Bericht aus Liznjan, Tar und ... Ende April und Anfang Mai 2021

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.727
Zustimmungen
21.888
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Mit dem Satz „es ist zu kalt und zu regnerisch in diesem April“ wäre eigentlich alles gesagt. Und doch gibt es ein paar Dinge aus der Region zu berichten.

Natürlich ist das Wetter das Wichtigste wenn man sich im glaublich warmen Süden aufhält. Ich bin am Sonntag auf leeren Straßen nach sieben Stunden Fahrtzeit hier bei strahlendem Sonnenschein und 20 Grad angekommen. Das macht Freude. Die letzten Tage waren allerdings durchwachsen. Jetzt ist die Zeit, wo es ohne Heizung im Haus schnell ungemütlich wird. Mein Kachelofen mit 6 KW ist meine einzige Heizung und temperiert meine vier Wände auf angenehme 20 Grad. Dabei lege ich zwei mal täglich eine Füllung Hartholz nach. Gestern war es teils sonnig und um die 17 Grad warm. Da habe ich gar nicht geheizt.

Später schau ich noch zu einer Bekannten ins Haus. Dort wurde gestern ein Pelletsofen installiert. Der lässt sich sogar über WLAN steuern. Folglich kann man bereits von zuhause aus vor der Abfahrt nach Istrien die Heizung einschalten, so dass das Haus bei der Ankunft gut temperiert ist. Das Gerät kostete um die 1200€ plus Einbaukosten. Darin enthalten ist eine Kernbohrung durch die Wand um Frischluft zuzuführen.

Den Tag nutzte ich für eine wunderschöne Wanderung an einem neu erschlossenen Weg entlang der Küste bei Rakalj. Irgendwann finde ich sicher Zeit, diese gut acht Kilometer lange Wanderung in einen Reisebericht zu packen. U. a. habe ich vom Ufer aus Delphine bei der Jagd beobachten können. Das ist auch nicht alltäglich. Ansonsten blüht und grünt es überall. Kein Wunder. Bis zum heutigen Tag ist es zu feucht in der Region.

Eine zweite Wanderung in der Gegend von Stinjan habe ich auch bereits unternommen und dabei auch für mich Neues entdeckt.

In Liznjans Vorort Medulin herrscht gerade verkehrstechnisches Chaos weil im Altort die Häuser an den Kanal angeschlossen werden. Jeden Tag muss man eine andere Einbahnstraße in verkehrter Richtung befahren.

Ansonsten ist fast alles drüben geschlossen. Selbst das Adriatik und das Vizula sind zu. Da giovanni und das Kanton sind offen. Gegessen wird draußen. Selbst bei leichtem Wind sitzt man da auch nicht gemütlich. In Liznjan hat das Stari Ribar offen. Im Baladur in Sisan gibts nur Pizzen zur Abholung.

Touristen sind praktisch keine da. Die ausländischen Pkw auf den Straßen gehören entweder Menschen wie mir, die vier eigene Wände im Land besitzen oder kroatischen Gastarbeitern in anderen europäischen Staaten.

Gestern habe ich mir das fast fertige Haus von Freunden in Liznjan angesehen. Man klagt, dass es Verzögerungen bei Bau und Kostensteigerungen gibt weil pandemiebedingt die Arbeiter aus Bosnien fehlen.

Der Bau des neuen Hotels in Liznjan geht meiner Einschätzung nach zügig voran. Bilder stelle ich bei Gelegenheit in den passenden Thread ein.

Wie lange ich noch hier bleibe weis ich nicht. Das Auto war beim Kundendienst. Ein paar Dinge sind noch zu erledigen und dann hoffe ich auf besseres Wetter. An einen angedachten Segeltörn oder eine Wanderung im Cicarija ist nicht zu denken. Sonst hau ich Mitte nächster Woche ab in die heimatliche Quarantäne.

Allerdings habe ich noch nicht alle Menschen getroffen, die ich sehen wollte oder die Wert darauf legen mich sehen zu wollen. Das dauert natürlich auch noch ein paar Tage.

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
12. Juli 2018
Beiträge
129
Zustimmungen
152
Punkte
43
Alter
42
Ort
Meran Südtirol Italien
#3
Hallo Jürgen,

dann wünsche ich Dir noch schöne Tage,
auch hier bei uns ist es jetzt wieder regnerisch :-(
Aber es wird sicher bald wieder warm!

