, kann man direkt nach der Bahnüberführung nach dem Ortsschild links auf einen geschotterten Weg abbiegen und gelangt dann nach etwa 200 Metern zum Wasserfall von Zarecki Krov.



Als wir im Mai 2011 bei bewölktem Himmel uns diesen Wasserfall ansehen wollten, wurden wir von einem heftigen Regenschauer überrascht, der uns bis auf die Haut durchnässte. Dafür war der Wasserfall in seiner ganzen Pracht zu bestaunen. Wer hätte geglaubt, daß neben der Mirna noch eine weiterer "Fluß" in Istrien existiert.







Der Fluß Fojba von Cerovlje her kommend, hat im Laufe von Jahrtausenden weiches Gestein ausgewaschen und stürzt hier, keine zwei Kilometer von Pazin entfernt über Felsen etwa 6 Meter in die Tiefe. Unter dem Wasserfall und auf der nördlichen Flußseite wurden dabei richtige Höhlen ausgewaschen.



Auf den Bildern ist nicht zu erkennen, wie stark es an diesem Tag geregnet hat. Der flüchtende Herr mit dem Handtuch auf dem Kopf, was im übrigen nichts gegen den Regen genutzt hat, ist unser Fori Martin, Künstlername "spy56", dem ich dafür danken möchte, daß er mir dieses Kleinod gezeigt hat.

Der Regen war jedoch Ansporn für mich, diese Stelle noch einmal bei stabilerem Wetter aufzusuchen. Wir sind dann Anfang Oktober dieses Jahres erneut zu der beschriebenen Stelle gefahren. Hierbei bot sich uns ein völlig anderes Bild. Der Wasserfall war weg! Die monatelange Trockenheit im Sommer hat scheinbar dazu beigetragen, daß der Fluß nicht mal mehr ein Bächlein war. Lediglich einige Pfützen waren oberhalb des Felsvorsprungs vorhanden. Unterhalb des ehemaligen Wasserfalls hatte sich ein größerer Teich gebildet.





Die Personen stehen genau an der Stelle, wo noch wenige Monate zuvor das Wasser in die Tiefe rauschte.



Hier der Teich unterhalb des Felsvorsprungs.



Auf diesem Bild ist zu erkennen, daß nicht nur unterhalb des Wasserfalls sondern auch seitlich davon eine enorme Menge Gestein ausgewaschen wurde.

Die Gelegenheit, mal hinter die Kulissen eines Wasserfalls trockenen Fußes zu gelangen, durften wir uns natürlich nicht entgehen lassen.







An manchen Stellen sickert Wasser durch den Fels. Dort wachsen dann Pflanzen von der Decke.





Der Fels selbst ist kein homogenes Material wie man auf den vorigen Fotos erkennen kann. Es bedurfte einiger beschönigender Worte, die begleitenden Damen dazu zu bewegen, das kleine Naturwunder von unten zu betrachten.



Hier der Blick aus der Höhle vom Standort der "Höhlenforscher" aus gesehen.





Die beiden Bilder wurden vom nördlichen Ufer aus aufgenommen.





Die beiden stillen ihren Durst nur wenige Meter von der Abbruchkante entfernt an übrig gebliebenen Pfützen. Aus dem Fließgewässer vom Mai ist im Oktober 2011 nur eine Reihe von Teichen und Pfützen geworden.

Diese Bilder hat mir spy56 dankenswerterweise noch für diesen Bericht zur Verfügung gestellt.



Die Jugend trifft sich an dieser Stelle, um in den Teich zu springen. Scheinbar ist die Wassertiefe ausreichend. Ich selbst habe es an keinem der beiden Tage, wo ich vor Ort war, versucht. Ich habe die Badehose vergessen. ;)









Fazit:

Für mich ist dieser Wasserfall oder diese Höhle ein wenig bekanntes Ausflugsziel in Zentralistrien, welches schnell und bequem erreichbar ist.

Jürgen
 
E

ELMA

Guest
#2
Danke Jürgen!
Besonders gefällt mir die Gegenüberstellung der gleichen Stellen bei viel und wenig Wasser!
Es ist erstaunlich , dass dieses höchst interessante Naturdenkmal nicht schon mehr bekannt ist!

