Corona Einreisebestimmungen

Tirolerr

neues Mitglied
Registriert seit
23. Sep. 2010
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Punkte
1
#1
Hallo,

vielleicht kann mir ja jemand behilflich sein. Wir würden heuer gerne nach Kroatien fahren und würden gerne wissen was zu beachten ist.
Was braucht man alles als Österreicher für die Einreise.

Besten Dank für die Rückmeldung.

Schönen Ostersonntag
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
18.973
Zustimmungen
20.887
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
Hallo,

vielleicht kann mir ja jemand behilflich sein. Wir würden heuer gerne nach Kroatien fahren und würden gerne wissen was zu beachten ist.
Was brauchr man alles als Österreicher für die Einreise...
hallo Tirolerr,

fast täglich ändern sich die Einreisevoraussetzungen. Wir versuchen in diesem Strang zeitnah unsere Infos aufzuzeigen. Schau einfach immer wieder mal hier rein. Was heute gilt ist morgen schon wieder ein alter Hut. Wann willst du denn reisen?

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/aktuelle-reisefakten-für-2021.85813/

grüsse

jürgen
 

l200auto

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2009
Beiträge
557
Zustimmungen
263
Punkte
63
#3
Hallo Ihr beiden,
betreffend Einreisebestimmungen zu Covid Zeiten existiert ja bereits ein Thread der rege genutzt wird. Mich würde z.B. auch Interessieren wie das die Länder halten, die wir nur im sogenannten Transit dann durchreisen.
In unserem Falle wären das - Tschechien, Österreich und Slowenien.
Dazu gibt es von vielen unterschiedliche Aussagen. Und ja - es wird sich daran immer wieder etwas ändern aber irgendwann muss man(n) ja anfangen sich zu informieren.
Aus österreich bekam ich diese Info - deren Aussage ich noch reinkopieren werde. Sorry. Nach Info darf man auch nicht übernachten abseits der Strecke. Offiziell wenigstens nicht. Der Rest hat sich noch nicht gemeldet.
Wie ist es euch den ergangen auf dem Weg nach Kroatien.
 

SunnySun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
556
Zustimmungen
621
Punkte
93
#4
VOn Bayern solls hoffentlcih auch irgendwann wieder nach Porec gehen. Wie ist denn da der aktuelle Stand? Ich hab volle Kanne den Überblick verloren. Ist ja ein einziges Hin und Her.... was muss ich vor Reisenatritt beachten, was währenddesse, wie komm ich wieder heim udn v.a. was blüht mir daheim?

Freu mich auf ein Update, um den Anschluss nicht zu verlieren :)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
18.973
Zustimmungen
20.887
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#7
So ganz können die Infos des Beitrags Nr 5 nicht stimmen. Zum einen ist es seit dieser Woche nicht mehr erforderlich, den Antigentest oder PCR Test nach 10 Tagen Aufenthalt zu erneuern.

Des Weiteren ist in dem Video davon die Rede, dass die Tests im Land kostenfrei sein sollen. Meines Wissens kosteten die jedoch in der letzten Woche noch fast überall in Istrien 200 Kuna pro Antigentest. Der PCR Test liegt bei über 700 Kuna!

Da ich für die Rückreise aus Istrien nach Deutschland einen Test benötige hätte ich gerne gewusst wo ich mir die 200 Kuna sparen kann?

grüsse

Jürgen
 

don_stephano

neues Mitglied
Registriert seit
12. März 2021
Beiträge
19
Zustimmungen
14
Punkte
3
Ort
Erfurt
#8
Guten Morgen Zusammen,

vielen dank das es dieses sehr informative Forum in der heutigen Zeit gibt. Ich verfolge es schon viele Monate und jetzt habe auch ich eine Frage welche ich nirgends so richtig beantwortet bekomme.

Wir möchten im Juni 2021 für 14 Nächte auf die Insel Brac fahren. Aktuell hänge ich noch an den deutschen Einreisebestimmungen fest falls zum Zeitpunkt Juni 2021 das RKi Kroatien weiterhin als Hochinzidenzgebiet eingestuft hat.

Frage:
1. Genügt bei der Einreise nach Deutschland ein Antigen-Schnelltest mit Dokument oder muss es ein PCR-Test sein?
2. Kann man auch an der deutschen Grenze sich testen lassen?
3. Benötigt man für SLO & AU als Transitreisender ein Negativ-Nachweis - wenn ja, welcher?

Quelle:https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468
Einreisende ab Vollendung des sechsten Lebensjahres, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem Hochinzidenzgebiet oder in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen bereits bei Einreise einen Nachweis einer Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mitführen und diesen sowohl den zuständigen Behörden bei Einreise auf Anforderung sowie ggfs. dem Beförderungsunternehmen vor Antritt der Reise vorlegen.

Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem sonstigen Risikogebiet (weder Hochinzidenzgebiet noch Virusvariantengebiet) aufgehalten haben, müssen spätestens 48 Stunden nach ihrer Einreise über einen Testergebnis verfügen und dieses auf Anforderung den zuständigen Behörden vorlegen.
 

Wolfgang Felber

neues Mitglied
Registriert seit
28. Apr. 2021
Beiträge
16
Zustimmungen
39
Punkte
13
Alter
51
Ort
Augsburg
#9
Guten Morgen Zusammen,

vielen dank das es dieses sehr informative Forum in der heutigen Zeit gibt. Ich verfolge es schon viele Monate und jetzt habe auch ich eine Frage welche ich nirgends so richtig beantwortet bekomme.

Wir möchten im Juni 2021 für 14 Nächte auf die Insel Brac fahren. Aktuell hänge ich noch an den deutschen Einreisebestimmungen fest falls zum Zeitpunkt Juni 2021 das RKi Kroatien weiterhin als Hochinzidenzgebiet eingestuft hat.

Frage:
1. Genügt bei der Einreise nach Deutschland ein Antigen-Schnelltest mit Dokument oder muss es ein PCR-Test sein?
2. Kann man auch an der deutschen Grenze sich testen lassen?
3. Benötigt man für SLO & AU als Transitreisender ein Negativ-Nachweis - wenn ja, welcher?

Quelle:https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468
Einreisende ab Vollendung des sechsten Lebensjahres, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem Hochinzidenzgebiet oder in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen bereits bei Einreise einen Nachweis einer Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mitführen und diesen sowohl den zuständigen Behörden bei Einreise auf Anforderung sowie ggfs. dem Beförderungsunternehmen vor Antritt der Reise vorlegen.

Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem sonstigen Risikogebiet (weder Hochinzidenzgebiet noch Virusvariantengebiet) aufgehalten haben, müssen spätestens 48 Stunden nach ihrer Einreise über einen Testergebnis verfügen und dieses auf Anforderung den zuständigen Behörden vorlegen.
Hallo ,
ich werde mal versuchen das für dich aufzubröseln.
zu 1. Stand heute benötigst du entweder einen Antigentest oder PCR Test vor der Einreise da Hochinsidenzgebiet. . Beides möglich. Der darf allerdings nicht älter als 48 Std sein.
zu 2. Meines Wissens nicht.
zu 3. Durch A und SLO brauchst du für den Transit keine Testnachweis, aber wenn du in Kroatien auf dem Heimweg sowieso einen machen musst hättest du ja eh einen.
 

SunnySun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
556
Zustimmungen
621
Punkte
93
#10
Die Frage wäre ja, ob man für den Transit PCR oder Schnelltest braucht - wenn für D beides geht.

Ei ei ei... ich hoff das das bis Sommer alles irgendwie übersichtlicher und einfacher wird. Macht ja keinen Spaß, wenn man sich am Strand ständig Gedanken über die Rückreise machen muss.
 

don_stephano

neues Mitglied
Registriert seit
12. März 2021
Beiträge
19
Zustimmungen
14
Punkte
3
Ort
Erfurt
#11
Hallo Herr Felber,

vielen Dank für die schnelle Auskunft. Das hilft mir schonmal sehr weiter. Einen AG-Schnelltest soll man jetzt auch auf der Insel Brac machen können, so die Aussage meines Unterkunftbetreiber.
Eine Frage hätte ich noch.
Wir kommen aus Thüringen und haben ein Kleinkind unter 7 Jahren im Auto. Wir möchten nicht von Erfurt bis nach Brac durchfahren (gleiches gilt für die Heimfahrt), daher meine Überlegung dieses mal nicht in A zu übernachten sondern nach der SLO/Kroatischen Grenze. Wäre zum jetzigen Zeitpunkt eine Zwischenübernachtung in einer Unterkunft (Hotel, Pension, etc.) in Kroatien überhaupt möglich oder muss ich bis nach Brac durchfahren? Bei der Einreise nach Kroatien haben wir einen AG-Schnelltest dabei nicht älter als 48H.

VG, Stephan
 

Wolfgang Felber

neues Mitglied
Registriert seit
28. Apr. 2021
Beiträge
16
Zustimmungen
39
Punkte
13
Alter
51
Ort
Augsburg
#12
Die Frage wäre ja, ob man für den Transit PCR oder Schnelltest braucht - wenn für D beides geht.

