Weg nach Dalmatien: Maut und Mautrechner

Dieses Thema im Forum "Maut in Kroatien" wurde erstellt von Hartmut, 6. Okt. 2010.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. Hartmut
    Offline

    Hartmut Administrator Mitarbeiter


    Ich habe diese Beiträge von Hartmuts Reisebericht
    http://www.adriaforum.com/kroatien/...-ziel-erlebnisse-mit-kaept-n-blaubaer-t64615/
    abbgetrennt und hier in einem neuen Thema im Bereich "Tipps zur Anreise" zusammengefasst

    ELMA


    ich hoffe, dass ich Deine Info aus den PN hier einkopieren durfte
    Die Maut von Ravca im Süden bis Rijeka kostete 21 Euro und ich bekam ein paar Kuna retour.

    Ich fuhr wie gesagt um 10:24 Uhr in Ravca auf, legte zwei Pausen mit kurzem Verzehr und Tankstopp ein.
    Die Strecke bis Rijeka betrug 468 Kilometer und ich war kurz nach 15 Uhr an der Mautstelle, denn laut Ucka-Beleg habe ich um 15:31 Uhr die Maut vorm Ucka-Tunnel entrichtet.
  2. claus-juergen
    Offline

    claus-juergen Forum-Guide

    hallo hartmut,

    danke für die schnelle info! wäre es zu empfehlen, ab rijeka die jadranska magistrale bis zur maslenica-brücke zu fahren und erst dann die autobahn zu nehmen, wenn man in den raum neum-peljesac möchte? ich kenne diesen teil der küstenstraße sehr gut und fahre ihn auch sehr gerne. von rijeka ist man an einem sonntag, da hat man ab senj so gut wie keinen verkehr mehr, auf diesem streckenabschnitt sicher in 3 stunden an der brücke und spart sich eine menge kilometer. was spart man sich denn da dann in diesem fall an maut?

    grüsse

    jürgen
  3. Hartmut
    Offline

    Hartmut Administrator Mitarbeiter

    Hallo Jürgen,

    Laut Navi wären es über über den Peljesac mit anschließender Fahrt entlang der Küste von Orebic bis Porec 590 Kilometer gewesen und ich hätte bei der Einstellung SCHNELL 12:29 Stunden Fahrzeit benötigt.
    Ich habe den Schlenker über Bosiljevo genommen und bin alle möglichen Kilometer auf der Autobahn gefahren. Es waren nur 705 km (somit 115 mehr). Habe auch zwei Stopps gehabt und habe für alles nur 8:30 Stunden benötigt. Somit habe ich viel fahrzeit gespart. Wenn Du alles über diie Küstenstraße fahren willst, musst Du damit rechnen nicht am gleichen tag anzukommen. Es kommt immer auf den Verkehr an. WoMO oder LKWs lassen sich auf vielen Kilometern nicht überholen. Zudem werden die Ortsdurchfahrten auf der Küstenstraße mit herabgesetzten Geschwindigkeitsbegrenzungen immer mehr oder länger.
    Allerdings ist die Fahrt entlang der Küste ein Genuss, wenn man die Aussicht genießt. DAs tuen wir immer in Etappen vom Urlaubsort aus bei Ausflügen.
  4. claus-juergen
    Offline

    claus-juergen Forum-Guide

    hallo hartmut,

    ich möchte ja nicht die gesamte strecke auf der küstenstraße fahren. da ich ein festes quartier in istrien habe, würde ich einfach mal in der früh los fahren und bin dann in eineinviertelstunden in rijeka. dort würde in über senj und karlobag bis zur maslenica-brücke fahren und dann auf die a 1 gen süden. somit bin ich in längstens 5 stunden im raum zadar und kann dann immer noch ein paar stunden auf der autobahn richtung peljesac rauschen und dürfte eigentlich gemütlich am späten nachmittag oder frühen abend dort ankommen. der rückweg würde mich wieder über istrien führen, wo ich dann einige tage bleibe, bevor ich nach süddeutschland heimfahre. alternativ kann ich auch in karlobag bei bekannten noch ein paar tage bleiben. selbst von dort aus bin ich in ca. 9 stunden zuhause.

