Wasserqualität 2020

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.752
Zustimmungen
16.130
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
hallo Traudl,

das ist nachvollziehbar weil ja kaum Urlauber da sind, die ins Meer bieseln. ;)

Was die Bucht von Plomin anbelangt, liegt das wohl nur an den durch den Kühlwasserkreislauf des Kohlekraftwerks aufgewirbelten Sedimenten. Aus dem Kamin selbst kommt ja nur sauberer "Rauch" und der wird über die ganze Gegend verteilt. ;)

Wer das Kohlekraftwerk noch nicht kennt, hier gibts einen Bericht dazu:

https://www.adriaforum.com/kroatien...n-der-ostküste-von-istrien.66027/#post-649523

...und wer den Strand in Plomin Luka nicht kennt, kann hier nachschauen:

https://www.adriaforum.com/kroatien...-ein-etwas-anderer-badeort.65066/#post-640701

grüsse

jürgen
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
224
Zustimmungen
291
Punkte
63
#4
Was halten die Istrien-Insider von der Meldung dieser zweifelhaften Vorarlberger Seite? https://www.vol.at/ekelhaft-und-gefaehrlich-faekalien-im-meer-in-kroatien/6669641
Ich denke, das ist ein Fake, denn bei Google Earth sieht es an der Stelle immer so aus. Wahrscheinlich eine Untiefe im Meer
Allerdings konnte man 2005 noch an der VIP Bar Valentino in Rovinj sehen wenn jemand auf der Toilette war, denn dan schwamm im schön illuminierten Wasser zitronengelbes Toilettenpapier! Wenn ich mit meinem teuren Wein beim Valentino auf den Felsen saß, habe ich immer gelacht, wenn wieder jemand "gesch..ssen" hatte und eine Seegurke im Meer schwamm.
Auch Koversada hatte zumindest bis 2008 noch Rohre bis ins Meer wo bei ungünstigem Wind alles zurückkam.
Wir waren bis 2003 Spanienurlauber und schlimmeres gewohnt, aber die vielen blauen Flaggen habe ich Kroatien nie abgenommen!
Gruß Hannes
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.752
Zustimmungen
16.130
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#5
hallo Hannes,

nein, da ist sicherlich was dran. Das Meer von Peroj war auch früher schon mal dreckig, so daß der Verdacht auf mögliche Fehler bei der Abwasserbehandlung von Pula fiel. Ob die Kläranlage, falls überhaupt eine moderne vorhanden ist, fachgerecht betrieben wird, ist für uns Laien wohl kaum abzuschätzen. Sicherlich spielen auch Strömungsverhältnisse eine Rolle. Auch die sind vielleicht Fischern und Wassersportlern bekannt.

Die Meldung habe ich vor ein paar Tagen schon in einem anderen Medium gelesen. Allerdings kann ich über die Qualität dieses Mediums auch nichts sagen.

https://www.heute.at/s/ekelhafte-faekal-fotos-aus-dem-all-schocken-kroatien-100090658

Ich gebe hier nur zu bedenken, daß diese mir eigentlich nicht bekannten Medien darüber berichten und andere überhaupt nicht. ;)

grüsse

jürgen
 
Top Bottom