2437 Wasserkraftwerk Senj Sveti Juraj

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
16.005
Zustimmungen
16.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#3

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
2.123
Zustimmungen
4.556
Punkte
113
Alter
46
Ort
Landkreis Börde
#4
Hallo Jürgen.

Wenn ich recht in der Annahme gehe, dass du nicht nach dem Gebäude mit dem roten Dach fragst, sondern nach dem, was man links daneben sieht, würde ich mal auf eine ehemalige Militäranlage in Dalmatien tippen.:);)

Viele Grüße, Daniel.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
16.005
Zustimmungen
16.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#5

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.196
Zustimmungen
4.800
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#8
Also da ist eine Art Terrasse. Nebenan wie eine Art Fischtreppe.
Da wird vielleicht Wasser eingeleitet?
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
16.005
Zustimmungen
16.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#9

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
9.036
Zustimmungen
17.889
Punkte
113
#12
Hallo Jürgen, ist das vielleicht das Pumpspeicherkraftwerk in Sv.Juraj/ Senj?
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
16.005
Zustimmungen
16.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#13
Hallo Jürgen, ist das vielleicht das Pumpspeicherkraftwerk in Sv.Juraj/ Senj?
hallo Julia,

deine Antwort ist die Lösung. Gratulation. Allerdings handelt es sich hier nicht um ein Pumpspeicherwerk, sondern ein fast normales Wasserkraftwerk. Das nächste Pumpspeicherwerk befindet sich bei Obrovac.

Hier zwischen Senj und Sveti Juraj wurde Anfang der 60er Jahre ein Wasserkraftwerk gebaut um die Inseln Rab, Pag, Krk, Cres und Losinj mit Strom zu versorgen. Zuvor gab es dort kein Stromnetz. Das Wasser stammt aus den Flüssen Lika und Gacka, die mit einer Rohrleitung verbunden wurden. Ein 13,5 km langer Tunnel leitet dieses Wasser unter dem Velebit Gebirge hindurch bis zur Küste. Dort befindet sich das Kraftwerk mit einer Leistung von 216 MW. Hier fließt das Süßwasser auch ins Meer. Deshalb darf man diesem Zufluß mit Booten auch nicht zu nahe kommen.

Seit Jahren ist ein weiteres Wasserkraftwerk mit der Bezeichnung Senj II und einer Leistung von 350 MW geplant. Dazu soll der Stausee Kosinj erheblich vergrößert werden. MIt den Bauarbeiten wurde jedoch noch nicht begonnen.



Hier sehen wir das Umspannwerk oberhalb vom Wasserkraftwerk. Dieses befindet sich direkt an der Jadranska Magistrale.

Bei Gelegenheit möchte ich noch einen eigenen Bericht über das Wassermanagement Lika-Gacka erstellen.

Vielen Dank fürs Mitmachen sagt

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.370
Zustimmungen
10.949
Punkte
113
Alter
78
Ort
Niederösterreich
#15
Dieses Kraftwerk kann man auch von Baska aus sehen. Vor zig-Jahren war auch die Zuleitung am Berghang noch gut zu erkennen, inzwischen ist sie schon so verwachsen, dass sie auf meinen Fotos nicht mehr auszumachen ist.
Seinerzeit (vor 20 u.mehr Jahren) dachte ich das es sich um eine Zubringerrutsche für ein Zement?- Schotterwerk? od. ähnliches handeln könnte.
Danke für dieses Rätsel, dadurch ist das jetzt für mich geklärt.

Lt Google-streetview schaut es so aus:
bei Senj.JPG
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
16.005
Zustimmungen
16.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#16
@claus-juergen - sieht man dieses Umspannwerk nicht von der Straße aus?
Ich meine, bin ich schon meist hastig dort vorbei gefahren, um die Fähren nach Pag zu bekommen.

burki
ja burki,

du fährst direkt am Umspannwerk vorbei. Das Kraftwerk darunter und die Stelle wo das Wasser ins Meer geleitet wird, sind nicht zugänglich. Links im Bild kannst du sogar ein Stück der Jadranska Magistrale sehen. Das Umspannwerk ist hinter dem Hügel.



Hallo Hannes, wie lange die sichtbare Rohrleitung ist, weis ich nicht. Ich kenne lediglich die Zahl des ellenlangen Tunnels, in welchem das Wasser viele hundert Meter nach unten fließt. Dieser enorme Höhenunterschied für verhältnismäßig wenig Wasser macht wohl die Leistung des Kraftwerks aus. Allerdings stammt die Technik halt von 1960.

grüsse

jürgen
 

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.370
Zustimmungen
10.949
Punkte
113
Alter
78
Ort
Niederösterreich
#17
Hallo Hannes, wie lange die sichtbare Rohrleitung ist, weis ich nicht. Ich kenne lediglich die Zahl des ellenlangen Tunnels, in welchem das Wasser viele hundert Meter nach unten fließt. Dieser enorme Höhenunterschied für verhältnismäßig wenig Wasser macht wohl die Leistung des Kraftwerks aus. Allerdings stammt die Technik halt von 1960.
jürgen
Die Rohrleitung selbst dürfte vergraben sein, aber man sah von Baska aus jahrelang deutlich am Berghang (Velebit) die Spuren der Erdarbeiten. Inzwischen ist alles wieder zugewachsen und nicht mehr auszumachen. Ich denke das Wasserwerk dürfte etwas links von der Bildmitte im Hintergrund sein. (Aufnahme von Mai 2013)
P6041158-u100kb.JPG
 
Top Bottom