Cres 2019 Teil 14: Ein Ausflug auf die Insel Ilovik

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.517
Punkte
113
Alter
48
Ort
Landkreis Börde
Cres 2019 Teil 14: Ein Ausflug auf die Insel Ilovik - 1

Die autofreie Insel Ilovik befindet sich nur ca. 2 Kilometer südlich der Insel Lošinj. Sie hat eine Gesamtfläche von knapp 6 km² und der einzige Ort auf ihr ist Ilovik.
Man gelangt auf die Insel entweder mit einer Personenfähre von Rijeka oder Mali Lošinj aus, oder man fährt bis an die Südspitze der Insel Lošinj und lässt sich von dort aus mit einem Taxiboot übersetzen.
Da einerseits die Fähre von Rijeka, die zwar auch in Cres Stadt halt macht, morgens vom Süden aus hinauf nach Rijeka fährt, und am Nachmittag wieder die Tour zurück, kam diese Möglichkeit für uns nicht in Frage.
Andererseits hatte ich im Vorfeld schon von der schmalen Strasse zur Südspitze gelesen und das man von hier aus herrliche Aussichten hat, sodass für uns fest stand, dass wir bis ganz hinunter mit dem Auto fahren würden.
Gesagt getan, wir machten uns auf den Weg. Von Cres aus sind es ca. 55 km bis Mali Lošinj, die wir in knapp 1 Stunde fuhren.
Hier zweigt dann die Strasse zur Südspitze ab. Sie ist einspurig, aber es gibt Ausweichbuchten. Es sind dann nochmal ca. 10 km bergauf, bergab und viele Kurven und auch Serpentinen. Sie lässt sich aber gut fahren, natürlich mit angepasster Geschwindigkeit. Wichtig, man sollte aber immer damit rechnen, dass einem Touristen entgegen kommen, die von gegenseitiger Rücksichtnahme noch nichts gehört haben und während der Fahrt lieber in der Weltgeschichte herumschauen, anstatt sich auf den Strassenverkehr zu konzentrieren.

Ein erster Aussichtspunkt mit Blick auf das Industriegebiet von Mali Lošinj.
Rechts neben dem schwarzen Gebäude ist die Strasse zur Südspitze zu erkennen, die wir bereits gefahren waren.
full



Die Strasse weiter Richtung Süden.
full


Die nun folgenden Bilder hat meine Frau während der Fahrt gemacht.
full


full


full


full



Kurz bevor man den Parkplatz an der Südspitze erreicht, befindet sich in einer Kurve eine Haltemöglichkeit, von hier aus hat man diesen tollen Ausblick.

Die schmale Insel ist Otok Male Orjule und das kleine Inselchen unmittelbar rechts davon ist Otočić Školjić.
full


Otočić Kozjak.
full


In der Bildmitte ist Otok Sveti Petar zu sehen und rechts daneben Otok Ilovik mit dem Ort Ilovik.
full


full


full



Ein schöner Kontrast, im Vordergrund etwas karg und dahinter das satte grün der Bäume.
full



Die Strasse wieder Richtung Mali Lošinj.
full



Wenn man die Strasse noch etwas weiter hinab fährt, kommt man zu einem kostenpflichtigen Parkplatz. Hier stellten wir unser Auto ab und gingen den Weg hinunter zum Steg, von dem das Taxiboot abfährt. Es war auch gerade ein Boot da, wir stiegen ein und ab ging die Fahrt.
1 Überfahrt kostet 100 Kuna, egal wieviel Personen im Boot sind, es können bis zu 4 mitfahren.

Ilovik.
full


Otok Sveti Petar.
full


full


Ein Blick zurück auf Lošinj.
full


Wir nähern uns der Anlegestelle Ilovik.
full


full


full



Wir bekamen noch eine Visitenkarte mit der Telefonnummer, unter der wir, falls gerade kein Boot wartet, anrufen können, wenn wir wieder zurück wollen.
Wir stiegen aus und machten uns auf den Weg in den Ort.
full


Wie überall in Kroatien glasklares Wasser.
full


full



Der Weg südwärts,
full


den wir aber nicht wählten, sondern Richtung Ortskern gingen.
full



Im Hafen, wo auch die grösseren Schiffe anlegen, steht dieses Begrüssungsschild.
full



Ein Ausflugsschiff steuert den Hafen an.
full


full



In Hafennähe steht dieses Denkmal. Leider weiss ich nicht, an was es erinnern soll, ich erkenne nur die Römische Zahl MMIX , die für 2009 steht.
full



