Zwei Tage Cres

manzi

aktives Mitglied
Registriert seit
29. Dez. 2010
Beiträge
263
Zustimmungen
1.382
Punkte
93
Ort
Tirol
#1
Schon lange planten wir in unseren Köpfen, mit der Fähre nach Cres über zu setzen und dort zu radeln. Jedes Jahr wurde dieses Vorhaben wieder vertagt, weil uns Istrien fest im Griff hatte.


Nicht so in diesem Jahr! Mein Mann buchte spontan übers Internet ein Zimmer in Cres Stadt, sowie ein Fährticket ab Brestova.


Los gings.

In Brestova standen wir entspannt in der Warteschlange und genossen den Blick aufs Meer und das Traumwetter. Ein paar Trickspieler wollten den Wartenden die Zeit verkürzen, augenscheinlich fanden sie aber keine „Opfer“.

A.jpg

Auf Cres angekommen, fuhren wir zuerst bis zum ersten großen Aussichtspunkt bei der Abzweigung nach Beli. Dort stiegen wir aus um die Landschaft zu bestaunen. Der Duft der Salbeiblüte war allgegenwärtig. Spätestens jetzt wusste ich, es war eine großartige Idee, hier her zu kommen.

AB.jpg

AC.jpg

Weiter gings nach Losinj. Wir konnten uns an der Landschaft und den Buchten nicht satt sehen. Schließlich badeten wir in der Cikat Bucht, bevor wir unser Quartier in Cres Stadt suchten.

AD.jpg

Ein Doppelzimmer im Haus einer Pensionistin, die ihre Wohnung abgeteilt hatte, für ein kleines Zusatzeinkommen. Winziges Bad, sauber, Flat TV und Wlan (!!!), die Schwalben im Flur. Eine Nacht für 2 Personen für € 31,--. Sensationell.


Wir fragten die Vermieterin nach einem guten Fischrestaurant. „Geht ins Riva“, war die Antwort. Dort wurden wir fürstlich bewirtet, der Vorspeisenteller ging aufs Haus.

AE.jpg

Die Stadt war noch wenig besucht, kein Trubel, nur beschauliche Ruhe.

AF.jpg

Wir gingen die wenigen Meter vom Hafen zum Quartier und schliefen schnell ein. Gefühlt um 3:30 Uhr hörten wir die ersten Schwalben!


Frühstück bestellten wir dann im Hafen von Cres, bevor wir weiter zum Parkplatz über dem Dörfchen Valun fuhren. Dort packten wir unsere Räder aus und machten uns auf den Weg Richtung Lubenice.


Die Strecke ist asphaltiert und um diese Jahreszeit wenig befahren. Schon lange nicht mehr habe ich so viele Schmetterlinge gesehen. Wundervoll! Die Entfernung und der Höhenunterschied sind leicht zu bewältigen. Die Hauptsaison bzw. Mittagshitze würde ich trotzdem meiden.

AH.jpg

Lubenice ist überwältigend schön, der Ausblick atemberaubend!

AG.jpg

AI.jpg

Wir rollten gegen 11:00 Uhr zurück nach Valun und verbrachten den Nachmittag am Strand beim Campingplatz. Was für ein paradiesischer Flecken Erde!

AJ.jpg

Um 16:30 Uhr ging unsere Fähre zurück nach Istrien. Cres hat uns verzaubert, wir kommen sicher wieder. Allerdings beim einchecken in die Fähre hatten wir bei beiden Überfahrten Probleme mit dem QR Code am Handy. Die Möglichkeit an sich ist genial und einfach. Doch in der Sonne konnte der Mitarbeiter der Fährlinie das Ticket mit dem Lesegerät nur sehr schwer scannen und er hat uns gebeten, beim nächsten Mal ein Ticket in Papierform zu erwerben.


Danke fürs Mitkommen!
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.002
Zustimmungen
11.047
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#2
Klasse!! Ja, die ganze Insel ist paradiesisch und ruhig. Eine große Insel voller Ruhe. Ist zu meiner Lieblingsinsel avanciert. Ich finde es toll, dass es auch Dir gefallen hat. Hast Du nicht noch mehr Bilder?

Genau von diesem Punkt, an dem Du das Bild mit den Blumen gemacht hast, habe ich ja auch schon viele Fotos gemacht. Da waren nur nie so bunte Blumen mit drauf. So früh im Jahr war ich noch nicht dort. Herrlich!

Ich weiß, welchen Aussichtspunkt bei Beli Du meinst. Dort ist doch die kleine Bushaltestelle, ne? Diese Stelle unterhalb des Berges Sis nennt sich Križić und stellt die schmalste Stelle der Insel dar. Ja, und den von Dir beschriebenen Strand bei Valun kenne ich ebenfalls. Valun ist toll. Das Foto mit der tiefblauen Bucht und dem Boot zeigt die wunderbare Bucht Sv. Ivan unter Lubenice. Einer der tollsten Strände überhaupt. 2012 hatten wir mal den Fehler gemacht, bei großer Hitze dort runterzulaufen. Habe ich alles in meinen Reiseberichten drin. 2014 sind wir dann per Boot an diesem Strand vorbei zur nächsten Bucht gefahren, da sich dort die bekannte Blaue Grotte befindet. Auch im Hafen von Cres-Stadt fühle ich mich ganz wunderbar.

Leider habe ich bisher versäumt, bei unseren Lošinj-Besuchen die Čikat-Bucht aufzusuchen. Muss ich noch nachholen, auch wenn viele nun negativ über sie berichten, weil sie nun mit neuen Hotelanlagen zugestellt worden sein soll. Ich find' da bestimmt noch ein hübsches Plätzchen.

P. S.: Ist denn so eine tolle Insel nicht mal eine schöne Abwechslung zu Istrien? Auf jeden Fall schön, dass Du wieder hin willst. Jetzt hast Du meine Lust auf den nächsten Cres-Besuch noch gesteigert. Mist!!
 
Zuletzt bearbeitet:

sonni

aktives Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
481
Zustimmungen
681
Punkte
93
#4
Vielen Dank für die tollen Bilder und den Bericht!
Den Bildern nach zu urteilen, müßt ihr fast zur gleichen Zeit wie wir vor Ort gewesen sein!
Ja, die Insel Cres ist traumhaft schön - vorallem in der Nebensaison und im Frühling bzw. Frühsommer.
Von Lubenice habe ich sehr ähnliche Bilder;).



Wir sind runter zum herrlichen Strand gewandert...

 
Zuletzt bearbeitet:

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.002
Zustimmungen
11.047
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#5
Hallo Sonni. Das letzte Bild gefällt mir besonders. Hast Du nicht Lust, mir das Originalbild mal per Mail zukommen zu lassen? Dann würde ich Dir meine Adresse per PN mitteilen. Oder machst Du so etwas nicht? Dann ist's auch nicht schlimm...
 

Andi Bolle

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Aug. 2010
Beiträge
2.947
Zustimmungen
4.182
Punkte
113
#8
Danke für den Bericht, Margit. Sehr schön.
Tolle Fotos dabei!! Spätestens im Herbst, wenn wir für unseren nächsten Kalender Fotos sammeln, möchte ich welche von Dir haben.:)

Viele Grüße,
Andi
 

Klenkes

aktives Mitglied
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
173
Zustimmungen
351
Punkte
63
Ort
Aachen
#9
Super schöne Bilder Margrit und Sonni! Bekomme richtige Sehnsucht!
Wir waren letzten Sommer ein paar Tage auf Cres - mir kommen die Perspektiven bekannt vor - nur ohne Blumen und eher verdörrt von der Sommer-Sonne!
 
Top Bottom