Autofähre Pula --> Italien (Ziel Toscana)

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#1
Liebe Kroatien-Spezialisten!

Mein Ex-Chef besucht mich Ende Mai für ein paar Tage in Medulin und möchte im Anschluss noch ein paar Tage in der Toscana verbringen.
Nun finde ich leider keine Lösung, wie er das am besten bewerkstelligt, ohne die Adria mit dem Auto komplett zu umfahren.

Der Ablegehafen muss auch nicht Pula sein, Istrien generell oder Rijeka wäre sicher auch OK. :)

Hat irgendeine/r von euch schlauen FüchsInnen eine Idee?
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
4.973
Zustimmungen
9.539
Punkte
113
Alter
45
Ort
Kassel
#2
Das Einzige, was mir einfällt: Man kann doch von Poreč oder Rovinj aus mit einem Katamaran nach Venedig fahren. Natürlich nur zu Fuß möglich. Googele doch mal danach!

Die Autofähre von Zadar nach Ancona wird wohl wenig Sinn machen. Bevor er nach Zadar fährt, kann er ja gleich zur Toskana rüber.

P. S.: Wie es mit eventuellen Flügen vom Rijeka Airport aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

hiking & biking

aktives Mitglied
Registriert seit
21. Feb. 2017
Beiträge
218
Zustimmungen
380
Punkte
63
Ort
nur unterwegs: Bayern, Dalmatien, Italien
#3
Das waere beispielsweise die "veniceline". Ein Zustieg waere in Pula moeglich. Das Auto darf in diesem Fall wohl nicht mitreisen ;) Sofern Mr. Chef nur wenige Tage in der Toskana bleibt, waere ein Mietwagen ab Venedig eine Option.
Freunde aus Detroit haben den Tagestrip vor einiger Zeit unternommen und es hat insgesamt gefallen. Naja, wenn man nach Europa reist, muss man wohl behaupten koennen auch Venice besucht zu haben...

Fuer Autofahrer ist die Strecke Medulin => Florenz (Beispiel) eigentlich recht angenehm. Mit Ausnahme von Koper alles Autobahn, roundabout 500km, ~5h Fahrzeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#4
Ok, dann gibt es da anscheinend wirklich nichts, dann ist die Suche nicht an meiner Unfähigkeit gescheitert. ;-)

Nein, er muss leider mit dem Auto kommen, das fängt ja schon mit der Anreise aus Linz an, da kann er ja auch nicht fliegen, das Auto muss also mit.
Und das Auto ist ja auch Teil der Reise, der Weg ist das Ziel, Heiko, als Cabriofahrer verstehst du das bestimmt. ;-)

Andererseits 500km auf der Autobahn dahinfahren ist halt auch mit einem Cabrio keine Riesengaudi, deshalb die Idee mit der Fähre, aber das ist ab Istrien wohl schwierig...
 

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.721
Zustimmungen
5.581
Punkte
113
#5
Ganz einfach:cool::

er kommt zuerst zu Dir, bleibt ein paar Tage bei Dir in M, Du verwöhnst ihn und zeigst ihm dies und jenes... und dann gondelt er anschließend alleine ganz gemütlich und entspannt über jede noch so kleine Strasse, klappert alle Orte und Dörfer ab - um Istrien wirklich kennenzulernen.
Und im nächsten Urlaub nimmt er sich dann die zauberhafte Toskana vor.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#6
Hmmm, eine hervorragende Idee, die ist aber so gut, dachte ich im nächsten Moment, da muss doch ein Haken dran sein!

Und dann fiel es mir ein: Also mir wäre es schon recht, bei aller Liebe und Sympathie, wenn er nach 4-5 Tagen irgendwo anders hinfährt, ich habe ja schließlich auch zu tun ;-)
 

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.721
Zustimmungen
5.581
Punkte
113
#7
Natürlich, das hab ich auch so gemeint.;)

Zuerst ein paar Tage bei Dir und dann wo anders hin in Istrien in eine schöne Unterkunft, von wo aus er alles in aller Ruhe erkunden kann....
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#8
Nein, da ist Istrien zu klein, da steht er ja wieder jeden Tag bei mir auf der Matte, nein, nein, so geht das nciht. ;-)
 
Top Bottom