    so müsste ich eigentlich einige kilometer weniger als bei ausschließlicher benutzung der autobahn haben. die paar stunden auf der küstenstraße nerven mich nicht, sondern sind bei schönem wetter ein genuss. hinzu kommt, daß die maut um einiges geringer wäre. nach möglichkeit möchte ich im kommenden jahr mal nach süddalmatien in der nebensaison fahren.

    grüsse

    jürgen
  5. ELMA
    Offline

    ELMA Guest

    Hallo Jürgen – in unserem Urlauber ABC gibt es einen Mautrechner für Kroatien

    http://www.adriaforum.com/kroatien/maut-kroatien-t62353/

    Das ist unsere Route, wenn wir schnell nach Süddalmatien fahren wollen und uns den Genuss der Küstenstraße für die Rückreise aufheben wollen:

    Wenn Du in Rijeka bist – dann fahre bis Senj und von dort über den Vratnikpass zur Autobahn

    http://www.hac.hr/index.php?task=ces&stask=2 *Seiten nicht mehr aktuell, s. unten
    Gib auf der Autobahn Zagreb- Split
    die Auffahrt Zuta Lokva ein , dann kannst Du die Mautgebühren für einen PKW = Kategorie 1 ablesen
    Bis Maslenica 28 Kuna
    Bis Posedarje 30 Kuna
    Bis Autobahnende Ravca 79 Kuna.

    Ich finde die Mautgebühr für einen PKW nicht weltbewegend. ( Wir sind Kategorie 3, da sieht es schon anders aus - und trotzdem fahren wir immer eine Strecke auf der Autobahn - wenn schon Süddalmatien, dann muss die Maut auch "drin" sein, dann wird halt woanders gespart)

    Über die benötigte Zeit kann ich Dir nichts sagen, da wir ja mit max 80km/h unterwegs sein dürfen.


    Gruß,
    ELMA

    *EDIT am 4.4.11 : Neue Seite von HAC :
    http://www.hac.hr/en/toll-rates/price-list/
  6. erich55
    Offline

    erich55 New Member

  7. ELMA
    Offline

    ELMA Guest

    Hallo Erich-

    Hab es eben auch bemerkt:

    HAC hat offensichtlich seit 2011 eine neue Seite:
    Hier kannst Du Fahrzeugkategorien und Preise nachschauen
    ( leider ist die Liste nicht mehr so praktisch - ich vermisse , dass man Anfangs -und Endpunkt eingeben kann und dann der Streckenpreis errechnet wird.
    Na ja, dann muss man halt jetzt selber rechnen ;) )
    Vielleicht ist die Seite auch noch im Aufbau....

    http://www.hac.hr/en/toll-rates/price-list/

    Gruß,
    ELMA
  8. Michael
    Offline

    Michael Moderator Mitarbeiter

    Mautrechner

    Hallo,
    hier gibt´s eine Alternative
    LG
    Michael
  9. ELMA
    Offline

    ELMA Guest

    Danke Michael - solch ein Strecken-Mautrechner ist natürlich praktischer als die Liste auf des HAC Seite.
    Aber hast Du gesehen, dass er nicht aktuell ist?
    Die Autobahn auf den Kärtchen dieser Seite geht nur bis in die Nähe von Split - in der Zwischenzeit kann man aber bis Vrgorac fahren.

    Ich hab nicht geprüft, ob die Preise gleich geblieben sind.

    Auch diese Aussage stimmt nicht mehr ganz
    Das galt kurze Zeit- inzwischen ( seit Juli 2008 ) sind 0,5 Promille wieder erlaubt.

    Gruß,
    Elke
  10. Michael
    Offline

    Michael Moderator Mitarbeiter

    Die Preise habe ich mit der HAC-Tabelle verglichen und sie sind ident.

    LG
    Michael
  11. BravaSX
    Offline

    BravaSX New Member

    Hallo,

    ich würde mal diesen Thread "missbrauchen" für mein Anliegen. Aber erstmal Danke für den Mautrechner, da kann man gut kalkulieren.