Ei ei ei... ich hoff das das bis Sommer alles irgendwie übersichtlicher und einfacher wird. Macht ja keinen Spaß, wenn man sich am Strand ständig Gedanken über die Rückreise machen muss.
Für Transit braucht man keinen Testnachweis
 

Wolfgang Felber

neues Mitglied
Registriert seit
28. Apr. 2021
Beiträge
16
Zustimmungen
39
Punkte
13
Alter
51
Ort
Augsburg
#13
Hallo Herr Felber,

vielen Dank für die schnelle Auskunft. Das hilft mir schonmal sehr weiter. Einen AG-Schnelltest soll man jetzt auch auf der Insel Brac machen können, so die Aussage meines Unterkunftbetreiber.
Eine Frage hätte ich noch.
Wir kommen aus Thüringen und haben ein Kleinkind unter 7 Jahren im Auto. Wir möchten nicht von Erfurt bis nach Brac durchfahren (gleiches gilt für die Heimfahrt), daher meine Überlegung dieses mal nicht in A zu übernachten sondern nach der SLO/Kroatischen Grenze. Wäre zum jetzigen Zeitpunkt eine Zwischenübernachtung in einer Unterkunft (Hotel, Pension, etc.) in Kroatien überhaupt möglich oder muss ich bis nach Brac durchfahren? Bei der Einreise nach Kroatien haben wir einen AG-Schnelltest dabei nicht älter als 48H.

VG, Stephan
In Kroatien kannst du übernachten nur im Transit AU / SLO nicht.
 

don_stephano

neues Mitglied
Registriert seit
12. März 2021
Beiträge
19
Zustimmungen
14
Punkte
3
Ort
Erfurt
#14
Super, danke :)

Alles sehr sehr mühsam in 2021. Ich persönlich habe mir eine Checkliste "Ein -und Ausreise Kroatien" erstellt damit ich nichts vergesse & dort pflege ich jetzt die Infos ein :)
Es wäre vielleicht auch hier im Forum eine Überlegung Wert eine neue Unterhaltung zu eröffnen Thema: "Urlaubscheckliste 2021".
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.591
Zustimmungen
3.311
Punkte
113
#15
Don Stephano

Fein Deine Anregung für eine Urlaubsscheckliste, nur die wird fast täglich erweitert werden müssen, denn täglich kommen neue Verordnungen, neue Beschränkungen.

Was heute stimmt, kann Morgen überholt sein.

Jadran
 

don_stephano

neues Mitglied
Registriert seit
12. März 2021
Beiträge
19
Zustimmungen
14
Punkte
3
Ort
Erfurt
#16
Don Stephano

Fein Deine Anregung für eine Urlaubsscheckliste, nur die wird fast täglich erweitert werden müssen, denn täglich kommen neue Verordnungen, neue Beschränkungen.

Was heute stimmt, kann Morgen überholt sein.

Jadran
Stimmt auch wieder, daran habe ich jetzt nicht gedacht aber das macht es natürlich extrem schwer diese dann hier zu pflegen.
Reist Ihr mit einer Auslandskrankenversicherung nach Kroatien?
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.577
Zustimmungen
12.484
Punkte
113
Alter
47
Ort
Kassel
#18
Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist immer ratsam. Im Prinzip ist man durch die Rückseite der Krankenversichertenkarte im EU-Ausland versichert. Doch es soll auch Ärzte geben, die sie nicht nehmen wollen. Ferner kann es vonnöten sein, Leistungen in Anspruch zu nehmen, die nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung abgedeckt sind. Kurz: Eine Auslandsreisekrankenversicherung kostet nur ein paar Euro im Jahr. Also abschließen!!
 

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.585
Zustimmungen
5.636
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#19
Auslandskrankenschutz halte ich auch für sehr wichtig, Du bist im Ausland quasi Privatpatient. Somit müssen Rechnungen direkt beglichen werden, was u.U. der Auslandskrankenschutz erledigt. Weiterhin sind nicht alle Leistungen bei der deutschen Krankenversicherung erstattungsfähig.
Und letztendlich ist die Rückholung, in nötigen Fällen auch per Lufttransport, beinhaltet.
Vergesst auch bitte nicht bei der Kraftfahrtversicherung die Auslandsdeckung. Insbesondere bei den niedrigen Versicherungssummen im Ausland übernimmt die Vollkasko auch die Zahlungspflicht des Schädigers, wenn Deckung fehlt. Nützt ja nichts, wenn man recht hat, aber zu wenig Geld bekommt.
Nun aber bitte zurück zu Corona.
 

don_stephano

neues Mitglied
Registriert seit
12. März 2021
Beiträge
19
Zustimmungen
14
Punkte
3
Ort
Erfurt
#20
Danke für die professionelle Auskunft! Ich hatte 2019 für unseren Kroatienaufenthalt eine solche abgeschlossen, wollte mich aber nochmal umhören wie die Resonanz hier dazu ist.
 
Top Bottom