Stinjan waren wir schon einige Jahre nicht mehr, das lege ich gleich auf den Festungsbesuchplan für den Urlaub.

Liebe Grüsse
Sabs
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.280
Zustimmungen
23.355
Punkte
113
#4
Hallo Jürgen, du scheinst ja deinen Aufenthalt in Kroatien so richtig zu geniessen. Delphine???? Voll süüüßß:p Ich liebe Delphine.

Das Wetter wird schon besser werden, ansonsten fährst halt nach Dalmatien. Da wird es die nächsten Tage richtig schön.

Wandern ist immer toll. Vor allem, wenn es nicht so heiss ist. Habe ab Samstag auch Urlaub, und kann leider nur in D wandern. Eigentlich wollten wir an den Achensee.

Viel Spass noch und viele schöne Eindrücke.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.012
Zustimmungen
6.476
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#5
Hallo Jürgen.

Vielleicht wird das Wetter ja bald besser in HR, sodass du noch ein paar Unternehmungen starten kannst.
Hier in D, zumindest bei mir hier oben, ist das Wetter momentan auch nicht allzu rosig, Regen, Sturm und ca. 10°C.
Ich wünsche Dir viel Spaß und schöne Tage in Istrien.


Viele Grüße, Daniel.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.727
Zustimmungen
21.888
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#6
Ich denke, dass ich mich nicht darüber ärgere was ich eh nicht ändern kann. Heute Vormittag war ich beim neuen pevex, das ist die Nachfolgefirma von der insolventen Pevec in Pula und habe gemeinsam mit einer Bekannten 12 Sack Pellets für deren neuen Ofen gekauft. Der bullert schön warm und somit ist die Dame zufrieden.

Nachmittags ging es auf Tour. Eine Wanderung stand auf dem Plan. Es blieb trocken und mit 16 Grad Celsius ausreichend warm. Kaum war ich am Auto, fing es an zu regnen. Erneut war ich am Ende der Welt unterwegs wo praktisch kaum ein Tourist hinkommt.

Jetzt sitze ich gerade im Pizzeria Zara in Barban und habe mich an wunderbaren heißen Pasta mit Schinken, Pilzen und Sahne erfreut. Pasta al dente wie es der Italiener liebt. Zara bzw ihr Koch haben das perfekt hinbekommen. Morgen verspricht der Tag trocken zu sein und da soll es erneut in die Gegend gehen. Vormittags jedoch wie jeden Tag Termine.

Ärgerlich ist, dass meine Bank OTB die Filialen am Land und damit auch in Medulin geschlossen hat. Somit muss ich nach Pula um Bankgeschäfte zu erledigen. Allerdings standen die Kunden da am Dienstag schon Schlange. Darauf habe ich natürlich keine Lust.

grüsse

jürgen
 

Mifle0371

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.603
Zustimmungen
1.199
Punkte
113
Ort
Chemnitz
#7
Hallo Jürgen, ich bin wirklich neidisch. Erstmal bist du in Kroatien und dann kommt mal so nebenbei, dass du auch noch Delphine gesehen hast.
Ich habe in den 24 Jahren, die ich in Kroatien bin, noch nicht einmal einen Delphin gesehen. wie ungerecht die Welt doch ist.;)
Schönen Urlaub wünscht
Michael
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.727
Zustimmungen
21.888
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#8
Hallo Michael,

dann hast du wirklich Pech gehabt. Meine Tochter bzw mein Schwiegersohn sind Eigner eines Motorbootes welches an Pfingsten und im August in Medulin im Hafen liegt. Die fahren tagsüber aber auch abends raus in die Bucht von Medulin, entlang der Halbinsel Kamenjak oder der istrischen Ostküste bis etwa auf Höhe von Kavran. Wiederholt haben die Delphine in unmittelbarer Nähe gesehen. Manchmal hatte man den Eindruck, dass die neben dem Boot her geschwommen sind.

Für die und die Kids sind diese Sichtungen nichts besonderes mehr. Für mich war es ungewöhnlich weil die zwei Tiere am Eingang des Rasakanals auf Höhe der Halbinsel Ubac zu sehen waren. Dies sowohl am Hinweg meiner Wanderung als auch eine Stunde später an der gleichen Stelle am Rückweg. Ich hatte den Eindruck, dass die im Kreis schwammen.

