Wanderweg Labin - Rabac

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.258
Zustimmungen
12.123
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Wanderweg von Labin nach Rabac

Die Beschreibung und Illustration der Wanderung ist eine Gemeinschaftsarbeit der User claus-juergen, m.w., adeugela und aundk.

Von der Küste aus gesehen empfiehlt sich zum Ausgangsort Labin eine Anreise per Bus, so ist der steile Weg nur einmal zu absolvieren.
Busverbindung zwischen Labin und Rabac, siehe: Busfahrplan

An der Ostküste Istriens thront auf einem gut 300 Meter hohen Berg das malerische Städtchen Labin.
Vor der Wanderung sollte man unbedingt eine Besichtigung der historischen Altstadt mit seinen "stolzen Renaissance- und Barockpalästen, steilen Gassen und vielen malerischen Winkeln" (siehe Kroatien-Wiki: Labin) unternehmen. Kleine Konobas und Cafes, aber auch interessante Museen laden zum Verweilen ein.

Ausblick auf Labin, dem Ausgangspunkt der Wanderung.
Auf diesem Foto kann man unterhalb der Kirche an der Stadtmauer gut den Treppenabgang und den Beginn des Wanderweges sehen.
Bild: m.w.



Der Hauptplatz in Labin mit dem berühmten Velo Kafe, einem beliebten Treffpunkt am Abend.
Bild: m.w.


Hier der Link zur Webcam, die den Hauptplatz vor der Altstadt zeigt: Webcam

Der Beginn des Wanderweges nach Rabac.
Bild: claus-juergen


Nachdem man die Treppe entlang der Mauer hinabgestiegen ist, führt der Weg durch kaum mehr bewirtschaftete Gärten. Insbesondere im Sommer und Herbst ist der Weg, der eigentlich nur ein Pfad ist, stark eingewachsen. Nach etwa einem Kilometer gelangt man auf den breiteren Weg, der unterhalb des Hügels der Altstadt direkt in Richtung Rabac und damit leicht bergab führt. Dieser Weg ist anfangs noch befestigt. Später wird auch er zum Pfad, der nach offenem Gelände in den Wald führt.

Die Wandertafel zeigt den Verlauf des Weges, den möglichen Zeitbedarf und den Höhenunterschied.
Bild: adeugela


Ausführliche Beschreibung der zu durchquerenden geschützten Naturlandschaft.
Bild: adeugela


Bild: m.w.


Blick zurück auf Labin.
Bild: m.w.


Bild: m.w.


Bild: m.w.


Bild: m.w.


Der Bach führt jahreszeitlich bedingt mehr oder weniger Wasser. Ich habe es schon erlebt, daß lediglich einige Rinnsale Zeugnis davon ablieferten, daß hier zu manchen Zeiten ein Bach fliest. Die Quelle befindet sich direkt am Weg und hat im Laufe der Jahre eine Höhle ausgewaschen

Bild: m.w.


Ausblick auf Rabac.
Bild: m.w.


Das Ziel ist erreicht, der Badeort Rabac an der Ostküste Istriens. Der Weg bergauf nach Labin nimmt aufgrund der Steigung mehr Zeit in Anspruch als der Abstieg. Rabac und Labin sind im Sommer mit einer regelmäßigen verkehrenden Buslinie verbunden (siehe Fahrplan am Anfang des Berichts). Die Haltestelle befindet sich am Ortseingang von Rabac.
Bild: m.w.


Anmerkung von aundk
Bei Google-Bücher kann man folgenden Wanderführer online lesen:
Rother Wanderführer, Istrien: mit Kvarner Bucht, Velebit und Plitvicer Seen : 50 ausgewählte Touren

ISBN: 978-7633-4142-9
Dort ist auf der Seite 48 die Wanderung Labin - Rabac zu lesen.
- Siehe: Von Labin an die Küste bei Rabac
- Besser: Von Labin an die Küste bei Rabac
Für unseren nächsten Urlaub habe ich mir von der beschriebenen Tour einen Screenshot gemacht. So haben Anita und ich eine wunderbare Beschreibung während der Wanderung zur Hand. LG aundk


Für weitere Informationen aus der Region:
Tourismusverband Labin-Rabac: Webseite der Samtgemeinde

Es grüßt das Team claus-juergen, m.w.,adeugela und aundk .:hallo:
 

aundk

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10. Apr. 2005
Beiträge
1.587
Zustimmungen
29
Punkte
0
Alter
68
Ort
Osnabrücker Land
Website
www.heimatverein-borgloh.de
#2
Kurzer Kommentar von mir:

Dieser Reisebericht ist aus einem Rätsel von claus -juergen entstanden: http://www.adriaforum.com/kroatien/1220_istrien-labin-wanderweg-nach-rabac-treppe-t65482/

Diese Steilvorlage konnte ich mir nicht entgehen lassen! So wurden die oben im Bericht genannten "Jungs" per PN bzw. per Telefon zur Mitarbeit überredet und über mehrere hundert Km Distanz entstand dann in Teamwork dieser Bericht.

