A - 2018 kommt Videovignette für Autobahn

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.577
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#1
heute beim ORF:

Ab 2018 soll die Videovignette die Klebevignette für Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich ergänzen. Sie kann online bestellt werden und kostet genau so viel wie das zu klebende Modell. An der pauschalen Bemautung ändert sich nichts, die Vignette dient also nicht zur Einführung einer kilometerabhängigen Maut, so das Verkehrsministerium.

Kontrolliert wird die Videovignette über die bereits bestehenden Videoanlagen an den Über-Kopf-Brücken an den Autobahnen, die zur Erfassung der Lkw-Maut errichtet wurden und schon bisher auch dazu dienen, Vignettensünder auszumachen. Die Feststellung, ob der Autobahnbenützer auch wirklich eine Vignette hat, erfolgt über das Kfz-Kennzeichen. Die Investitionskosten werden bei 12 Mio. Euro liegen.

Stöger: Kein Kleben und Kratzen mehr
„Die Videovignette ist ein großer Servicesprung für die Autofahrerinnen und Autofahrer: Wer will, muss künftig nicht mehr kleben und kratzen, und wer aus dem Ausland kommt, muss nicht mehr an der Grenze stehen bleiben“, so Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ) zur APA.

Auch Asfinag-Chef Klaus Schierhackl streicht die Kundenfreundlichkeit hervor. „Es entfallen die Probleme bei Wechselkennzeichen und der Ärger bei einem Scheibenbruch.“
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.015
Zustimmungen
20.959
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#8
hallo,

mir ist trotzdem noch nicht klar, wie das ganze funktionieren soll. Registriert man sich online mit dem Kennzeichen und lässt dann die Gebühr abbuchen? Die Überwachungsbrücken reagieren somit anschließend nicht, wenn so ein unbeklebter Pkw vorbeifährt. Wie kontrolliert dann die Asfinang und die Polizei? Hat da jeder Beamte dann ein elektronisches Gerät dabei, wo der betreffende Pkw gespeichert ist oder abgefragt werden kann?

grüsse

jürgen
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.577
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#9
ich habe den gesamten Artikel des ORF eingestellt. Wenn du genaueres wissen willst, mußt du event bei der Asfinag nachfragen.
Aber ich denke, bis 2018 wird die Prozedere bestimmt bekannt gegeben
 
Registriert seit
9. Juli 2013
Beiträge
86
Zustimmungen
142
Punkte
33
#10
Funktioniert dann so wie in Ungarn und Rumänien.
Vignette (in Form eines Belegs) kaufen, KFZ Kennzeichen speichern lassen, und ab auf die Autobahn.

Als Ergänzung durchaus gut.
 

frank2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.755
Zustimmungen
2.288
Punkte
113
Ort
Manching
#11
Womit die "Restrisiken" der Jahresvignette
- Fahrzeugwechsel (hier muß man dann wirklich schaun daß man sein Kennzeichen behalten kann, was in D ja mittlerweile ohne Problem klappt!) und
- Austausch der Windschutzscheibe
dann endgültig beseitigt werden.
Sehr schön!
 
Top Bottom