Ich habe zwar ein Foto. Aber der zehnfache Zoom des Handys bringt kein brauchbares Ergebnis.

grüsse

Jürgen
 

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.626
Zustimmungen
5.708
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#10
Habe von Jürgen ein paar Whatsapp-Bilder hochgeladen. Er wird noch was dazu schreiben.


Anmerkung von Jürgen: ich hab das Bauwerk zwar fotografiert, weis aber nicht mehr wo das ist und was das sein soll. Wie man sieht ist auch niemand da. Vermutlich stehen die alten Mauerreste irgendwo in der Pampa wo eh niemand hinkommt.


Dieses Gebäude hingegen ist mir seit Jahren bekannt. Aus Pevec wurde nun Pevex. Der Laden ist aufgeräumt und gut sortiert. Hier kann man nun gut einkaufen. Wir haben zwölf Sack Pellets mitgenommen. Langsam wird es auch wärmer und so sollte der Vorrat eine Weile reichen.



Die Errungenschaft des Sozialismus war das Kaufhaus in Pula. Es steht direkt neben dem Markt und zudem seit Jahren leer. Von dieser Seite erkennt man nicht wie heruntergekommen das Gebäude ist. Ob ich es noch erlebe, dass hier wieder Leben einzieht?


Ihr wollt wissen, wieso ich den hässlichen Klotz fotografiert habe? Was soll ich denn sonst machen, wenn ich eine geschlagene Stunde in der Warteschlange vor meiner Bank gegenüber stehe? Danach ging es aber schnell. Nur noch eine Wartemarke ziehen und dann 30 Minuten endlich drinnen einen Sitzplatz genießen und nach insgesamt 1 3/4 Stunden hatte ich meine drei Überweisungen bezahlt.

Das ging heute wirklich schnell. Vor allem wenn man bedenkt, dass von den 18 Schaltern immerhin vier zeitweise geöffnet waren. Nach jedem zweiten Kunden muss die Angestellte ja auch mal raus zum Rauchen oder einen Kaffee trinken. Es ist für uns Kunden unverständlich welchen Stress die Schalterarbeit mit sich bringt.

Ab Mittag war ich dann fertig mit den Erledigungen und konnte nachmittags noch mit Freunden eine kleine Wanderung unternehmen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.727
Zustimmungen
21.888
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#13
Hallo Jürgen,
bist in Rakalj entlang des Stjepan Hauser Weg gewandert?
Liebe Grüße - Barbara
hallo Barbara,

ja, da war ich vorgestern. Der Weg ist ein Traum mit zwei wunderschönen Badebuchten. Ich habe einige Bilder, die ich nach meiner Rückkehr in einen eigenen Bericht packen werde.

Seit ihr den Weg auch schon gegangen?

grüsse

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.727
Zustimmungen
21.888
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#16
Ein paar Worte zum Tagesanbruch aus Istrien von mir...

Es wird langsam wärmer an der Spitze Istriens. Heute habe ich mich das erste mal in diesem Jahr auf dem Balkon rasiert. Warum ich euch das erzähle? Das hat folgenden Grund. Ist es warm und die Sicht gut rasiere ich mich auf dem Balkon weil ich dabei übers Meer auf Losinj und Cres blicken kann. Dazu ein Stück Meer in der Kuje Bucht von Liznjan im Blickfeld und der Tag beginnt für mich mit einem tollen Gefühl.

Ab und zu verirrt sich ein Vogel in mein Grünzeug im Garten und ich beobachte wie der dann meist in den Palmen irgend etwas knabbert. Seltsamerweise rasiere ich mich an solchen Tagen besonders gründlich weil es einfach Spaß macht, dabei in die Ferne oder auch die Nähe zu schauen.

Jetzt, kurz vor zehn am Vormittag hat es immerhin schon 19 Grad Celsius. Heute gibts kein Frühstück im Café Policecha in Liznjan weil das geschlossen hat. Warum weis wohl nur der Besitzer selbst. Also kurz beim Bäcker was geholt und rüber nach Medulin wo ich bei einer Tasse Cappuccino im Café gegenüber der Gemeinde so langsam den Tag beginne. Am Nebentisch sitzt ein Heerschar einheimischer Dorfschönheiten beim Espresso, rauchen und ausgiebigen Ratschen. Letzteres verhindert meine Telefonate. Also schreib ich halt ein paar Zeilen.