Diese Form der Reiseberichtsproduktion ist im Forum sicherlich ein Novum.

LG Klaus

P.S.
Der Bericht wurde von mir im Unterforum http://www.adriaforum.com/kroatien/wandern-kroatien-t61850/ eingebunden.
 
E

ELMA

Guest
#4
Schade, dass ich vor zwei Wochen nicht auf die Idee kam , in der Nähe des CP Oliva bei Rabac ein Foto zu machen- das wäre dann das vorletzte Bild .

Dort ist ( von Rabac kommend ) der "Einstieg" in diese Wanderung ( oder "das Ende" - wie man es nimmt)

Man geht an der Rezeption des CP vorbei über eine Betonbrücke, dann nach rechts auf einen Wiesenweg und sieht am Waldrand schon den Wanderplan so wie auf dem 4. Bild.
Der Weg ist nicht zu verfehlen.
Ich bin ihn nicht gegangen - es war im Januar schon um halb fünf dunkel.

Danke für die kooperative, gelungene Berichterstellung! :smile:

Gruß,
ELMA
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.364
Zustimmungen
319
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#5
Hallo Elma,

gibt es von Dir über Rabac auch einen Reisebericht? Mich würde mal interessieren, was dort im Winter so los ist (welche Restaurants sind bzw. waren geöffnet, welche Hotels usw. War der Campingplatz geöffnet?) Wir sind ja immer im Juni dort und kennen Rabac nur im Sommer!

Gruß Arno
 
E

ELMA

Guest
#6
Hallo Arno!

Rabac im Januar ist wie ausgestorben....
In den drei großen Hotels unten beim CP wurde gearbeitet, Maler , Installateure ... - aber sonst war alles zu.

Ob irgendwo im Ort eine Cafebar offen war, weiß ich nicht.

Es gibt im Jan in Istrien keine geöffneten CP Plätze ( ich habe keine gefunden) - wir sind mit unserem Womo auf dem Parkplatz vor der Rezeption von CP Oliva ( geschlossen) gestanden und haben eine angenehme, sehr ruhige und ungestörte Nacht verbracht.
Der CP war leer - ich hatte allerdings den Eindruck als wäre der ohnehin schon große Mobilhomebereich nochmals erweitert worden.
Strom, Wasser...- alles abgschaltet. Aber wir sind mit unserem Womo ja autark.

Man konnte sehr schön hinunter zum Strand spazieren und hatte die ganze Promenade für sich allein.
Beim CP ( Nähe Rezeption) ist eine beleuchtete Bocciabahn - da kamen gegen 19 Uhr Einheimische zum Spielen, die gingen um 21 Uhr wieder.

Aber das war natürlich nur für einen Abend schön! Unser eigentliches Ziel am nächsten Tag war Labin ... sehr schön!!! ( Auch die kultige Cafebar - Kafe Velo oder Rock Cafe heißt sie, glaub ich- am Hauptplatz!! :gut: - sie war offen. Treffpunkt für Einheimische. Du kennst sie sicher!! )
Über Labin wird es einen Bericht geben.

Um jedoch beim Thema Wanderung von/nach Labin zu bleiben:

Im Januar war der Weg sehr lehmig und rutschig.( Wir sind ein kleines Stück gegangen )
Auch im Hochsommer möchte ich da nicht hinaufsteigen - aber im Frühjahr - April, Mai.. oder im Herbst stelle ich ihn mir sehr schön vor.

Gruß,
ELMA
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.364
Zustimmungen
319
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#7
@ELMA
Danke für Deinen Kurzbericht! Habe mir schon gedacht, dass im Januar nichts los ist in Rabac. Hat Euer Wohnmobil den Berg hinauf nach Labin geschafft oder musstest Du schieben?

Klar kenne ich Kafe Velo, ist zumeist sehr gut besucht. Direkt an der Hauptstraße von Labin gibt es noch zwei gute Caffees. Eines davon kannst Du sehen (rechts auf dem Bild), wenn Du den unten stehenden Link anklickst (Webcam von Labin-Centrum).

http://webcam.multilink.hr/labin/labin2-vga.jpg?ttt=1274963924

Bin schon gespannt auf Deinen Bericht über Labin!