Daneben liegt dieser alte Anker.
full



Ein Blick über den Platz vor der Kirche.
full



Diese Glocke steht gegenüber der Kirche.
full


full


Sie trägt folgende Inschrift:

CODINE COSPODJE 1917.
NA SLAVU TROJEDNOCA BOCA
NA ČAST SVETE MARIJE
COSPE VELIKOCA ZAVJETA
I ZAŠTITNIKA SVETOC PETRA

Wenn einer von Euch mit Kroatisch-Kenntnissen diese Zeilen übersetzen würde, das wäre super.
Mit dem Übersetzungsprogramm ergibt das keinen richtigen Sinn.
full


Das ist die Kirche der Hl. Peter und Paul.
full


full



Ein Blick neben die Kirche.
full


full


Unter einem Baum liegt dieser Anker. Wer ihn wohl dort hingelegt hat?
full






Fortsetzung folgt.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.517
Punkte
113
Alter
48
Ort
Landkreis Börde
Cres 2019 Teil 14: Ein Ausflug auf die Insel Ilovik - 2

Nun geht es auf einen Spaziergang durch Ilovik.
full


full


full


full


full



Ein Heiligenhäuschen mit schön gestalteter Aussenanlage. Auch eine Bank befindet sich hier zum Verweilen.
full


full



Weiter geht es wieder Richtung Hafen.
full


full


full



Dieses Herz mit einem Kreuz steht auch auf dem Platz vor der Kirche.
full



Auf dem Weg zum Taxiboot-Anleger sah ich dieses hübschen bepflanzten Blumentöpfe.
full


full


full



Es war gerade kein Boot hier, also rief ich die Zentrale an und wenige Minuten später kam dann auch das Boot angefahren. Die Mitarbeiterin in der Taxiboot-Zentrale sprach sehr gut Deutsch, also die Verständigung war kein Problem.
Und ab ging die Fahrt wieder zurück zur Insel Lošinj.
full



Wir verliessen den Anleger zurück Richtung Parkplatz.
full


full


Herrlich blaues Wasser.
full



Vormittags auf der Fahrt hierher hatte ich schon diesen Aussichtsturm gesehen, und hier hielten wir nun natürlich an, um die Aussicht von oben zu geniessen.
full


full


Nun folgt ein Rundumblick, beginnend mit dem Ausblick auf Veli Lošinj und Rovenska,
full


full


die Strasse Richtung Süden und unser zuverlässiger Gefährte, der es nicht immer einfach mit uns hat, aber mit seinen über 14 Jahren immer noch zuverlässig seinen Dienst versieht.
full


full


Der Blick Richtung Westen.
full


full


Im Hintergrund ist Otok Susak zu sehen.
full


Und der Blick Richtung Norden. Eine herrliche Aussicht auf ein wunderschönes Stück Kroatien, und auch ein sehr bekanntes Motiv, übrigens eines meiner Lieblinsmotive unseres Urlaubes 2019.

Auf dem folgenden Bild ist links Mali Lošinj zu erkennen.
full


full


full


full


full



Und zum Schluss noch ein Blick auf Mali Lošinj, aufgenommen von Providenca.
full




Es folgen nun ein paar informative Links.

Zu Wikipedia-Ilovik:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ilovik

Zur Anlegestelle der Taxiboote - Google Maps:
Abfahrt Taxiboot

Zu visitlosinj.hr über Ilovik:
https://www.visitlosinj.hr/de/ilovik.aspx

Zu Kroati.de mit den Abfahrtzeiten der Personenfähre:
https://www.kroati.de/kroatien-infos/faehre-ilovik.html

Zu adriatic.hr mit Unterkünften auf Ilovik:
https://www.adriatic.hr/de/unterkunft/kvarner/losinj/ilovik


Hier endet mein Bericht von unserem herrlichen Ausflug auf Otok Ilovik.


Gruss, Daniel.


Inhaltsverzeichnis

Cres 2019 Teil 1: Die Stadt

Cres 2019 Teil 2: Die Stadt: Stadtmuseum, Kloster Hl. Franziskus, Venezianischer Turm

Cres 2019 Teil 3: Die Stadt: Aussichtspunkte

Cres 2019 Teil 4: Der Norden: Beli

Cres 2019 Teil 5: Der Norden: Filozići

Cres 2019 Teil 6: Der Norden: Aussichtspunkt Abzweig Beli

Cres 2019 Teil 7: Die Mitte: Loznati

Cres 2019 Teil 8: Die Mitte: Lubenice

Cres 2019 Teil 9: Die Mitte: Mali Podol

Cres 2019 Teil 10: Die Mitte: Valun

Cres 2019 Teil 11: Der Süden: Osor

Cres 2019 Teil 12: Insel Lošinj: Mali Lošinj

Cres 2019 Teil 13: Insel Lošinj: Veli Lošinj

Cres 2019 Teil 14: Ein Ausflug auf die Insel Ilovik

Cres 2019 Teil 15: Ein Tag in Istrien - 1: Raša

Cres 2019 Teil 16: Ein Tag in Istrien - 2: Trget
 
Zuletzt bearbeitet:

