Camping Valkanela

Registriert seit
24. Dez. 2009
Beiträge
40
Zustimmungen
16
Punkte
8
#1
Hallo liebe Forengemeinde,
Ich hoffe das alle gesund bisher durch die schwere Zeit gekommen sind.
Wir sind Zuhause und nicht wie es eigentlich geplant war auf dem Valkanela.
Kann mir jemand sagen was da im Augenblick auf dem Platz und in der näheren Umgebung ( Funtana, Vrsar und Porec ) los ist.
Ist der Valkanela geöffnet ?
Ich habe von Maistra keine Antwort auf meine Mails erhalten.
Über eine Info würde ich mich freuen

Grüssle aus der Heimat
Fixstern
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
440
Zustimmungen
493
Punkte
63
#2
Ich verfolge die Homepage immer mal wieder, auch wenn ich aktuell nicht fahren kann.... Da sieht.kir bei maistra alles so aus, als wär offen :) verweise auf CP-Regeln und neues Hygiene-Konzept sind da, weit und breit nix von Schließung zu lesen - wer will, kann kommen, denk ich :)
 

IundH

Mitglied
Registriert seit
18. März 2012
Beiträge
84
Zustimmungen
58
Punkte
18
#3
Hallo!
Auch wir sind seit langen Jahren auf Valkanela. Dieses Jahr leider aber nicht. Von einem Bekannten der seit dem 29.5 dort ist haben wir erfahren, der Platz ist geöffnet aber z.Zt. wenig belegt. Unsere Hoffnung ist nun der September.

Grüße IundH
 
Registriert seit
24. Dez. 2009
Beiträge
40
Zustimmungen
16
Punkte
8
#4
Guten morgen, danke für die Infos.
Was ist denn über die Sanitären Anlagen bekannt, sind die dann auch geöffnet und können benutzt werden.
Also wir warten erst mal die gesamte Entwicklung ab.

Schöne Woche
Fixstern
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
4.938
Zustimmungen
12.400
Punkte
113
Ort
Saarland
#5
Also ich kann nur vom CP. Belvedere in Dalmatien berichten.
1. An der Rezeption keine Maskenpflicht.
2. kaum Gäste
3. Im Sanitär können 2 von 4 Becken benutzt werden,die haben einfach die Wasserhähne zugedreht.
4. Duschen u.Toiletten sind alle offen und zu benutzen.
Die Hygieneregeln sind an den Hauptzugängen sichtbar angebracht.
5. Es steht Händedesinfektionsmittel in den Sanitäreinrichtungen.
6. Spülgelegenheit kann man auch bedenkenlos benutzen.

Wie es zur Saison hin wird kann ich nicht sagen. Es sind jetzt eh kaum Leute da ,da kommt man sich nicht in die Quere. Habe das Gefühl die Kroaten gehen anders damit um als zb. wir Deutschen.
Haben wir am Bodensee anders erlebt.Die haben dann ,als wir weitergefahren sind ,auch wieder gelockert. Das war letzten Freitag. Da konnte man erst wieder die Sanitäranlagen benutzen, vorher war alles zu .
In Kroatien wird im Bus keine Maske verlangt, wir sind aber auch nur von den Krka Wasserfällen bis zum Parkplatz gefahren Da stand aber einer mit Maske und Desinfektion und erklärte mir ,er gehe jetzt den Bus desinfizieren. Wir waren die einzigen Fahrgäste im Bus. Also lassen sie schon Vorsicht walten nur eben anders als bei uns. Ab und an sieht man vereinzelt ältere Einheimische mit Maske ,die sicher besonders vorsichtig sind. Und die Verkäuferinnen und Kassiererinnen.
Ich denke das ändert sich schon hin zur Normalität ,nur schneller als bei uns.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.828
Zustimmungen
17.521
Punkte
113
#6
Ich denke dass die Sanitäranlagen soweit offen sind, wie Gäste anreisen. Es wäre unlogisch alle auf zu machen. Putzfrauen kosten auch Geld.
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
440
Zustimmungen
493
Punkte
63
#7
Keine Hinweise, dass autark mit Klo usw sein müsste, also sollten die Sanitärs offen sein...
 