Vielleicht ist es gut so! ( Aber in unserem Forum bleibt nichts verborgen ;) )
Mir haben dieser Bericht und die Bilder von Dir und spy sehr gut gefallen.
:gut:

Gruß,
ELMA
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.913
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#3
...Es ist erstaunlich , dass dieses höchst interessante Naturdenkmal nicht schon mehr bekannt ist!
Vielleicht ist es gut so!
hallo elke,

danke für dein lob! hätte ich den bericht vielleicht doch nicht verfassen sollen? ;)

ich meine, es gibt so viele kleine dinge in unserem bevorzugten urlaubsland, die vielleicht nicht bekannt sind oder nicht beachtet werden. oftmals sind es diese anscheinend unspektakulären dinge, die gefallen. wenn ich auch nur einen kleinen teil des landes kenne, so nutze ich die verhältnismäßig viele zeit, die ich dankenswerterweise dort verbringen darf für immer neue erkundungen, an denen ich euch gerne teilhaben lassen will.

ob jemand dies als anregung sieht, neues zu entdecken oder sich nur an den bildern erfreut, bleibt jedem selbst überlassen. ich glaube jedenfalls, daß ich auch in den nächsten 10 jahren istrien noch nicht vollständig erkundet habe. vom rest des landes ganz zu schweigen. da bleibe ich am ball. nächstes jahr gehts in den süden außerhalb der saison.

grüsse

jürgen
 
V

vize2

Guest
#4
Hallo Jürgen

Klasse Bericht, danke schön!
Da werd ich nächstes Jahr auch mal vorbeischauen.

P.S.: War das im Juni, als du sozusagen unvollständig bekleidet bei mir in Sisan vorbeigeschaut hast?
Da hätte jetzt ich noch ein Foto...:D

Viele Grüsse
Viktor
 

tosca

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.490
Zustimmungen
4.747
Punkte
113
Ort
Südbaden
#5
Hallo Jürgen,

das ist ein ganz toller Bericht geworden. Wirklich schön, daß du uns dieses Kleinod vorgestellt hast. Wie unterschiedlich die Bilder sind bei hohem und niedrigem Wasserstand. Ein toller Ausflugstipp!
Sehr schöne Bilder von Dir und spy 56.
Ich freue mich, daß Du meine Idee aufgegriffen hast und begeistert bin ich von der superschnellen Umssetzung, damit hab ich nun wirklich nicht gerechnet :respekt:

Vielen Dank Dir und auch spy56 für die zur Verfügung gestellten Fotos. Die Arbeit hat sich gelohnt :)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.913
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#6
P.S.: War das im Juni, als du sozusagen unvollständig bekleidet bei mir in Sisan vorbeigeschaut hast?
Da hätte jetzt ich noch ein Foto...:D
hallo viktor,

der ausflug war wenige tage nach dem forumstreffen bei mario. martin, renate, angelika und ich haben eine überlandfahrt gemacht und sind dann bei pazin in den regenguss gekommen. wir haben uns zwar etwa eine halbe stunde unter einem felsüberhang am wasserfall untergestellt, waren aber trotzdem naß. am rückweg war der boden so schmierig, daß ich ausgerutscht bin. als fahrer konnten mich die anderen natürlich nicht zurücklassen und so durfte ich nur spärlich bekleidet in meinem eigenen auto die anderen ins sonnige liznjan zurückfahren. auf dem weg nach liznjan lag dann die villa rica und viktor.

ich würde mir an deiner stelle gut überlegen, ob du das foto von mir veröffentlichen willst. du gehst hier ein großes risiko ein. die begleitenden damen waren begeistert, meinen traumbody mal unverhüllt zu sehen.
;)


hallo sylvi,

"Ich freue mich, daß Du meine Idee aufgegriffen hast und begeistert bin ich von der superschnellen Umssetzung, damit hab ich nun wirklich nicht gerechnet"

das klappt bei mir auch nur deshalb so schnell, weil mein schreibtisch heute abend mal wieder so abstoßend auf mich gewirkt hat, das büro nicht geheizt ist und das fernsehprogramm so öde war und meine frau was bestimmtes ansehen wollte was nicht meinem geschmack entsprach. was bleibt mir da anderes übrig, als die sowieso vorhandenen bilder in einen kleinen reisebericht einzubauen.