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.837
Punkte
113
Ort
Saarland
Ach wir herrlich, man müsste laaaange Urlaub haben. Kaum zuhause hab ich wieder Sehnsucht. Aber wir freuen uns auf das nächste Mal. Solange retten einen die vielen schönen Berichte hier im Forum.
Großes Danke an alle!
 
B

Barraquito

Guest
Hallo Daniel,

im ersten Teil erkenne ich ein schwarzes Gartentor - da kommt eine Erinnerung hoch:

Waren wir im gleichen Café?

Bissle laufenderweise auf der Insel wart Ihr nicht unterwegs? Richtung der schönen Strände?

Und im Providenca? Ist das ein Bild nur vom Parkplatz?

Fragen über Fragen...;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
22.062
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Daniel,

dein link zu Wikipedia hat es mir bestätigt. Als ich vor etwa 18 Jahren mal auf Ilovik war, blieb mir in Erinnerung, daß der Friedhof für die Verstorbenen auf der Insel Sveti Petar gegenüber Ilovik liegt. Den Rest habe ich vergessen, zumal meine Dias von damals wohl hinüber sind. Umso besser, daß du mir die Insel nun erneut zeigst.

Es soll auf Ilovik zudem einen schönen glaublich sandigen Strand geben, der über einen Fußweg erreichbar ist. Da wart ihr wohl nicht.

grüsse

jürgen
 
B

Barraquito

Guest
Ebendiesen perfekt runden Sandstrand mit der türkisblauen Farbe des Wasser, genau den meinte ich.

45min zu laufen habe ich dabei in Erinnerung, das ist für Dich vmtl dann eher nichts.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.955
Punkte
113
Ort
Unterfranken
Ja, Ilovik, sehr schön, mir aber etwas zu einsam.
Wenn ich mich richtig erinnere, leben auf Ilovik die ältesten Kroaten.
Kein Wunder, bei der Ruhe.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.517
Punkte
113
Alter
48
Ort
Landkreis Börde
Schon möglich Sybille, wie sah denn der Zaun bei Dir aus??;)
Bissle laufenderweise auf der Insel wart Ihr nicht unterwegs? Richtung der schönen Strände?
Wir haben uns nur im Ort aufgehalten. Ich bilde mir zwar ein, dass ich in Ilovik Wegweiser mit Entfernungsangaben gesehen habe, haben uns dann aber aus gesundheitlichen Gründen dagegen entschieden, dorthin zu laufen.
Und im Providenca? Ist das ein Bild nur vom Parkplatz?
Ja, das ist vom Parkplatz aus aufgenommen.
Und, wie ist Dein ehrliches Fazit der Insel?
Also ich bzw. wir fanden die Insel wirklich herrlich. Aber für mehrere Tage wäre sie uns dann doch ein wenig zu klein bzw. zu einsam, da geht es uns wie Michael.
Aber wenn es sich einmal wieder ergibt, würde ich jederzeit wieder einen Tagesausflug dorthin machen.
Es soll auf Ilovik zudem einen schönen glaublich sandigen Strand geben, der über einen Fußweg erreichbar ist. Da wart ihr wohl nicht.
Nein, dort waren wir nicht Jürgen. Im Vorfeld unserer Reise hatte ich aber davon gelesen, dass es so einen Strand dort gibt. Ich denke, es ist der, den Sybille beschreibt.

Viele Grüsse, Daniel.
 
B

Barraquito

Guest
Daniel,

ich fand die Insel überbewertet, es ist mir bis heute ein Rätsel, wie sie zu dem Beinamen Blumeninsel kommt.
Es gibt in den Gassen doch nicht mehr o üppigere Pflanzen und Blumen als anderswo.
Deswegen die Frage nach einem ehrlichen Fazit.
Ja, es war nett für einen Tagesausflug, aber eine unbedingte Empfehlung würde ich nicht abgeben.
 

