Baska Voda August/Sept.2020

pedro55

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
510
Zustimmungen
1.046
Punkte
93
Alter
65
Ort
Fichtelgebirge
#1
So endlich finde ich mal als Neurentner Zeit ein paar Urlaubseindrücke von unserem Urlaub in Baska Voda an der Makarska Riviera mitzuteilen. Vorab der Hinweis, dass wir noch zur Zeit starteten als Kroatien noch kein Risikogebiet war. Trotz allem füllten wir den Anreisebogen für Kroatien per online aus (wurde dann aber an der Grenze gar nicht berücksichtigt), und standen trotzdem am Grenzübergang Maecelji über 1 Stunde im Stau.
Unsere Anreise erfolgte wie immer, wenn wir nach Dalmatien fahren über die Pyhrntal Autobahn bis zu unserem Zwischenstopp in Slowenien.

IMG_20200815_075642.jpg
Gostice Vracko in Zgornjia Kungota.

Wie bereits früher schon erwähnt werden wir hier immer sehr gut untergebracht und aufs beste verpflegt.
Am nächsten Tag ging dann die Reise weiter Richtung Baska Voda. Als wir dann unsere Unterkunft erreichten, war erst mal Erstaunen angesagt, da die Auffahrt zur Unterkunft äußerst steil war und das Gebäude ziemlich groß.

IMG_20200821_182031.jpg

Aber nachdem uns unsre junge Vermieterin beim Schleppen des Gepäcks in den 3.Stock sehr behilflich war, ließ uns der Blick jegliche Strapaze vergessen
IMG_20200816_083519.jpg IMG_20200816_181657.jpg
Baska Voda und Blick auf den Biokovo

Bedingt durch die Reisewarnung in der 2.Woche fielen dann einige Ziele, die wir eigentlich während unseres Aufenthalts vorhatten, der Coronapandemie zum Opfer (Dubrovnik, Ston, Mostar u.a.).
Aber das schöne und teilweise heiße Wetter (ca. 28 - 34 Grad und Sonne pur) ließen uns alle Sorgen vergessen. Der Mundschutz war nur in den Einkaufsgeschäften Pflicht. Im Lokal hatte nur die Bedienung dieses Teil um, und auch das sehr leger.
IMG_20200830_122058.jpg

Aber trotz allem besuchten wir natürlich auch diverse Orte in der Umgebung um wenigstens ein paar neue Eindrücke von der schon oftmals besuchten Riviera mit zu nehmen.
IMG_20200828_113114.jpg IMG_20200828_113130.jpg

Omis von der Burg aus gesehen.
IMG_20200828_105526.jpg
Und Omis mit demütlichen Konobas.
Ein gutes Karlovacko durfte da natürlich nicht fehlen.

Und eines durfte auch diesmal nicht fehlen. Ein Besuch des Friedhofes in Primosten. Der schönste Ort für die letzte Ruhe den ich je gesehen habe.
IMG_20200824_155359.jpg

So für den Anfang genug. Alles weitere in einem zweiten Bericht.
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
11.617
Zustimmungen
22.155
Punkte
113
#2
Hallo Pedro, vielen Dank für deinen schönen Bericht. Wir waren, wie schon erwähnt, sehr gerne in Baska Voda.

Eigentlich wollte ich jetzt durch den Wald laufen, aber ich lese erst Teil 2 von deinem Bericht:smug:
 

pedro55

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
510
Zustimmungen
1.046
Punkte
93
Alter
65
Ort
Fichtelgebirge
#5
Recht gut ist vielleicht nicht ganz richtig? Es war trotz Corona ein super Urlaub. Unterkunft Wetter Essen. Alles hat gepasst. Und das Wasser war warm wie in der Badewanne. Was will man im Urlaub noch mehr. Da konnten wir es durchaus verschmerzen den ein oder anderen Ausflug zu canceln um nicht mit den ganzen Problemen des Coronawahnsinns konfrontiert zu werden. Was nützt mir ein schöner Tag in Dubrovnik wenn ich an der Grenze in Neum womöglich nicht mehr einreisen darf u.a. !!!
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
4.255
Zustimmungen
15.912
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#6
Danke für deine schönen Berichte Peter.
Tolle Bilder und schön ist,das ihr trotz Corona euren Urlaub gemacht habt.:) Man kann hier sehr gut die AHA Regeln einhalten.
Es werden ja die Leute teilweise verteufelt in diesen Zeiten Urlaub zu machen.
Ich sag immer:Das LEBEN muß weitergehen auch mit Corona.
 

pedro55

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
510
Zustimmungen
1.046
Punkte
93
Alter
65
Ort
Fichtelgebirge
#7
Genau so sehen wir das auch - und was mittlerweile bei uns im Ländle stattfindet, oh je, unser Söder (wohne in Bayern) wird mir von Tag zu Tag unheimlicher. Hatten wir nicht schon mal einen der auch immer so laut getönt hat? Nicht das ich Coronaverweigerer bin, aber doch bitte mit Maß und Ziel und nicht nur Panikmache. Da ist niemanden damit geholfen. Haben uns auch bei der rückreise testen lassen, schon der Enkel und sonstigen Verwandtschaft wegen. Aber nur weil da Oben einer eine Meinung hat, muss ich nicht gleich hinterherrennen! Wo bleibt denn da die Demokratie und wo ist eigentlich noch unser ach so einiges Europa??
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.594
Zustimmungen
12.516
Punkte
113
Alter
47
Ort
Kassel
#8
Hallo Pedro, bedingt durch unseren eigenen Urlaub komme ich erst nun dazu, Deine Berichte zu lesen. Es ist schön, dass Ihr Euren Dalmatienurlaub genossen habt. Das freut mich, und das nicht zuletzt deshalb, weil ich Dalmatien liebe. :loveheart:

Gehe ich recht in der Annahme, dass Euch eine Fahrt mit der Fähre von Ploče nach Trpanj auf Pelješac zu umständlich war, um Ston und Dubrovnik zu besuchen? Dadurch lässt sich Bosnien und Herzegowina umgehen, was Ihr sicherlich wisst. Ich hätte das gemacht. Einen Tag nach Ston und einen Tag nach Dubrovnik. Ich bin aber sicher, dass Ihr auch ohne diese beiden Ziele eine prima Zeit hattet.
 

pedro55

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
510
Zustimmungen
1.046
Punkte
93
Alter
65
Ort
Fichtelgebirge
#9
Na Dubrovnik waren wir ja schon mal. Aber diese Stadt ist immer einen Besuch wert. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und ja das mit der Fähre war uns tatsächlich zu umständlich. Mal sehen wie schnell die Brücke fertig wird. Dann bin ich soweit mein Alter das dann noch zulässt natürlich dabei.
Aber nix desto trotz ist Dalmatien für uns fast schon wie eine zweite Heimat. Wenn du durch den Tunnel kommst und das Meer und die Sonne dich anlacht, kommt immer mein Kommentar: na wieder zuhause!!
 
Top Bottom