im übrigen habe ich schon noch ein paar bilder von meinen diesjährigen reisen ins gelobte land übrig, die noch für weitere berichte wenig bekannter regionen ausreichen. auch habe ich die rückreiseroute wie gewohnt ab und zu bei schönem wetter so verändert, daß sich der umweg gelohnt hat. dies kann ich deshalb machen, weil ich mittlerweile aufgrund der seit diesem jahr gut ausgebauten straßen in sieben stunden an der südspitze istriens sein kann. das hat mich schon dazu verleitet, an manchem donnerstag nachmittag für ein verlängertes wochenende los zu fahren und zwischen 21.00 und 22.00 uhr die ersten calamari in medulin zu essen.:)

grüsse

jürgen
 

angie

aktives Mitglied
Registriert seit
24. Juni 2004
Beiträge
474
Zustimmungen
385
Punkte
63
Alter
60
#7
Hallo Jürgen

jetzt haben wir für nächstes Jahr wieder eine Tour im Programm. Da wir seid 24 Jahren nach Umag fahren, kennen wir eigentlich fast alles. Nur die Wasserfälle kennen wir noch nicht. Und da wir Ende Oktober unseren Urlaub schon wieder gebucht haben, können wir jetzt uns inspirieren lassen.

Gruß Angelika
 

spy56

aktives Mitglied
Registriert seit
13. Mai 2011
Beiträge
220
Zustimmungen
304
Punkte
63
Alter
62
Ort
Bietigheim-Bissingen
#8
hallo Jürgen,

vielen dank für den bericht von unserem gemeinsamen ausflug.

als wir im Juni 2010 dort waren, war dort schönstes badewetter, und der badesee war mit klarem Wasser gut gefüllt (siehe meine Bilder)

Einige Jugendliche sprangen mehrmals von der wasserfallkante nach unten, teilweise mit kopfsprung.

Leider habe ich keine bilder der "Springer".

6 jugendliche diskutierten ungefähr 10 minuten ob sie springen sollte oder nicht.

Nachdem ich den Foto eingepackt hatte sprangen sie nacheinander in die Tiefe. (Fotografenpech)

Gruß Martin
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.913
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#9
hallo,

spy56 hat mir noch ein paar bilder, die das gelände mit ausreichend wasser für badefreunde bei schönem wetter zeigt für den obigen bericht überlassen. deshalb habe ich den bericht noch ergänzt.

danke martin!!!

grüsse

jürgen
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#10
Hallo Jürgen,

Klasse Bilder. Von etwas "Unscheinbarem" und doch so interessant. Kleine Naturwunder. Da muß man erst mal drauf kommen. Danke für den Tip.

Klaus
 

freundla69

neues Mitglied
Registriert seit
30. Jan. 2011
Beiträge
14
Zustimmungen
1
Punkte
3
#11
Hallo Zusammen,
da wir im Sommer das erste mal nach Pazin komme werden uns diese Naturschauspiel sicher
nicht entgehen lassen.
Wenn man da schwimmen kann ist es bestimmt eine schöne alternative zu Meer und Pool
Gruß Freundla69
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.913
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#12
hallo freundla69,

schwimmen kann man da schon, aber das wasser ist nicht unbedingt klar. die örtliche jugend schwimmt da möglicherweise mangels gelegenheit, ans meer zu fahren. eine alternative zu meer und pool stellt dieses gewässer sicher nicht dar. schau es dir einfach an und du wirst sehen, daß es kein badegewässer im eigentlichen sinn ist.

grüsse

jürgen
 

freundla69

neues Mitglied
Registriert seit
30. Jan. 2011
Beiträge
14
Zustimmungen
1
Punkte
3
#13
Hallo Juergen,

schade ich werde es mir mal anschauen und vorsichtshalber mal die Badeshort anziehen.

Danke

gruß Freundla69
 

Glas-Klar

neues Mitglied
Registriert seit
1. Aug. 2012
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Punkte
1
Ort
Rhein-Neckar
#14
Hallo,
So, nun waren wir (Frau und 2 Jungs) gestern auch dort und ich kann nur sagen: Es lohnt sich zu 100%!!!
Live sieht es noch besser aus, als auf den Bildern.
Leider bin ich oben ausgerutscht auf einer Stelle die wie Stein aussah aber unter der trockenen Oberfläche noch schlammig war.
Jetzt lieg ich mit nem dicken Knöchel in unserem Feriendomizil (Bänder), würde aber sagen, es war es wert.....