realo

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juni 2014
Beiträge
2.471
Zustimmungen
1.553
Punkte
113
Ort
Rosenheim
#9
Warten wirs mal ab ob und wann Corona in Kroatien wüted. Dann ist das Land dicht. Keine Einnahmen. Wer fängt das finanziell auf? Mein Arbeitskollege war Pfingsten in Punat. Nix Maske tragen zu heiss hiess es überall.
Waren sechs Tage in Kärnten. Im Service trugen alle Maske. Sehr diszipliniert. Am Buffet in der Pension zumindest einweg Handschuhe für die Gäste.
 

realo

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juni 2014
Beiträge
2.471
Zustimmungen
1.553
Punkte
113
Ort
Rosenheim
#10
@ sunny sun.
Hattest du es mit der Psyche? Wir nicht. Gingen spazieren, fuhren Rad, haben zu Hause gegrillt. Alles normal.
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
440
Zustimmungen
493
Punkte
63
#11
Nein, nichts normal. Hätte Examen gehabt - kurzfristig "bis auf weiteres" verschoben. Schweigende Wand im Ministerium. Sorgen um Verwandte, Partner, dessen Family, Freunde. Keine Restaurant-Besuche, kein Kino. Urlaub unsres Lebens (mehrere Wochen USA) abgesagt. Dem Geld musste man nachlaufen, tun wir noch immer. Sozialleben? Am A***. Horrornachricht nach Horrornachricht. Aus Europa, Italien, Ischgl, Deutschland. Weit entfernt von "ganz normal". Schön, wenn einen Corona nicht einschränkt/nicht.eingeschränkt hat, mich/uns schon.

Hier in Italien aktuell auch alle sehr entspannt. Dachten, das "gebrannte Kind" wär vorsichtiger, aber nein... Wir haben Meer und Sonne genossen, aufgetankt für den Wahnsinn daheim.

Btw wen Corona nicht berührt hat, dessen Leben muss schon sehr idyllisch und auf sich bedacht sein (d.h. ohne Kontakt nach außen). Hatte zwischenzeitlich Sorge, meinen Partner (ca 25km) nicht mehr sehen zu dürfen. DAS ist nicht normal.
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
440
Zustimmungen
493
Punkte
63
#12
Mein Arbeitskollege war Pfingsten in Punat. Nix Maske tragen zu heiss hiess es überall.
Waren sechs Tage in Kärnten. Im Service trugen alle Maske. Sehr diszipliniert. Am Buffet in der Pension zumindest einweg Handschuhe für die Gäste.
Salzburg: auch sehr gemütlich, Stand Mitte Juni. Masken im Service? Jaja... Aber mehr Mund- als Nasenschutz.
Keine Maskenpflicht, außer im Bus und in Museen. Bei Lokalbesuch im Gegensatz zu D keine Maskenpflicht, auch nicht im Supermarkt etc. Angenehm.

Es bleibt dabei: man muss einfach selber aufpassen, sich nicht auf andre verlassen. Insgesamt, egal ob D, A, It, oder Hr: es ist zu lange (und zu lange ohne große Katastrophe) als dass sich alle noch strikt an die Auflagen (Stichwort Maske, Stichwort Abstand) halten würden. Und letztens die ersten semi-aggressiven Corona-Leugner (ohne Maske in der Apotheke und lautstark Corona-Leugnend) in Natura getroffen. Das dicke Ende kommt schon noch.
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
440
Zustimmungen
493
Punkte
63
#13
Erwähnte ich dass auch mein Berufsstart in den Sternen steht? Aber alles normal.... eine Aussage vermutlich aua einer bequemen Position heraus.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.828
Zustimmungen
17.521
Punkte
113
#14
Aber jetzt machen wir bitte mit Camping Valkanela weiter:)
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
440
Zustimmungen
493
Punkte
63
#15
Wie sieht denn die aktuelle Belegung aus? Jmd vor Ort?
Es würd mich sooo dahin ziehen.... Aber irgendwie trau ich dem Frieden nicht.
 

