das ehemalige Kloster Dajla bei Novigrad in Istrien

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.438
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
In der Nähe von Novigrad in Istrien steht eine imposante Klosteranlage direkt am Meer. Die Gebäude sind teilweise verfallen und nicht mehr bewohnt. Es handelt sich um ein ehemaliges Benediktinerkloster das zeitweise auch Landsitz der Familie Grisoni und zuletzt ein Altersheim war.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83319

Das Bild zeigt die Hauptgebäude vom Meer aus gesehen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83337

Auch eine Mole ist vorhanden.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83342

Hier geht es in den Innenhof hinein.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83326

Vom anderen Zugang zum Hof aus erkennt man die ehemalige Klosterkirche die Johannes dem Täufer geweiht ist.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83330


Der Zugang zum Gotteshaus ist leider nicht möglich.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83325

Beieindruckend ist auch der Glockenturm.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83324


Auf der Turmspitze befindet sich eine Figur.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83333


Vermutlich stellt diese Figur Johannes den Täufer dar. Er hält den Kreuzstab in der Hand. Oft setzt man dem Heiligen noch ein Lamm zu den Füßen. Denkbar, daß dieses Lamm so wie die Hand mit der Zeit abhanden kam.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83332


Gegenüber der Kirche steht dieses Gebäude.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83329

Die Häuser begrenzen den Innenhof.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83321

Zum Meer hin ist dieser Hof offen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83318


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83338


Außerhalb des inneren Wohnbereichs stehen Gebäude die einst der Landwirtschaft dienten und zum Kloster oder Gutshof gehören.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83336


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83334

Blick durch das Gitter

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83340


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83323

Möglicherweise wurden in dem viereckigen Turm einst agrarische Erzeugnisse gelagert.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83320


Dieser Rundsilo diente dem selben Zweck, ist jedoch neueren Datums.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83335


Vom Kloster aus kann man am Meer entlang in die Siedlung Dajla gehen. Die Ferienhäuser dort entstanden bereits zu Zeiten Jugoslawiens.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83345



?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83339

An der Stelle kommen im Meer auch streng geschützte Steckmuscheln vor. Anhand der Schuhspitze kann man deren Größe erkennen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83331

Das ist der Strand von Dajla. Das Kloster verbirgt sich rechts im Bild hinter den Bäumen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_83328

Wer mehr zur Geschichte der Anlage wissen möchte dem habe ich hier zwei links.



Jochen @perenospera danke ich für die Informationen zur Historie des Baus.

jürgen
 

Mifle0371

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.769
Punkte
113
Ort
Chemnitz
Hallo Jürgen,
mich hat am meisten erstaunt, wie nah das Gebäude am Meer steht.
Michael
 
Top Bottom