Gruß an alle Höhlenforscher
Wolfgang
 
O

Olifan

Guest
#15
Hallo Jürgen,

Deinen schönen Bericht über Zarecki Krov kannten wir noch nicht. Danke für den Hinweis!

Den Wasserfall hatten wir schon einmal aufgesucht, (siehe unsere Fotos „Region Pazin“ – „Pazin“), allerdings nicht sehen können, welch eine beeindruckende Höhle sich unter dem „Dach“ befindet. - Absolut sehenswert, wie aus Deiner schönen Vorstellung zu erkennen ist.

Wir haben damals gegoogelt, ob es eine attraktive Tour gibt, die den Wasserfall mit einschließt oder am Rand des Flusslaufs entlang führt, sind jedoch leider nicht fündig geworden.

Vielleicht weißt Du oder ein anderer aus dem Forum, ob es einen schönen Wander- ev. sogar Rundweg gibt, auf dem man z.B. über den Ort Zarecje kommt? Hier gäbe es auch die Konoba Bani, denn gegen einen kulinarischen Zwischenstopp hätten wir selbstverständlich nichts einzuwenden.

Liebe Grüsse
Albert + Gabi
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.913
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#16
hallo ihr beiden,

nein, auch ich kenne keine tour, die den Wasserfall miteinschließt. allerdings gibt es einen Wanderweg von lindar nach pazin. der beginnt direkt an der Dorfkirche. vielleicht könnte man da einen schwenk von pazin aus zum nur drei Kilometer entfernten Wasserfall machen. ich will diesen weg in diesem jahr mal begehen. vielleicht kann ich euch dann ja berichten, wie es war.

grüsse

jürgen
 
V

vize2

Guest
#17
Hallo Gabi, Jürgen

Als ich dort am Wasserfall war, kam eine Wandergruppe flussaufwärts auf einem Pfad aus Richtung Pazin.
Scheinbar ist da schon ein Weg vorhanden:





Viele Grüsse
Viktor
 
Zustimmungen: Aero

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.913
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#18
hallo viktor,

nein, dieser weg endet unterhalb des wasserfalls. da haben wir uns seinerzeit vor dem Sturzregen unter einen überhängenden felsen untergestellt. von dort aus geht es auch bei Trockenheit und wenig oder gar keinem fliessenden wasser in die höhle rein. im übrigen kannst du links von deinem grünen Pfeil den steilen weg erkennen, der mir seinerzeit zum Verhängnis geworden ist. der regen hatte den boden so schmierig gemacht, daß ich ausgerutscht bin. den rest kennst du ja...:sad:

grüsse

jürgen
 

BesucherNr5

neues Mitglied
Registriert seit
23. Okt. 2016
Beiträge
1
Zustimmungen
1
Punkte
1
Alter
54
#19
für alle die's interessiert, die koordinaten für den weg, der von der straße zum wasserfall führt: N 45 Grad 14.780 und O 013 Grad 57.645
 

Huberlinger36

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Sep. 2005
Beiträge
1.064
Zustimmungen
303
Punkte
83
#20
Liebe Istrienfreunde,
ich hatte im Oktober 2011 (Kinder, wie die Zeit vergeht!) das Vergnügen, vom bewährten Scout Claus-Jürgen zum wasserlosen Wasserfall gelotst zu werden. Sehenswert ist das Ding auch ohne Wasser, aber auch recht gefährlich. Aus meinem früheren Leben als gelernter Bergmann kann ich die Gefahr, von abfallenden Steinen getroffen zu werden, gut einschätzen. Also bitte nicht unnötig lange an dem interessanten Ort in der Höhlung verweilen und wenn möglich zumindest einen Kopfschutz (zur Not Fahrradhelm) benutzen. Es wäre doch wirklich schade, wenn der schöne Ort durch ein "Marterl" für einen verunglückten Fori verziert werden müsste.
Wer an der Gefährlichkeit zweifelt, darf sich mit mir per PN gern darüber auseinandersetzen....
Grüße vom besorgten Huberlinger36
 
Top Bottom