Camping Bijar bei Osor

Sporting 505

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
6.080
Punkte
113
Ort
Saarland
Im Rahmen unseres Urlaubs auf Lošinj sind wir auch immer auf anderen Campingplätzen unterwegs.
Während wir eine Besichtigungstour durch Osor machten schauten wir uns auch den Camping Bijar an.


Dieser Platz liegt unmittelbar bei der Stadt Osor , wenn man von Cres kommt, rechts von der Inselstrasse weg.
Es ist ein recht überschaubarer Platz , sehr schattig , in einem Pinienwald gelegen.
Zum Meer hin ist er etwas steil abfallend was die Anfahrt mit einem größeren Wohnwagen erschweren könnte.


Meerblick hat man oft nur durch die Bäume.


Der Untergrund ist reiner Waldboden. Man sollte seine Fahrzeuge gut abdecken wegen dem herabtropfenden Harz.


Der Platz ist sehr naturbelassen und bietet hauptsächlich Zelten und Wohnmobilen reichlich Platz.
Es gibt eine Rezeption ,ein kleiner Supermarkt und ausreichend Sanitäranlagen.

Hier die Badebucht mit Steg und Blick auf die Klosterruine von Osor.


Das Städtchen Osor ist fußläufig zu erreichen.
Wer einen günstigen ,natürlichen ,ruhigen kleinen Campingplatz sucht ist hier genau richtig.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.934
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Ute,

danke fürs Zeigen dieses Idylls. Die Bademöglichkeiten scheinen hier nicht schlecht zu sein. Dazu viel Schatten. Vermutlich erfordert das Rangieren mit dem Wohnwagen aufgrund der vielen Pinien gute Fahrkünste.

Dazu hast du einen echten "Schneewitchensarg" gefunden. Du weist nicht was das ist?

full


Diesen Oldtimer sieht man wirklich nicht mehr oft auf den Straßen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Volvo_P1800_ES

grüsse

jürgen
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.042
Punkte
113
hallo Ute,

danke fürs Zeigen dieses Idylls. Die Bademöglichkeiten scheinen hier nicht schlecht zu sein. Dazu viel Schatten. Vermutlich erfordert das Rangieren mit dem Wohnwagen aufgrund der vielen Pinien gute Fahrkünste.

Dazu hast du einen echten "Schneewitchensarg" gefunden. Du weist nicht was das ist?

full


Diesen Oldtimer sieht man wirklich nicht mehr oft auf den Straßen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Volvo_P1800_ES

grüsse

jürgen
Und ich hätte einen alten Citroen anzubieten:p Sieht man auch nicht mehr so oft. Aber die Farbe gelb war wohl 1969- 73 modern:D Gesehen in Silo.

Medienelement anzeigen 17867
 
Zuletzt bearbeitet:

Sporting 505

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
6.080
Punkte
113
Ort
Saarland
Wenn man von Cres kommend in Osor durch den Kreisel nach links rausfährt kommt man irgendwann nach Punta Kriza.
Dieser Ort befindet sich im südlichsten Teil von Cres und ist ein Ort absoluter Ruhe inmitten von Pinienwald und Macchia.
Er liegt wirklich sehr abgelegen und man hat das Gefühl man kommt nie an.
Das heißt 12 km durch die Walachei:) Es geht nur gerade aus entlang von Steinmauern mit Grundstücken. Einige sind als Gärten angelegt, manche liegen brach oder es sind verlassene Hirtenfelder. Die Straße ist dort stellenweise sehr eng.
Hinter Punta Kriza geht es aber noch weiter zum FKK Camping Baldarin. Der liegt ganz einsam und abgelegen aber wunderschön. Wir hätten Schwierigkeiten mit unserem Wohnwagen dorthin zugelangen ,die Anfahrt wäre uns zu stressig.

https://www.camping.info/de/campingplatz/camping-baldarin

Auf dem Platz bei der Rezeption wollten wir was trinken. Es ist eine Bar dabei. Leider schloss sie gerade um 16/30h .Gut es ist der 3.Juni und zudem Feiertag.
Also blieb uns nichts übrig wie uns etwas umzuschauen. Den eigentlichen Platz mit seinen Stellplätzen sieht man nicht von der Rezeption aus. Es ist sehr weitläufig das Gelände lt.Plan.
Ich habe deshalb nur Bilder vom Strandbereich dort gemacht. Aber auch da denke ich gibt es mehrere.
Dieser besteht vornehmlich aus Feinkies und er fällt sehr weit und flach ins Wasser ab. Ideal für Kinder.



Der Platz liegt traumhaft und bietet absolute Ruhe und Ungestörtheit. Mit Boot bist du dort sicher gut aufgehoben. Man kann schnell nach Mali Losinj oder Cres fahren, auch zu den umliegenden Inseln ist kein Thema . Aber um zum einkaufen zu fahren mit dem Auto wäre es uns persönlich zu weit weg vom Geschehen.
Auf dem Rückweg landete wir in Punta Kriza in einer Konoba. Jedoch liegt auch in diesem Ort der Hase begraben. Es gibt bestimmt Ferienwohnungen dort zu mieten. Ideal für Ruhesuchende ,Radfahrer und Wanderer. Wanderstrecken gibt es reichlich in dieser schönen Umgebung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.042
Punkte
113
hallo Ute,

danke fürs Zeigen dieses Idylls. Die Bademöglichkeiten scheinen hier nicht schlecht zu sein. Dazu viel Schatten. Vermutlich erfordert das Rangieren mit dem Wohnwagen aufgrund der vielen Pinien gute Fahrkünste.

Dazu hast du einen echten "Schneewitchensarg" gefunden. Du weist nicht was das ist?

full


Diesen Oldtimer sieht man wirklich nicht mehr oft auf den Straßen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Volvo_P1800_ES

grüsse

jürgen
Hallo Ute, das Auto sieht echt urig aus. Wenn du noch Fotos hast, die in diesen Strang passen?

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/alte-fahrzeuge-in-kroatien.86172/
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
7.109
Punkte
113
Alter
50
Ort
Kassel
Unten in Punta Križa soll man herrlich baden können. Da wollte ich immer schon mal hin. Die Anfahrt ist jedoch eher was für geländetauglichere Kraftfahrzeuge, wie ich schon mehrfach gehört habe. Ute, seid Ihr also den Rest gelaufen, oder wie habt Ihr das gemacht?
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.042
Punkte
113
Hallo Ute, die Bar schliesst um 16.30? Und das an einem Feiertag? Ungewöhnlich, wie ich finde.
 

Sporting 505

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
6.080
Punkte
113
Ort
Saarland
@Heiko705 , wir sind bis zum Campingplatz gefahren ,der Strand den ich euch gezeigt habe liegt auf dem Campingplatzgelände. In Punta Kriza selbst waren wir nur in der Konoba. Weiter auf dem CP. gibt es noch weitere schöne Strände. Aber da musste dich naggisch machen:D Der Weg zum CP. fanden wir schon abenteuerlich. Da sehr eng und für die 12 km brauchst du gefühlte eine Ewigkeit. Aber eine reizvolle Gegend ohne Zweifel. Z.b. überall findest du Kapellen die einfach so abseits der Wege stehen. Schöne Gegend zum Wandern. Aber sonst gibts da nix!
@Julia 35 ,es waren keine Gäste da und das Personal kam mir auch ehrlich gesagt recht lustlos vor.
 
Top Bottom