realo

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juni 2014
Beiträge
2.471
Zustimmungen
1.553
Punkte
113
Ort
Rosenheim
#16
Nein, nichts normal. Hätte Examen gehabt - kurzfristig "bis auf weiteres" verschoben. Schweigende Wand im Ministerium. Sorgen um Verwandte, Partner, dessen Family, Freunde. Keine Restaurant-Besuche, kein Kino. Urlaub unsres Lebens (mehrere Wochen USA) abgesagt. Dem Geld musste man nachlaufen, tun wir noch immer. Sozialleben? Am A***. Horrornachricht nach Horrornachricht. Aus Europa, Italien, Ischgl, Deutschland. Weit entfernt von "ganz normal". Schön, wenn einen Corona nicht einschränkt/nicht.eingeschränkt hat, mich/uns schon.

Hier in Italien aktuell auch alle sehr entspannt. Dachten, das "gebrannte Kind" wär vorsichtiger, aber nein... Wir haben Meer und Sonne genossen, aufgetankt für den Wahnsinn daheim.

Btw wen Corona nicht berührt hat, dessen Leben muss schon sehr idyllisch und auf sich bedacht sein (d.h. ohne Kontakt nach außen). Hatte zwischenzeitlich Sorge, meinen Partner (ca 25km) nicht mehr sehen zu dürfen. DAS ist nicht normal.
Ich war mit meiner Frau nicht unglücklich in dieser Zeit. Viele drehten durch weil es ausgangs Beschränkungen, Gaststätten dicht, Kino dicht gab. Vllt weil alle gewohnt waren alles was legal war zu können und zu dürfen.
Jaja es erwischt ja immer andere, nur uns nicht. Denkste. Seien wir doch froh dass wir keine Wirbelstürme, Erdbeben, Tsunamis, Ebola, Krieg ect. haben. Ein paar Wochen Einschränkungen bedeuten nicht das Ende. Immer dieses gejammere.
In Syrien sind mehr Menschen Gestorben und Millionen geflüchtet, wen interessierts. Hauptsache man kann eeeeendlich wieder nach HRO.
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
440
Zustimmungen
493
Punkte
63
#18
Okay, jetz fühle ICH mich hier aber angegriffen und an den Pranger gestellt!

Habe Abitur Gemächt, habe studiert, habe mich fristgemäß für mein Staatsexamen angemeldet, habe gelernt, war vorbereitet - geplant hätte ich alle Fristen einhalten können. Wie ich an fehlende amtliche Unterlage fristgerecht aus Ämtern komme, die Corona-bedingt geschlossen hatten, die mir vor Corona aber noch keine Unterlagen ausstellen durften, wie ich an Noten komme, die nicht mehr korrigiert werden können von meinen Prüfern, wie sich das kommende halbe Jahr gestaltet. Bei all dem liegt es nicht an fehlender Planung oder einem Leben in Saus und Braus. Das verbitte ich mir. Es war unvorhersehbar, es ist kacke, es ist wie es ist. Man muss nicht über die Maßen jammern, man muss es aber auch nicht klein reden.

Schön @realo wenn es euch gut geht und ging. Andre haben daran mehr geknabbert, andre genauso wenig. Wollte nie Mitleid, nur darauf verweisen, dass - auch ohne Terror und Krieg - eine Situation wie Corona belastend sein kann. Und ursprünglich hab ich mich eigentlich nur für @Sporting 505 gefreut und - hoffentlich legitim in einem Urlaubsforum für HR - ein bisschen von Urlaub in Kroatien geträumt.
 
Top Bottom