    So...wir planen dieses Jahr ggf. nach Omis zu fahren. Da ich über München komme stellt sich die Frage wie ich dort am besten hinkomme. Die schnellste / kürzeste Route ist laut Planer über München - Graz - Zagreb und dann die Autobahn entlang nach Süden. Wie sieht es aber aus, wenn ich die "normale" Route nehme Richtung Rijeka, also München - Villach - Lubljana - Rijeka und dann ein Stück Küstenstraße zur Autobahn? Macht das viel Sinn?

    Nur die Küstenstraße zu bewältigen, da fehlt mir die Laune. 1998 sind wir schon einmal die gesamte Küstenstraße von Rijeka bis Dubrovnik gefahren...800km... dass wollte ich mir nicht mehr antun.
  12. ELMA
    Offline

    ELMA Guest

    Hallo BravaSX

    Zunächst mal hier ein Link zu verschiedenen Mautrechnern.
    http://www.adriaforum.com/kroatien/maut-und-mautrechner-fuer-hr-i-und-slo-t66279/

    Wenn Du hier im Forum mal etwas "stöberst " findest Du etliche Alternativen, Diskussionen und jeweils Gegner und Befürworter zu verschiedenen Routen.

    Ob Tauern / Villach oder Pyrhn/ Graz, das ist Ansichtssache.
    An Hauptreisetagen ( Wochenenden in der Hauptferienzeit) ist die Tauernstrecke meist mehr überlastet als die Pyrhnstrecke.

    Du willst nach Dalmatien:
    Aber wenn Du schon mal in Ljubljana bist- warum willst Du dann nach Rijeka und musst dann ein Stück auf der Küstenstraße fahren?

    Du kannst doch auf der slow. Autobahn bis Novo Mesto fahren und dann auf einer Art Bundesstraße Richtung Süden über Metlika , Crnomelj zur Autobahnauffahrt Bosiljevo und dann schnurstracks auf der Autobahn bis zur Ausfahrt Dugopolje (oder auch Sestanovac, dann musst Du nach Omis ein Stück zurückfahren, sparst Dir aber den Hauptverkehr um Split herum)

    Ich bin aber ehrlich: Wir fahren die Straße über Metlika nicht mehr- landschaftlich recht schön, aber kurvenreich, hügelig und LKW Verkehr.
    nachträglich eingefügt: Link zu einem Bildbericht über diese Strecke
    http://www.adriaforum.com/kroatien/...abkuerzung-auf-dem-weg-nach-dalmatien-t72613/

    Wir nehmen den Umweg von Ljubljana auf der Autobahn über Zagreb und Karlovac in Kauf ( wenn wir von RO aus überhaupt so fahren - unser Favorit ist schon seit längerem die italienische Autobahn über Udine, Triest , danach nach Rijeka, dann bis Senj auf der Küstenstraße und von dort über den Vratnikpass zur Autobahnauffahrt Zuta Lokva)

    Wenn Ihr über Graz - Zagreb fahrt , ist es ohnehin klar: auf der Autobahn bleiben - das ist schnell und stressarm.

    Gruß,
    ELMA
  13. Habur
    Offline

    Habur Member

    Hallo BravaSX,

    wir sind 2007 München-Salzburg-Villach-Lubljana-die 106-über Kocevje-Brod na kupi (Genze SLO/HR) - Delnice zur Autobahn und dann nach Dalmatien gefahren (Ljubljana-Omis: 504km, 5:39min lt. Routenplaner).

    (Ich wundere mich aber gerade, warum wir einen "Schlenker" über Delnice gemacht hatten, weil es über Crnomelj eigentlich noch kürzer geht.)

    Von Ljubljana über Kocevje, Brod na kup zur Autobahn bei Delnice sind es ziemlich genau 100km reine Landstraße, die damals aber gut zu fahren war. Wir hatten 1h 40min reine Fahrzeit dafür gebraucht.
    Hier ein Beitrag von mir aus einem älteren Bericht:
    Wir sind die Strecke jeweils an einem Donnerstag, und zwar 02.08 und 16.08., mit zwei Pkws gefahren.
    Auf der A 2 Richtung Zagreb muß man die Ausfahrt Ljubljana-jug. nehmen.
    Von dort geht es über die Landstr. 106 nach Kocevje (56km), von Kocevje bis zum Grenzübergang Brod na Kupi sind es 29km, von dort zur Autobahnauffahrt nach Delnice weitere 15km Landstr..
    Es war jeweils relativ wenig Verkehr und im Prinzip gut zu fahren; man sollte allerdings bedenken, dass es 100km Landstr. sind. Wenn ich die Pause in Kocevje abziehe, die wir in der dortigen Pension Tusek eingelegt hatten (kann ich für einen Zwischenstopp empfehlen, siehe http://www.forum-kroatien.de/t517073f117...in-Kocevje.html), haben wir für diese 100km auf dem Rückweg 1h und 40min gebraucht. An der Grenze Brod na Kupi hatten wir ca. 10min Wartezeit, da ein Reisebus vor uns war. Das Stück zwischen Delnice bis Banjaloka ist etwas kurvenreich aber dennoch gut zu fahren.