Gruß Arno
 
E

ELMA

Guest
#8
Hat Euer Wohnmobil den Berg hinauf nach Labin geschafft oder musstest Du schieben?
Natürlich nicht schieben - wir haben uns schleppen lassen! Witzbold ;) !!

Nein - nachdem wir vor zwei Jahren Labin frustiert wieder verlassen haben, weil wir oben auf dem Berg keinen ausreichend großen Parkplatz gefunden haben, haben wir dieses Mal das Fahrzeug unten der Nähe des Kreisverkehrs ( Straße nach Rabac) auf einem P stehen lassen und sind den Berg hinaufmarschiert. Übrigens war in der Nähe dieses kleinen P auch ein Hinweisschild auf den Weg hinunter zur Bucht CP Oliva /Rabac.

Wir haben das Kafe Velo gewählt, weil es von außen so einladend aussah. Es war nicht voll, aber gut besucht - erstaunlich viele jüngere ( vor allem weibliche ) Besucher, die sich wohl zum Ratschen ( mit langem a , bayrisch für Quatschen) dort treffen. Da hätte man viel beoabachten und "Studien betreiben" können... ;)
Übrigens : es war nicht nur gemütlich, sondern auch gut geheizt , was im Januar nicht unwichtig ist.


Bin schon gespannt auf Deinen Bericht über Labin!
Der Labinbericht wird wohl noch eine Weile dauern - aber er kommt !

Wie hatte Conrad 5.1.2011 geschrieben?
.
http://www.adriaforum.com/kroatien/ein-ausflug-zwischen-dem-rasa-kanal-und-labin-t65360/#post643471
„Labin selbst (Altstadt) ist eine Perle und für Istrien-Fans ein MUSS.“


Das haben wir uns zu Herzen genommen - und er hat Recht.

Gruß,
ELMA
 

balou

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
12. März 2006
Beiträge
526
Zustimmungen
182
Punkte
43
#9
Im Januar war der Weg sehr lehmig und rutschig.( Wir sind ein kleines Stück gegangen )
Auch im Hochsommer möchte ich da nicht hinaufsteigen - aber im Frühjahr - April, Mai.. oder im Herbst stelle ich ihn mir sehr schön vor.

Gruß,
ELMA
@Elma
Ich kann Dir versichern, dass er auch im Hochsommer sehr schön ist, zwar steil aber schattig und luftig.
Den geeigneten Tag aussuchen und ab gehts, lohnt sich.

Gruß
Balou
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.364
Zustimmungen
319
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#10
@Elma
Ich kann Dir versichern, dass er auch im Hochsommer sehr schön ist, zwar steil aber schattig und luftig.
Den geeigneten Tag aussuchen und ab gehts, lohnt sich.

Gruß
Balou
@Balou
Für mich nicht! "claus-juergen" und "Hansemama" und noch ein paar andere Foris wollten mich da auch schon rauftreiben. Das ist mir zu anstrengend! Ich bin doch keine Gemse, oder? Ich bleibe lieber auf meiner Liege vor unserem Wohnwagen im Schatten und passe auf, dass niemand die Adria klaut... Willst Du etwa ernsthaft behaupten, diesen Weg schon einmal von unten nach oben gegangen zu sein? Das kann ich mir gar nicht so recht vorstellen...

P.S.: Seid ihr dieses Jahr wieder so spät in Rabac? Wir sind vom 8.06. bis zum 6.07. dort. Vielleicht auch länger, wenn wir bis dahin einen Sechser im Lotto haben sollten! Sehen wir uns?

@ELMA
Dann müsst ihr aber ein Riesen-Schiff als Wohnmobil haben, oder? Bestimmt so um die 20 Meter lang und vier Meter breit... Damit hast Du natürlich keine Chance, durch den Torbogen nach Alt-Labin zu kommen! Ich weiß übrigens, was "tratschen" mit einem langen "a" bedeutet. Ich kann sogar ur-bayerisch verstehen! Dem guten, leider viel zu früh verstorbenen Peter Steiner und seinem Theaterstadl sei Dank!

Gruß Arno
 

balou

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
12. März 2006
Beiträge
526
Zustimmungen
182
Punkte
43
#11
@Balou
Für mich nicht! "claus-juergen" und "Hansemama" und noch ein paar andere Foris wollten mich da auch schon rauftreiben. Das ist mir zu anstrengend! Ich bin doch keine Gemse, oder? Ich bleibe lieber auf meiner Liege vor unserem Wohnwagen im Schatten und passe auf, dass niemand die Adria klaut... Willst Du etwa ernsthaft behaupten, diesen Weg schon einmal von unten nach oben gegangen zu sein? Das kann ich mir gar nicht so recht vorstellen...

