Camping Hvar Camp Nudist

Doc56

neues Mitglied
Registriert seit
16. Sep. 2012
Beiträge
19
Zustimmungen
4
Punkte
3
#1
Hallo
Wir wollen in September auf die Insel Hvar in das Nudist Camp. Kann mir einer sagen op man mit einen Taxiboot oder ein anderes Boot von der Insel nach Split oder Dubrovnik fahren kann. Da braucht man dann nicht um bedingt das Auto.;) Und wie sind die Sanianlagen. Kann einer mal eine aktuellen Bericht abgeben.
LG Doc56
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.911
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#2
Es gibt solche Angebote, aber natürlich sind das keine herkömmlichen Taxiboote. Du musst bedenken, dass hier die Entfernung ganz schön weit ist. Es gibt jedoch Transfers mit Speed-Booten bei dem einen oder anderen Anbieter, doch hat dies natürlich seinen Preis, den ich persönlich niemals zahlen könnte. Einfach mal googeln nach so etwas wie "hvar taxi boot" oder so ähnlich. Wenn Du Deine Ergebnisse alle genau durchschaust, wird sicher sowas dabei sein, glaube aber nicht, dass Du so etwas meinst. Das kostest schnell mal mehrere Hundert Euro.

Herkömmliche Taxiboote (bezahlbar) verkehren immer nur dort, wo

1. die Nachfrage sehr hoch ist
2. die Entfernungen höchstens wenige Kilometer betragen.

Ich persönlich verstehe unter einem fairen Taxiboot sowas Ähnliches wie z. B. in Baška auf der Insel Krk, wo man für ca. 10 € (hin und zurück) zu vorgelagerten Inseln oder Badestränden gebracht wird. Ein einfacher und günstiger Taxiservice.

Ich selbst habe versucht, so etwas z. B. auf der Insel Brač zu bekommen - Fehlanzeige. Auf manchen Inseln existiert so etwas auch, nur lassen sie sich das fürstlich bezahlen, nennen sich aber auch einfach "Taxiboot". Wenn man z. B. auf Vis von Vis-Stadt zum berühmten Strand Stiniva auf der Inselsüdseite möchte, werden hierfür schnell mal 50 € (für 2 Personen) verlangt oder wird versucht, Dir einen Tagesausflug zu verkaufen.

Herkömmliche, günstige Taxiboote auf der Insel Hvar verkehren lediglich zu den vorgelagerten Pakleni-Inseln.

Wenn Du natürlich Fährfahrten mit Autofähren meinst, verkehrt natürlich eine zwischen Split und Hvar. Auch verkehrt ein Katamaran (lediglich Personenverkehr) zwischen Dubrovnik und Hvar. Einfach mal auf der Internetseite der Jadrolinja (Fährgesellschaft) als Ausgangspunkt Dubrovnik eingeben, dann findest Du den Katamaran.

Was die Möglichkeiten des Bootsverkehrs angeht, hoffe ich, Dir hiermit geholfen zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
9.094
Zustimmungen
18.017
Punkte
113
#3
Gibt es da keine Flugtaxis? Die haben wir in Dalmatien des öfteren gesehen. Kleine Wasserflugzeuge,die dich überall hin bringen. Aber was die Kosten,weiss ich nicht,da musst mal googeln!Das ist bestimmt ein Erlebnis und eine Alternative zu einem Taxiboot,das bestimmt viel teurer ist! Ansonsten bieten sie auch Ausflüge an!
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
9.094
Zustimmungen
18.017
Punkte
113
#4
Wasserflugzeug von Split nach Hvar kostet ca. 39.-,in die entgegen gesetzte Richtung kann man dann bestimmt auch fliegen!
 
A

Andy155

Guest
#5
Es gibt auch die krilo-Linie, von Split nach Dubrovnik. Dabei werden die vorgelagerten Inseln wie z.B. Hvar (Stadt) und Korčula (Stadt) auf der Route abgefahren. Die Boote sind eigentlich recht schnell. Such mal unter www.krilo.hr
Tickets gibt es auch in Hvar am Hafen.
 

pedro55

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
470
Zustimmungen
956
Punkte
93
Alter
64
Ort
Fichtelgebirge
#10
Das mit Krilo Line kann ich nur bestätigen. Waren heuer auch mit dieser Fähre für einen Tagesausflug von Hvar nach Korcula. Und voll war die Fähre und das früh um halb neun. Die wollten alle nach Dubrovnik.
Aber nachdem ich diese Stadt ja schon in meinem Fotoalbum habe, gereichte mir die Fahrt nach Korcula. Abends wieder zurück - da wars dann relativ ruhig an Bord. Aber es lohnt sich allemal damit einen Ausflug zu machen.
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
241
Zustimmungen
303
Punkte
63
#11
Hallo,
zu den Sanitäranlagen:
Im unteren Teil am Strand sehr primitiv, Toiletten eher grrr, Duschen ohne Abtrennung und keine Ablagemöglichkeiten für Waschbeutel etc.
Im oberen Teil beim Restaurant Toiletten sehr sauber und Waschhaus moderner. Duschen auch ohne Abtrennung.
Gut: fußläufig in 20 min zum sehr schönen Ort Vrboska, mit dem Fahrrad in 7 Minuten. Auch nach Jelso kann man auf ziemlich ebener Strecke am mehr entlang wunderschön mit dem Fahrrad fahren.
Zu den Fähren:
Wir waren mit dem Wohnmobil da und die Passage Starigrad-Split oder auch in die andere Richtung ist schon sehr teuer! Für die paar Kilometer mit dem alten Kahn, der für die paar Kilometer auch noch 2 Stunden braucht, Feeling der 70er jahre und dem Charme eines Bahnhofswartesaal kann man locker mit einer Luxusfähre nach Korsika oder Sardinien fahren
Wenn du noch Fragen hast, melde dich
Hannes
 

Crofun

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Aug. 2007
Beiträge
400
Zustimmungen
338
Punkte
63
Alter
45
#12
Wir waren auch schon dort... findet man im August überhaupt einen Platz oder muss man vor dem Eingang warten... bei uns wars damals Ende August und die Bürgersteige schon hochgeklappt.....

