Wanderung auf dem Stjepan Hauser Weg bei Rakalj

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
23.278
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
An Istriens Ostküste gibt es den sogenannten Rasakanal. Das ist ein natürlicher verwinkelter Meeresarm an dessen südlichem Eingang vor einiger Zeit ein Wanderweg direkt an der Küste angelegt wurde. Weil der Musiker Stjepan Hauser aus Rakalj stammt, der Geburtsort Pula im Wikipedia-Eintrag ist falsch, hat man diesen Wanderweg nach ihm benannt.


7de45c562c21c4333dacd1cf3b32dfabb5a45f7c.jpg

Stjepan Hauser - Wikipedia


en-m-wikipedia-org.translate.goog


Ich habe mich vor einiger Zeit im Frühjahr auf den Weg gemacht um diesen etwa vier Kilometer langen Weg zu begehen. Losgegangen bin ich in Sveti Mikula. Der Ort besteht aus wenigen Häusern mit einer Gastwirtschaft.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72614

Der Wanderweg führt immer an der Küste entlang über die wunderschöne Kiesbucht Uvala Luka, die kleine Bucht Uvala Kamenjak, die Uvala Drinak bis zur Badebucht Uvala Kalavojna.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72626

Die bewaldete Halbinsel Ubac links im Bild ist Sperrgebiet weil dort Rotwild für die Jagd gezüchtet wird.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72620

Der Stjepan Hauserweg führt rechts an der Küste entlang.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72628

Nicht weit von der Konoba entfernt weist diese Tafel auf den Weg hin.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72627

Die Uvala Luka ist wohl die beliebteste Badebucht an diesem Küstenabschnitt, allerdings nur zu Fuß oder per Boot erreichbar.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72637


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72615

Der Trail ist verhältnismäßig eben, manchmal allerdings nur grob geschottert.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72612

Ende April blühten bereits die ersten Pflanzen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72608

Seit einigen Jahren liegt hier ein havarierter Fischkutter.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72633

Im Hintergrund sieht man den weiteren Verlauf des Weges.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72629


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72617


Ich muß den Strand der Uvala Luka entlang laufen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72623

Ein einziges Gebäude steht hier. Vermutlich diente es Fischern für ihr Fanggerät.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72619

Blick zurück zum Strand

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72609

Wie erwartet bin ich Anfang Mai hier alleine unterwegs.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72636


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72610


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72635

Ich komme an einem verschlossenen aber intakten Natursteinhaus vorbei.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72621

Auch eine Zisterne ist vorhanden.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72613

Dann gehts runter zum Meer

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72625

Im Hintergrund ist wieder die Halbinsel Ubac zu erkennen. Zwischen der und der Stelle wo ich mich befinde geht es hinein in den Fjord.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72616


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72622

Nach einer Stunde bin ich am Ende des Weges angelangt. Das ist die Uvala Kalavojna.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72611


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72630

Diese Bucht ist mit dem Pkw, wenn auch auf einer grottenschlechten Straße erreichbar.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72618

Im Sommer werden von hier aus auch Bootsausflüge angeboten.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72624

Die Bucht ist zwar nicht allzu gut vor Stürmen geschützt. Aber immerhin besser als andere Stellen dieses Küstenbereichs.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72631

Eine gewisse Bautätigkeit ist hier auch zu erkennen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72634

Strom gibts durch die Sonne und Wasser wird über die Dächer gesammelt.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72632

Manchem genügt aber auch so eine Unterkunft in den Ferien.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72638

Das selbe in Holzbauweise

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72640

Die Vorstufe ist ein Wohnwagen mit Vorzelt.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72641

Angefangen wird allerdings meist nur mit einem Wohnwagen. Am Ende steht dann vielleicht ein kompletter Schwarzbau hier.
;)


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_72639

Der Mensch ist nun mal gerade in Kroatien erfinderisch, wenn es darum geht, einen billigen Urlaub am Meer zu verbringen. Beim Komfort muß man halt Abstriche machen. Aber das sind vor allem die Ältern aus den Zeiten Jugoslawiens gewohnt.

Wer klassische Musik liebt, dem habe ich hier noch ein paar Minuten Musik desjenigen, nach welchem dieser Wanderweg benannt wurde. Die anderen klicken den link erst gar nicht an. Da entgeht euch allerdings nicht nur ein Musikgenuß, sondern auch ein Genuß ganz anderer Art.
;)


Die beiden spielen übrigens in der Arena in Pula.


Mir bleibt nach etwa eineinviertel Stunden nichts anderes übrig, als auf dem selben Weg wieder zurück zu laufen. In Rakalj gibt es ein Cafe, wo ich meinen Durst im Anschluß an die Wanderung stillen konnte.

jürgen
 

t-kal

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2. Nov. 2019
Beiträge
916
Punkte
93
Alter
41
Ort
Raum Hannover
Hallo Jürgen,

eine schöne, übersichtliche Tour!
Die ersten 20% der Strecke bis zur Luka Bucht sind wir auch schon gegangen. Das endete aber dann dort in einem wunderschönen
Badenachmittag. Für den großen Rest der Strecke ist es Mitte Juli aber auch einfach zu heiß ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
23.278
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Tobias,

auf meinen Bildern kommt es nicht so recht zur Geltung, daß ich bei bewölktem Himmel losgelaufen bin und am Rückweg die Sonne richtig heftig vom Himmel heruntergeknallt hat. Du kannst dir vorstellen wie mein im Rucksack mitgeführtes Wasser in Nullkommanix getrunken war und wie ich mich auf ein kaltes Bier in Rakalj gefreut habe. Baden war bei mir deshalb nicht angesagt, weil ich unbedingt die komplette Strecke abwandern wollte. Einmal im Wasser, auch wenn es vielleicht etwas frisch ist, bedeutet bei mir, daß dann die Lust auf das Weiterwandern hinüber ist.

grüsse

jürgen
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: t-kal
Top Bottom