Befahrbarkeit Phyrnautobahn

Dieses Thema im Forum "WoWa & WoMo" wurde erstellt von l200auto, 9. Juni 2017.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. l200auto
    Offline

    l200auto aktives Mitglied

    Hallo,
    Im September soll es wieder nach Istrien gehen. Zumindest ist es angedacht. Und wie die letzten Jahre immer , möchte via Prag und Linz über die Phyrn nach Kroatien. Habe aber gehört, das da mittlerweile viel Baustellen sind und an den Tunneln gebaut wird. Sind die Zeitverzögerungen groß oder nicht der Rede wert.

    LG andreas
     
  2. Franz1956
    Offline

    Franz1956 erfahrenes Mitglied

    vor 3 wochen ohne stau!!
     
    diavolo rosso gefällt das.
  3. l200auto
    Offline

    l200auto aktives Mitglied

    Danke Franz. ich frag noch einmal kurz vorher.
     
  4. Luppo
    Offline

    Luppo erfahrenes Mitglied

    Am Montag befahren, vollkommen stressfrei. Natürlich gibt es Baustellen und eine Röhre war gesperrt, aber dies hat zu keiner nennenswerten Verzögerung geführt.
     
    l200auto gefällt das.
  5. pedro55
    Offline

    pedro55 Mitglied

    Auch ich kann vor 2 Wochen keine nennenswerte Behinderungen vermelden. Für uns ist Pyhrn ein absolutes Muss. Da ist die Gebühr einfach Nebensache. Einzig das Essen in einem sog. Landzeit Restaurant kann ich nicht weiter empfehlen. Sauteuer und absolut nicht schmackhaft! Schade eigentlich. Denn die österreichische Küche ist an sich ja sehr gut!
     
    diavolo rosso gefällt das.
  6. catusse
    Offline

    catusse Mitglied

    Die "Landzeit" Restaurants sind die teuersten an Österreichs Autobahnen! Allerdings normalerweise auch die Besten!

    In acht nehmen sollte man sich vor den italienischen Autogrill. Automatenbetriebe!

    Guten Kaffee bekommt man meist auch an den kleineren no-name Raststätten. Essen ist dort aber eher zufallsabhängig!
     
    diavolo rosso und sven0403 gefällt das.
  7. sven0403
    Online

    sven0403 aktives Mitglied

    Wir haben voriges Jahr in St.Pankratz Rast gemacht, direkt dolle war es dort nicht. Kaffee und ein Stück Kuchen weiter gings, die Aussicht auf die Kalkalpen war dort aber sehr schön.

    IMG_1700.JPG
     
    l200auto, Sporting 505 und catusse gefällt das.
  8. thme
    Offline

    thme Mitglied

  9. sven0403
    Online

    sven0403 aktives Mitglied

  10. blueheaven
    Offline

    blueheaven neues Mitglied

    Schönen Guten Morgen,
    wir sind letzten Samstag (10.06.) die Pyhrn gefahren. Die Fahrt nach Kroatien, (26.05.) war ohne Probleme.
    Die Rückfahrt dann wie oben, in Zagreb etwas zäher Verkehr, aber was will man an einem Samstag Nachmittag schon erwarten? Mit 45 Minuten Wartezeit bei der Ausreise aus Kroatien wegen der Grenzkontrolle, auch das geht in Ordnung.
    In Maribor hatte ich dann noch getankt, der Liter Diesel kostete 1,14 €. Bei der Gelegenheit kauften wir uns in im Rastshop (den Namen weiß ich leider nicht mehr) noch eine Pizza, sehr sehr lecker und Groß, 8,90 € je Pizza, und das auf einem Rasthof. Die Weiterfahrt nach Regensburg über Graz und Passau war pure Erholung.
    Zu den Baustellen, wir hatten deswegen keine Verzögerungen...
    Ich fahre nur die Pyhrn, auch wenn ich dadurch ca. 60 KM weiter zu fahren habe...
    Gruß
    Manfred
     
    Marius und l200auto gefällt das.
  11. l200auto
    Offline

    l200auto aktives Mitglied

    So.
    Entscheidung gefallen - es geht Anfang September nach Kroatien. genauer Istrien und wieder ab Dresden via Prag über die Pyhrn zum übernachten in Graz. Caravanstellplatz dort und wenn schönes Wetter ist bleiben wir 1 tag länger.
    Meine Frage -- lässt sich die Pyhrn trotz Bauarbeiten zügig fahren. Und Tankstelle in der Nähe da abseits der Autobahn.
    LG andreas
     
    Zimme und Julia gefällt das.
  12. Luppo
    Offline

    Luppo erfahrenes Mitglied

  13. bomue89
    Offline

    bomue89 Mitglied

    Ja die A 9 kannst du ruhig fahren im September. Die Baustellen sind zwar nicht schön aber wenn du keinen Zeitdruck hasst, dann fahre die- Di - Do .
    Die ASFINAG hat eine schöne App nennt sich Unterwegs. Die hat uns dieses Jahr immer aktuell geholfen.
    Tankstellen gibt Abseits der Autobahnen im näheren Umfeld genügend. Dafür gibt es eine App des ÖAMTC (auch für nichtmitglieder) wo du dir die Tankstellen ansehen kannst und ggf. gleich den Preis findest.
     
    diavolo rosso gefällt das.

Diese Seite empfehlen