LG Crofun
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
241
Zustimmungen
303
Punkte
63
#13
Wir waren zuletzt Ende August 2014 dort. Der Platz war noch gut belegt, aber es waren noch Plätze frei. Beliebt sind natürlich die Plätze auf der Terrasse direkt am Meer mit der wunderschönen Aussicht nach Brac und dem Biokovo Gebirge. Aber wehe wenn die Bura kommt! Und die haben wir bisher in jedem Urlaub, sei es Juni oder Ende August kennengelernt. Auch die Rückfahrt mit der Fähre, so sie überhaupt fährt macht dann keinen Spass! Die Wellen schlagen gegen das Schiff als ob ein Riese mit einem dicken Vorschlaghammer dagegen klopft.
Aber die Bürgersteige waren nicht hochgeklappt. Vrboska ist beschaulich und ruhig, aber in Jelsa war noch die Hölle los
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
241
Zustimmungen
303
Punkte
63
#14
Hallo, was ich jedem Besucher von Nudist Vrboska empfehlen kann ist eine Bootsfahrt mit der Andreja von Vrboska über Jelsa nach Bol auf der Insel Brac.
LG Hannes99
 

Doc56

neues Mitglied
Registriert seit
16. Sep. 2012
Beiträge
19
Zustimmungen
4
Punkte
3
#15
Erst einmal Danke an alle die geschrieben haben. Ihr habt mir sehr geholfen. Jetzt kann ich den Urlaub gut planen. Wenn das mit den Boot nichts wird dann halt mit den Auto nach Split oder Dubrovnik. Die kleinen Touren mit den Booten werden wir auf jedem Fall machen.
LG Doc56
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
241
Zustimmungen
303
Punkte
63
#16
Die teure und lange Fährüberfahrt von Split nach Starigrad kann man auch abkürzen, in dem man weiter südlich von Drvenik nach Sucuraj fährt. Bis Vrboska muss man dann aber über eine sehr enge Straße über die ganze Insel Hvar. Möchte man mit dem Auto von Vrboska nach Dubrovnik, bietet sich die Fahrt über Sucuraj geradezu an weil man ja in Drevnik schon weit südlich ist und einen Teil des Landwegs von Split nach Dubrovnik gespart hat
 
Registriert seit
10. Aug. 2012
Beiträge
25
Zustimmungen
16
Punkte
3
#17
Ich bin diese Strecke vor Jahren auch mal mit 12m Gespann gefahren.
Macht aber keinen Spaß und ich fahre seitdem über Split und nehme dafür lieber die Kosten für die Fähre in Kauf.
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
241
Zustimmungen
303
Punkte
63
#18
Ich bin diese Strecke vor Jahren auch mal mit 12m Gespann gefahren.
Macht aber keinen Spaß und ich fahre seitdem über Split und nehme dafür lieber die Kosten für die Fähre in Kauf.
Da gebe ich Dir Recht. Mit einem Gespann würde ich die Strecke nie fahren! Selbst mit meinem Wohnmobil war es schon heavy! Jedesmal wenn ich die Strecke gefahren bin sagte ich zu meiner Frau: Nie wieder! Man kann froh sein wenn nachher die Spiegel am Auto dran sind. Mittlerweile hat man die Strecke aber ausgebaut und entschärft. Ich bin seitdem aber noch nicht da gewesen. Mit einem Solo PKW sollte die Strecke aber kein Problem sein, soweit es kein dicker SUV oder Mercedes S-Klasse ist
 

pedro55

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
470
Zustimmungen
956
Punkte
93
Alter
64
Ort
Fichtelgebirge
#19
Also ich habe heuer beides ausprobiert. Hinwärts bis Drvenik und dann die Fähre nach Sucuraji. Billiger als die Fähre von Starigrad nach Split. Aber natürlich mit dem Nachteil dass man ne Ecke weiter runter fahren muss mit Maut und Tunnelgebühr für den neuen Tunnel kurz vor Makarska. Und die Straße bis ca. Jelsa ist kein Spaß. Teer hingeschüttet und links und rechts geht's abenteuerlich abwärts. Mit Gespann absolut nicht empfehlenswert.
Aber natürlich Natur pur und auch bisschen Nostalgie. Na und die andere Fähre von Starigrad ist halt eine von vielen der jadrolinija Reihe. Bei schönem Wetter an Deck. Sonst unter Deck und bißchen Schlaf einbringen!!
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
241
Zustimmungen
303
Punkte
63
#20
Den neuen Tunnel kenne ich noch nicht, interessant! Wo ist der? bei Omis? Ich war seit 2014 nicht mehr da unten
 
Top Bottom