Zwei Wochen Norddalmatien im September

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.777
Zustimmungen
21.979
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Wir sind über Land und Benkovac, die Maslenica Brücke und dann auf die Autobahn gefahren. Wegen meiner Meinung nach etwas Bora und weil eine Fahrspur gesperrt war ging es recht zäh den Berg rauf und durch die Tunnels auf das Velebit. Im Sveti Rok Tunnel lief es wieder. Bei der ersten Ausfahrt haben wir die Autobahn verlassen und sind über das Lika Polje und Gospic und Otocac gefahren. Dort gab es dann einen Cappuccino in der Sonne wobei bereits hier der Klimaunterschied zu Dalmatien feststellbar war. Rund im Gospic bietet fast jeder Bauer am Straßenrand Kartoffeln an. Bei Otocac sind es Honig für 80 Kuna das Glas und teilweise auch Weisskraut. Hier gibt es auch etwas Holz verarbeitende Industrie.

Dann ging es über den Vratnik Pass runter nach Senj. Das Bild wurde von der Passhöhe aus aufgenommen. Im Hintergrund sieht man Krk rechts und die unbewohnte Insel Prvic links.



Dann ging es immer die Jadranska Magistrale entlang bis Liznjan.

Grüße

Jürgen
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.777
Zustimmungen
21.979
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Schade Marius

Ich bin am vormittag bei deinem Haus übrigens über die halbfertige Umgehungsstraße vorbei gefahren und wollte den Schlüssel zu deinem Boot holen. Habe jedoch niemand angetroffen. So feiern meine Mädels und ich halt woanders.

Übrigens riecht man vereinzelt hier Holzfeuer. Die Kroaten sind wohl teilweise nicht abgehärtet und so heizen die ersten den Holzofen. Das bei 19 grad draußen. :(

Wir sitzen in Sisan draußen im Café neben der neuen Pizzeria La Piazza in der Fußgängerzone. Aber das kennt ein Nachtschwärmer wie du ja eh. :)

Grüße von Renate, Martin, Angelika und mir

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.777
Zustimmungen
21.979
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Marius

Es gibt sogar noch eine zweite auch neue Pizzeria In Sisan. Die nennt sich Konoba Baladur. Beide haben jedoch Montags geschlossen. Vielleicht testen wir eine der beiden dieser Tage mal.

image.jpg

Nach zwei Jahren sind wir mal wieder runter zur Kale Bucht in Sisan gefahren Die Schotterstraße ist derzeit gut zu befahren. Auch hier wurde von der Gemeinde Liznjan einen Stahlbarriere gebaut um Wohnmobilen die Zufahrt zu verwehren. Das wild campen hat wohl in den letzten Jahren überhand genommen Unten in der Bucht sieht es aus wie immer. Wir und ein paar Angler waren da und sonst niemand.

Grüss aus liznjan

Jürgen
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.704
Zustimmungen
12.724
Punkte
113
Alter
47
Ort
Kassel
Vielen Dank für den sehr informativen Bericht, Jürgen. Da ich Norddalmatien ebenfalls noch näher kennenlernen muss, war für mich das eine oder andere Wissenswerte dabei!! Ich habe erst jetzt geschafft, den Bericht fertig zu lesen, da ich aufgrund des Urlaubs und neuerdings auch Internetproblemen noch so Manches nachzuholen habe.

Gefällt mir gut! :gut:
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.777
Zustimmungen
21.979
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Heiko,

Der Winter ist lang und kalt und dunkel. Obwohl ich mich sicherlich auch wieder in der Zeit in Asien oder der Karibik rumtreiben werde, finde ich Zeit, Rätsel und Berichte zu erstellen. Du kannst auch davon ausgehen, dass ich nicht das zehnmillionste Bild der Krka Wasserfälle oder des Doms von Sibenik hier hochlade.

Wie so oft, waren wir auch dieses Mal abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs. Diese Sehenswürdigkeiten werde ich euch nach und nach hier vorstellen. Uns hat es jedenfalls in dieser Gegend besonders gut gefallen.

Nachdem ich mich mit Anfängerkroatisch und englisch und deutsch im Mischmasch oft auch mit Einheimischen unterhalten habe, kann ich sagen, dass sich auch die Menschen von denjenigen, die in Istrien leben unterscheiden. Näheres zu diesem Thema in künftigen Berichten.

Hier in Liznjan werden wir wohl unsere Zelte am Donnerstag abbrechen. Das Wochenende verspricht schlecht zu werden wohingegen der Süden Bayerns von der Sonne und etwas Wärme bis dahin verwöhnt wird. Motorradwetter nennt man das...

Noch sitzen wir aber in einer Eisdiele in Liznjans Vorort Medulin und genießen die wärmende Nachmittagssonne.

Grüße

Jürgen
 
A

Aero

Guest
Hallo Jürgen,

auch ich sage danke für dein mitnehmen von Norddalmatien und wünsche euch schon mal eine gute Fahrt nach Bayern.

Wie so oft, waren wir auch dieses Mal abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs. Diese Sehenswürdigkeiten werde ich euch nach und nach hier vorstellen
Und wie wir dich kennen, geht da bestimmt ein Rätsel voraus.

Der Winter ist lang und kalt und dunkel. Obwohl ich mich sicherlich auch wieder in der Zeit in Asien oder der Karibik rumtreiben werde,
Ja Rentner müsste man sein ;)

wohingegen der Süden Bayerns von der Sonne und etwas Wärme bis dahin verwöhnt wird. Motorradwetter nennt man das...
So wie es ausschaut, kommt der goldene Oktober.