Heute lasse ich es langsamer angehen als gestern. Schließlich muss ich ja nicht zwei Stunden für meine Bankgeschäfte einplanen. ;)

Aber das Auto einer Bekannten will, dass ich mich um ein technisches Problem kümmere. Dabei habe ich vorgestern bereits eine neue Batterie eingebaut. Und doch läuft die Karre immer noch nicht. Feuchtigkeit und Salz in der Luft setzen wohl der Elektrik eines Autos hier zu, gerade wenn es ein halbes Jahr nicht bewegt wird.

Ferner muss ich heute mal das Haus sauber machen weil ich heute Abend Besuch aus Norwegen bekomme. Auch der gerade verblühende Blauregen wirft täglich eine Menge Blüten ab, die auf der Terrasse liegen. Wir wollen dann gemeinsam zum Abendessen gehen. Vermutlich soll es nach Jahren mal wieder ins Da Giovanni nach Medulin gehen. Nach wie vor haben fast alle Lokale dort geschlossen. Folglich bliebe nur das Vagabundo und das Fontana übrig. Das Stari Ribar in Liznjan hat geöffnet. Aber da sitzt man nicht so schön draußen. Im Gegensatz zu Deutschland haben in Istrien die Hotels und Lokale offen. Serviert werden darf jedoch nur draußen.

Gestern haben wir zu dritt eine Wanderung von Most Rasa nach Kunj unternommen. Von dort aus sollte es zu einem Wasserfall gehen. Der war schon wieder trocken obwohl die letzten Tage regnerisch waren. Ich habe eine tolle App von Adidas auf dem Handy die mir erklärte, dass wir 8,53 Kilometer gelaufen sind und dabei 1628 Kcal verbrannt haben. Das ist ja fast lebensgefährlich! ;)

Und so ging es danach zu Zara nach Barban um mit einer hervorragenden Pizza und einem Lasko vom Fass dem Tod durch Verdursten und Verhungern zu entgehen. Schön war es.

Der Hühnerhaufen vom Nachbartisch ist weg. Nun kann ich in Ruhe ein paar Telefonate führen.

grüsse aus Istrien von

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.280
Zustimmungen
23.355
Punkte
113
#17
Jürgen lässt schön grüssen:)
Hier war er bei Rakalj wandern. In Kürze werden diese Bilder von ihm kommentiert.



Wenn ihr durch den Rahmen schaut seht ihr den ungefähren Verlauf des Hauser Weges. Der wurde erst vor kurzem erschlossen und zieht sich die Küste entlang.


Bekannt und zum Baden geeignet sind die beiden großen Buchten Uvala Luka und Uvala Kalavojna. Letztere kann sogar mit einem normalen Auto von Rakalj aus angefahren werden.


Hier stehen auch ein paar feste Häuser die wohl nur zeitweise bewohnt werden und die üblichen Schwarzbauten im Wald.




Das ist die Uvala Luka von oben gesehen. Die ist nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar.


Julia danke ich für das Einstellen der Bilder!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.700
Zustimmungen
12.722
Punkte
113
Alter
47
Ort
Kassel
#19
Der Strand ist sicher wunderbar. Das Wetter hat uns im September leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir hätten sonst dort gebadet.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.727
Zustimmungen
21.888
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#20
Also hat Jürgen es nun endlich mal geschafft, die Uvala Luka zu erreichen? ;)
hallo Tobias,

Ja ich habe es doch noch geschafft. Die Wanderung war ein Traum. Die Bucht ist es. Die dortige Natur sowieso. Dazu gehörte die mir an diesem Tag ganz alleine. Und dann gibt es dort noch was. Aber das möchte ich jetzt noch nicht verraten. Ich hoffe dort im Sommer mal das Meer beim Schwimmen genießen zu können.

Grüsse aus dem sommerlich warmen Pula wo wir gerade im Odisej, das ist Insidern sicher ein Begriff, cevapcici und ein Karlovacko geniessen

Jürgen
 
Top Bottom