P.S.: Seid ihr dieses Jahr wieder so spät in Rabac? Wir sind vom 8.06. bis zum 6.07. dort. Vielleicht auch länger, wenn wir bis dahin einen Sechser im Lotto haben sollten! Sehen wir uns?

Gruß Arno
@Arno
Ja Arno, ob Du es glaubst oder nicht, vor vielen Jahren, als ich noch Jung und schön war (heute bin ich leider nur noch schön), sind wir mit Karin,Anita und der bereits verstorbenen Frau von Fritz mal hoch gelaufen, war echt super.
Da Du schon länger nach Rabac fährst wie wir, wird es also mal alle höchste Zeit für Dich. Ich werde mal mit Rik und Deiner Ute sprechen damit Du Deinen heimlichen Wunsch erfüllt bekommst. Ich werde mich sogar zur Verfügung stellen und solange Deine Liege und Dein Bier bewachen (bitte gut kühlen).
Gib Dir mal Mühe mit dem Lotto, sonst sehen wir uns voraussichtlich nicht, wir kommen wie immer erst ungefähr vom 6.7. bis Ende August. Kann sich aber noch ändern.

Gruß
Balou
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.364
Zustimmungen
319
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#12
@Arno

Da Du schon länger nach Rabac fährst wie wir, wird es also mal alle höchste Zeit für Dich. Ich werde mal mit Rik und Deiner Ute sprechen damit Du Deinen heimlichen Wunsch erfüllt bekommst. Ich werde mich sogar zur Verfügung stellen und solange Deine Liege und Dein Bier bewachen (bitte gut kühlen).


Gruß
Balou
Untersteh Dich! Wenn ich so richtig darüber nachdenke, dann bin ich den Weg doch schon mal gelaufen! Muss aber schon lange her sein...

Du und auf mein Bier aufpassen? Das wäre ja das gleiche, als wenn ich einen Hund in einer Metzgerei einsperren und ihm auftragen würde, auf das ganze Fleisch und die Wurst aufzupassen! Ne, lass' mal, das mach' ich dann doch lieber selber! Kannst aber ja mal zum helfen kommen (aufpassen auf das Bier, meine ich!)

Gruß Arno
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.364
Zustimmungen
319
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#14
Na, Ihr beiden ....
jetzt kann man zwischen den Zeilen doch etwas besser lessen, wie Ihr den Weg von Rabac hinauf nach Labin einschätzt!! ;)

Aber jetzt zurück zum Thema - Danke an das Team von #1 für den Wandertipp und die Beschreibung!

Als Anreiz, den Weg zu gehen, hier noch ein Link zu einem Bericht von Malin über Labin
http://www.adriaforum.com/kroatien/labin-ein-rundgang-durch-die-mittelalterliche-stadt-t53643/

Gruß,
ELMA
Ja, Labin ist wirklich sehr schön! Und der Wanderweg dahin natürlich auch (sagt meine Ex-Verlobte und heutige Frau jedenfalls, sie ist ihn schon gegangen. Ich war an dem Tag "leider fußkrank":p und konnte mich erfolgreich drücken...), aber mit dem Auto oder mit dem Bus kommt man auch nach Labin!:oops:

Gruß Arno
 

m.w.

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27. Sep. 2005
Beiträge
1.739
Zustimmungen
445
Punkte
83
#15
Wanderung vom Camp Oliva zur Bucht Bounty

Wer nach der Wanderung von Labin nach Rabac noch motiviert ist, kann entlang der langgestreckten Uferpromenade von Rabac die Tour bis zur entlegenen Bucht Bounty fortsetzen. Aber zunächst ist es jedenfalls empfehlenswert, auf dem breiten Kiesstrand Maslinica vor den drei Blumenhotels eine kleine Pause einzulegen.



Von hier bis zum Ortszentrum benötigt man zu Fuß ungefähr 10 Minuten. In der Saison fährt von den drei Blumenhotels eine Bimmelbahn bis zur Hotelanlage Girandella auf der anderen Seite der Bucht von Rabac, bereits außerhalb des Ortes.






Tagsüber wirkt der Hafen wie ausgestorben, die Ausflugsschiffe sind gerade unterwegs (außerdem war es Anfang Juni, also noch Vorsaison).



Die zahlreichen Verkaufsstände entlang der Promenade sind bereits aufgebaut, der Andrang ist allerdings noch überschaubar.



Oberhalb der Promenade befindet sich die kleine Kirche Sv. Andrija, das älteste noch erhaltene Gebäude von Rabac.



