Betrugsvermietung

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.784
Zustimmungen
7.093
Punkte
113
#1
Zuletzt bearbeitet:

sven0403

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
1.035
Zustimmungen
1.777
Punkte
113
Ort
Halle(Saale)
#3
Manchmal ist „billig“ in Netz gebucht sehr teuer, bitter nach der Anfahrt mitzubekommen, das man das sicher gebuchte Bett nicht bekommt.
Alternativen die dagegen Sicherheiten bieten sind eben nur Agenturen oder Reisebüros aber die kosten eben auch mehr. Da kann jedermann drauf hereinfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sommer_Sun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28. Juli 2007
Beiträge
963
Zustimmungen
465
Punkte
63
#4
Ein paar Bewertungen sind nicht schlecht (auch wenn man nicht immer weiß, wer dahinter steckt.
 

Durran

neues Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2021
Beiträge
11
Zustimmungen
10
Punkte
3
Alter
51
#5
Wenn man die Unterkunft nicht kennt sollte man nicht über das Internet im voraus buchen. Und auch nichts vorher bezahlen. Es gibt zunehmend schwarze Schafe unter den Vermietern. Oft sind die auf den Bildern abgebildeten Wohnungen schon belegt oder nicht vorhanden. Ebenso fehlt es dann am Meerblick, dasWlan oder die Klimaanlage ist nicht da.

Bekannte von mir hatten eine große FeWO voraus gebucht und bezahlt. 2000€ immerhin. Dort angekommen sollten sie in eine kleine Kellerwohnung einziehen. 5 kleine Kinder und 4 Erwachsene.
Es war nicht die Wohnung welche angemietet wurde. Die 2 Familien suchten sichn gezwungener Maßen eine andere Unterkunft. Kein einfaches Unterfangen nach 12 Stunden fahrt und den kleinen Kindern.
Irgendwie hat es dann doch geklappt. Nur das Geld war weg. Als mich die Bekannten aus Kroatien anriefen konnte ich Ihnen einen sehr guten Anwalt für Tourismusrecht vermitteln der auch noch sehr gut Deutsch spricht. Das Geld haben sie nach kurzer Zeit und Intervention des Anwaltes wieder bekommen. Der Vermieter hätte sonst seine Lizens verloren.
 

sven0403

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
1.035
Zustimmungen
1.777
Punkte
113
Ort
Halle(Saale)
#6
Wenn man die Unterkunft nicht kennt sollte man nicht über das Internet im voraus buchen. Und auch nichts vorher bezahlen. Es gibt zunehmend schwarze Schafe unter den Vermietern. Oft sind die auf den Bildern abgebildeten Wohnungen schon belegt oder nicht vorhanden. Ebenso fehlt es dann am Meerblick, das Wlan oder die Klimaanlage ist nicht da.
Da verstehe ich manche Urlauber wirklich nicht, da werden ins Blaue hohe Anzahlungen geleistet oder gar die Unterkunft komplett im Voraus bezahlt. Da habe ich kein Mitleid wenn das dann in die Hose geht.

Und trotzdem kann vor Ort immer noch ne Menge schief gehen, Verwandte von uns hatten in Vinisce ein Problem. Der Vermieter war derart Unfreundlich, zwar hat er W-Lan versprochen aber die Downloadrate war ihm dann doch viel zu hoch, ebenso der Stromverbrauch. Es gab die ganzen zwei Wochen nur Knatsch mit diesem Herren. Da ist es dann natürlich schwierig etwas zu tun ohne auf den zusätzlichen Kosten sitzen zu bleiben.

Da lobe ich mir meine mir persönlich bekannten Adressen, zu denen ich jederzeit gern wiederkommen, ganz einfach weil alles von vor bis hinten immer wieder passt. Neulinge habens da echt schwerer.
 
Registriert seit
21. Feb. 2020
Beiträge
31
Zustimmungen
42
Punkte
18
Alter
56
#7
Also da wo wir noch nie waren und nichts kennen gehen wir auf nummer sicher.
Was bedeutet Reisebüro und etwas mehr bezahlt, und dann vor Ort umgeschaut und informiert. Und dann im nächsten Jahr direkt gebucht bei uns war es dann Valalta, ich weiss auch nicht günstig aber man hat nur einmal im jahr 3 Wochen urlaub. Wir jedenfalls soll ja auch ausnahmen geben. Mein fazit hinterher ist jeder schlauer und kann dann gut klug sch....... in diesem Sinn munter bleiben
 
Top Bottom