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.955
Punkte
113
Ort
Unterfranken
Es ist eine typische Insel für Tagesausflüge. Obwohl es durchaus ein Angebot für Apartments gibt, ist das nur was für extrem Ruhe suchende.
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.837
Punkte
113
Ort
Saarland
Erinnert mich ein bisschen an Valun. Hab auch dort ein kleines Häuschen zum mieten entdeckt. Mein GG. nahm mir gleich den Wind aus den Segeln. Ihm ist es dort zu ruhig sagte er. Tja ,na dann....
 
B

Barraquito

Guest
Ute,

wir habens ja gerne ruhig und abgeschieden, aber gegen Ilovik ist Valun New York City...kein Vergleich.
Es gibt einen Miniminimarket und ein paar Lokale, die sicherlich (die meisten) nur in der HS geöffnet haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Marius

Guest
Ich hatte mal ein sehr lustiges Erlebnis auf Ilovik, ich glaube, das war in Ilovik.
Ich muss das mal eben bei einem damals Mitreisenden verifizieren, ob ich mich eh nicht irre mit Ilovik.

Edit: Verdammt, das war auf Olib.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.955
Punkte
113
Ort
Unterfranken
Da sind wir wieder beim Thema der Erwartungen an den Urlaub.
Ich kann mir vorstellen, dass gestresste Berufstätige (VW-Manager, Banker oder Chefärzte an Schönheitskliniken) durchaus ohne WLAN und E-Mails runterkommen können in der Abgeschiedenheit.
 

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
1.086
Punkte
113
Alter
81
Die Mitarbeiterin in der Taxiboot-Zentrale sprach sehr gut Deutsch, also die Verständigung war kein Problem.

Dazu darf ich vielleicht einige Worte sagen.
Es war im April 1977, als ich mit meinem Kollegen einen Bootstörn von Rabac zu den Krka -Fällen unternahm. Wegen schlechtem Wetter hatten wir auf Ilovik Schutz gesucht. Als wir so in unserem kleinen Kajütboot saßen, kam ein einheimisches Fischerboot an unsere Seite.
Der Mann war durch ein gebrochenes Rückgrat verunstaltet. Wir kamen ins Gespräch, weil er perfekt Deutsch sprach, was uns verwunderte.

Auf unsere Frage: "warum es hier keine motorisierten Fahrzeuge gibt" erwiderte er " dass dies der Bügermeister verboten habe".
Darauf sagte er "der Bürgermeister war ich".

Nach einem längeren Gespräch bei den Booten merkte er unser Interesse, mehr über ihn und seine Insel zu erfahren und lud uns ein, am Abend in sein Steinhaus ganz oben zu kommen, was wir natürlich gerne annahmen.

Dort stellte er uns seine Frau vor, die sich als Deutsche herausstellte.

Er, namens Romano Tomino, erzählte uns, dass er bei der jugoslawischen Armee Testflieger war und anl. eines Flugzeugabsturzes sein Kreuz gebrochen hatte.
Eine deutsche Touristin interessierte sich auch für sein Schicksal. Sie blieb bei ihm auf der Insel und wurde später seine Frau.

Aus der Ehe entsprangen zwei Töchter, die zweisprachig aufwuchsen.

Viele Bewohner des Dorfes nahmen bei Frau Tomino Deutschunterricht, so auch die Wirtin Elsa vom Hafenlokal und andere.

Die Tochter wurde Leiterin des dortigen Postamtes und dürfte jetzt wohl auch touristisch tätig sein.

Da ich schon längere Zeit die Insel nicht mehr besucht habe, kann ich nicht sagen, was aus der Familie geworden ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

MaSaNaKi

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29. Juli 2014
Beiträge
945
Punkte
93
Alter
36
Webseite
gluecksreisen.blogspot.com
Im Frühjahr blüht Ilovik wunderschön, deshalb auch Blumeninsel ich denke dass muss man gesehen haben.
Ich finde die Ruhe dort herrlich. Dieses Jahr habe ich mir selber Handyverbot erteilt und war so 16 Tage komplett ohne Handy, Internet usw ich kann euch gar nicht sagen wie erholsam das war! Ab sofort bleibt mein Handy immer aus im Urlaub, für Notfälle ist mein Mann erreichbar bzw er schaut auch nur einmal am Tag aufs Handy.

Der Sandstrand auf Ilovik ist sehr schön, jedoch geht man gute 30min bis man dort ist. Allein die Wanderung dort hin ist es aber wert.
 
B

Barraquito

Guest
2018 war der besagte Strand übersät mit Halden v Seegras, die höher waren als ich groß - und arg gemüffelt haben.
War das dieses Jahr auch so?

Der Weg zum Strand hat mir auch ausnehmend gut gefallen, auch die kleine Kapelle an der Weggabelung.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: MaSaNaKi
Top Bottom