    Man spart sich einige Kilometer gegenüber der Strecke über Zagreb (Ljubljana-Omis: 562km, 5:24min lt. Routenplaner) und wenn viel Verkehr auf der Autobahn Richtung Zagreb ist,
    hat man sicherlich in Brod na kupi an der Grenze weniger Wartezeit als beim Grenzübergang Bregana, so dass in der reinen Fahrzeit nicht viel Unterschied sein sollte.
    Es kommt auch immer darauf an, in welcher Reisezeit, an welchem Wochentag und zu welcher Uhrzeit man fährt.

    Habur
  14. l200auto
    Offline

    l200auto Member

    Hallo,

    Ist es richtig, das istrien und - ich sage mal - der Rest Kroatien's verschiedene Mautsysteme und Preise haben??????
    Habe mich hier reingelesen und da entdeckt, das für etwa 50km Istrische Autobahn fast genauso viel zu zahlen sind wie von Zagreb bis Split.
    Alles kategorie 2 mit Caravan.
    Ist das richtig oder Fehler von mir???
    Andreas
  15. perovuk
    Offline

    perovuk Aktiver Oldie


    Richtig Andreas, In Istrien ist der Maut-Erheber "BINA istra", im restlichen Kroatien "Hrvatske autoceste d.o.o.", ich nehme mal an dass es daran liegt wer die Geldgeber, bzw.Investoren dahinter sind.
    Gruß
    Peter
  16. l200auto
    Offline

    l200auto Member

    Danke.
    ich glaube auch das sich da irgendwo ein Fehlerteufel eingeschlichen hat bei den Preisen.
    Eingang Mautstelle: Umag
    Verlassen Mautstationen: Pula
    [TABLE]
    [TR]
    [TH="align: center"]Kategorie[/TH]
    [TH="class: text_right, align: right"]Preis (in €)[/TH]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="align: center"]IA[/TD]
    [TD="class: text_right, align: right"]27.00[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="align: center"]I[/TD]
    [TD="class: text_right, align: right"]38.00[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="align: center"]II[/TD]
    [TD="class: text_right, align: right"]60.00[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="align: center"]III[/TD]
    [TD="class: text_right, align: right"]115.00[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="align: center"]IV[/TD]
    [TD="class: text_right, align: right"]192.00[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Entfernung: 76.75 kmNicht der Mehrwertsteuer unterliegen gemäß Artikel 3 Verordnung der Regierung von 21.09.1995. (Amtsblatt 71/95)
  17. ELMA
    Offline

    ELMA Guest

    Das ist richtig-

    http://www.bina-istra.com/
    http://www.hac.hr/en/toll-rates/price-list/
    Die unterschiedlichen Autobahngesellschaften können durchaus unterschiedliche Preise haben, das wurde in #15 schon angedeutet
    Wer dies bestimmt, ob die Gespanschaften ( z. B Istarska županija) mitreden können oder ob die Preise rein privatwirtschaftlich festgelegt werden, weiß ich nicht.

    Abgesehen davon, dass in den Berechnungen vielleicht ein Fehler ( Druckfehler?) ist ( das hab ich nicht nachgeschaut - wahrscheinlich sind es Kuna und nicht €):

    Danke, Andreas, für den Lacher des Tages!

    So etwas kann nur hier im Adria-( bzw. ehemals Istrien-) forum stehen!

    [​IMG]



    ELMA
    (bekennender "Rest-Kroatien"- Dalmatienfan)
    :lol:

Diese Seite empfehlen