Liebe Grüße an Angelika und eure Freunde.

Liebe Grüße
Steffi
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.777
Zustimmungen
21.979
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
image.jpg

Hab nach dem Boot von Marius gesehen. Er bietet jetzt wohl Ausflüge für jedermann auf die Inseln in der Bucht von Medulin an ;)

image.jpg

Verständlich. So ein Boot kostet auch Geld. Und das muss ja irgendwie verdient werden.

image.jpg

Mittlerweile ist der Kunde wieder König in der örtlichen Gastronomie. In ein paar Tagen ist Schluss

Grüße

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.777
Zustimmungen
21.979
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Marius

Aber die Holzplanken sollten geölt werden. Also mach dich vor dem Winter an die Arbeit. Und dann sehe ich noch Muschelbesatz an den Schrauben und Trimmlinern unter der Wasserlinie. Auch GFK kann übrigens poliert werden. Dann ist es nicht so stumpf oder matt. Gleiches gilt für die Teile aus V4A. Die Schiebetüren sind auch nicht geputzt. Und und und...;)

Genau aus diesen Gründen habe ich mein Boot verkauft. ;)

Grüße

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.777
Zustimmungen
21.979
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Na gottseidank, endlich wieder genügend Steckdosen und Kleiderhaken. :D
Hallo Harry

...Und warmes Wasser welches über lange Zeit die selbe Zeit die Temperatur hält und sogar richtig heiß eingestellt werden kann und eine Duschkabine von ganzen 90 mal 90 cm durch deren Türen ich durchschlüpfen kann und noch dazu eine aus Glas und die noch dazu geschlossen werden kann und ein nicht verkalkter Brausekopf und eine Brausestange die festgeschraubt ist und ein Klopapierhalter der nicht von der Wand fällt und ein Waschbecken welches auf Normalhöhe angeschraubt ist und eine festgeschraubte Klobrille die man fast als appetitlich bezeichnen kann und mehrere Handtuchhalter und eine Beleuchtung auch des Spiegels die den Namen Licht zu Recht trägt und nicht nur eine sondern ganze sechs Steckdosen im Bad. Das Licht wird auch nicht zur Funzel wenn ich verwöhnter Mensch auf Warmwasser drehe. Einfach ein Traum.

Ich weis, ich bin verwöhnt oder penibel oder was auch immer. Egal. Die zwei Wochen in Norddalmatien waren schön und zuhause, wo ist das für uns eigentlich? (Liznjan oder in Deutschland?), ist es am Schönsten.

:):):);););) (Sicherheitshalber gibt es ein paar smilys mehr)

Grüße

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.777
Zustimmungen
21.979
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Vielleicht schätzt man das Daheim viel mehr, wenn man weggegangen ist und wieder zurückkommt!:)
Hallo Sybille

Ich schätze das Daheim schon sehr weil wir sehr komfortabel und mit dem aktuellen Stand der Technik noch dazu am Rande einer Urlaubsgegend, dem Allgäu wohnen. Manchmal jedoch weis ich nicht so recht, ob ich nicht vielleicht auch in Istrien daheim bin. Nach fünfzehn Jahren hier im eigenen Ferienhaus hat man nicht nur eine gute Kenntnis der Region sondern auch ein soziales Umfeld wie am Erstwohnsitz.

Grüße

Jürgen
 
H

hiking & biking

Guest
Hallo Jürgen,

ist die Frage ernst gemeint? Kann man das so stehen lassen?

Allgemein: Grob betrachtet unterscheidet sich Obrovac nicht signifikant von anderen Siedlungen im Hinterland. An der Küste boomt der Tourismus und man sieht vermehrt schicke, neue und auch ansprechend hergerichtete Bausubstanz. Im Hinterland trifft man auf „Jugoslawien as it once was:shamefullyembarrased: mit all seinen Plattenbauten. Abwanderung ab Mitte der 90er tat ihr übriges.

Obrovac speziell: Im engen Tal ist kaum Platz für eine Siedlung rund um die Brücke. Dieser kann man (historisch) eine wichtige Bedeutung als Verkehrsverbindung beimessen. Daher wirkt Obrovac wohl gedrängt voll mit den alten Plattenbauten samt den teils baufälligen Fassaden. Man sieht zwar, dass die Stadt investiert und Verschönerungen vorantreibt, allerdings müsste da schon viel passieren, dass…

Die Umgebung: Ja, die Stadt selbst ist „nix fürs Auge“, aber der Naturraum mit Canyon, Hügeln und Wäldern ist traumhaft! Einerseits könnte man sich eine bessere Erschließung mit radtauglichen Wegen oder Pfaden zum Wandern wünschen, andererseits ist man nach 2-3 Tagen in der Region eh bedient und so reicht die vorhandene Infrastruktur auch (so mehr oder weniger…). Persönlich würde ich öfters in die Region kommen wenn man die herrliche Natur auf verschiedenen Wegen sportiv erleben könnte.

Grüße aus dem windigen Split

Ben
 
B

Barraquito

Guest
Spontan fiel mir grinsend als Antwort ein:

Obrovac ist so hässlich, damit Ploce nicht unangefochten auf Platz 1 steht.:D

Im Ernst, ich meine, mal was gelesen zu haben, dass da Bauxit abgebaut wurde, Alu gefertigt.
Das macht ne Stadt nicht unbedingt schöner.
 
Top Bottom