Nach ungefähr 20 bis 25 Minuten (Fotostops inklusive) ab dem Ortszentrum hat man den kleinen Leuchtturm am Ende der Bucht von Rabac, welcher den Beginn der Hafeneinfahrt markiert, erreicht.



Unterhalb der Strandpromenade erstrecken sich kleinere und größere Kiesstrände, welche durch felsige Abschnitte voneinander getrennt werden. Auch hier ist an diesem Tag noch wenig los.





Ein Strand reiht sich an den nächsten, oberhalb des Weges stehen die Hotels Valamar Sanfior (früher Lanterna), Girandella, Valamar Bellevue (früher Neptun) und Albona (früher Pluton) sowie kleinere Appartmentanlagen. Die Gebäude fügen sich allerdings sehr gut in die Landschaft ein und überragen die umstehenden Bäume kaum, sodass man keinesfalls von Hotelburgen á la Spanien oder Italien reden kann.

Nach weiteren rund 20 Minuten (gerechnet vom Leuchtturm weg) hat man die Hotelanlagen hinter sich gelassen und der Weg führt nun durch die unberührte Natur, die Strände werden zunehmend felsig, kleine Kiesbuchten sind aber auch hier noch zu finden.



Nach insgesamt nicht ganz einer Stunde Wegzeit ist das Ziel dieser kleinen Wanderung, die Bucht Bounty erreicht. Dieser Kiesstrand liegt umrahmt von Felsen und Bäumen unterhalb des Weges und ist über einen schmalen Steig zugänglich.



Nach einer je nach Lust und Laune längeren oder kürzeren (Bade)pause ist es Zeit, sich auf den Rückweg zu machen. Dieser kann entweder auf dem selben Weg erfolgen oder aber auf einer Schotterstraße, welche oberhalb der Hotels verläuft und zwischen den Bäumen immer wieder schöne Ausblicke auf Cres ermöglicht.







An dieser Stelle gabelt sich die Schotterstraße, der rechte Weg ist jener, auf dem ich gegangen bin, nach links führt die Piste hinauf nach Ripenda-Kosi, einem Ort hoch oberhalb des Meeres am Hang des Bergs Standar.



Vom Strand Bounty bis zu dieser Abzweigung benötigt man rund 20 bis 25 Minuten. Die Infotafel zeigt die Wanderstrecke im Überblick:



An dieser Stelle hat man nun mehrere Möglichkeiten - entweder direkt hinunter in den Ort oder wieder zu den Stränden unterhalb der Hotelsiedlungen. Ich entschied mich für die letztere Variante und legte eine längere Pause ein, bevor es mit dem Bus zurück nach Labin (in der Nähe der Rezeption der Girandella-Hotels befindet sich die Endstation der Linie Rabac-Labin, der Bus hält aber auch an anderen Haltestellen in Rabac) und weiter nach Pula ging (diese Wanderung unternahm ich auf einem Tagesausflug nach Labin und Rabac im Jahr 2009).

 

aundk

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10. Apr. 2005
Beiträge
1.587
Zustimmungen
29
Punkte
0
Alter
68
Ort
Osnabrücker Land
Website
www.heimatverein-borgloh.de
#16
Hallo m.w.,

ich danke Dir für diese wunderbare "Verlängerung" des Wanderweges. Du zeigst uns mit eindrucksvollen Bildern, wie man dem Küstentrubel entfliehen und in stillen Ecken die Ruhe genießen kann.

Danke!

LG Klaus
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.258
Zustimmungen
12.123
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#17
hallo m.w.,

ich kann mich dem dank von klaus nur anschließen. ich habe zwar von dieser verlängerung der wanderung bis zur bounty-bucht gehört, bin sie jedoch noch nie gegangen. die bilder sprechen für sich. der weg wird dieses jahr von mir begangen.

grüsse

jürgen
 
E

ELMA

Guest
#18
Danke. m.w., für diese schöne Fortsetzung des Berichtes.
Die Region um Rabac wird sicher jetzt noch viel mehr Freunde und Fans bekommen.

Gruß,
ELMA
 

Malin

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. März 2005
Beiträge
3.065
Zustimmungen
95
Punkte
48
Alter
39
Ort
Bayern
#20
Ach, die Wirte müssen auch was verdienen^^ Schön, dass balou wieder da ist, hab damals den Wirt vom Grillrestaurant von dir gegrüßt ;) Muss wohl noch die Rabacbilder einstellen, den Bericht bin ich ja noch schuldig..... Wird wohl wieder mal Zeit für Istrien und den Kvarner :)
 
Top Bottom