vor 100 Jahren wurde in Pula die SMS Viribus Unitis versenkt

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
11.794
Zustimmungen
9.961
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Vor einhundert Jahren endete auch im Hauptkriegshafen der Donaumonarchie der Erste Weltkrieg. Leider galt der allgemeine Waffenstillstand nicht für alle Beteiligten.

Die SMS Viribus Unitis war ein fast neues Schlachtschiff der KuK Kriegsmarine und lag am 1. November 1918 im Hafen von Pula. Die gesamte Besatzung von etwa 400 Marineangehörigen war am Bord, als zwei italienische Kampfschwimmer das Schiff versenkten, weil es nicht in die Hände des neu zu gründenden SHS-Staates, also des Vorläufers von Jugoslawien gelangen sollte.

Näheres kann diesem Artikel aus Wikipedia entnommen werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Viribus_Unitis

Hier gibts noch ein paar Bilder dieses für die damalige Zeit modernsten Kriegsschiffs der Marine.

https://www.google.com/search?q=viribus+unitis+sms+bilder&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab

Die Opfer sind übrigens auf dem KuK Marinefriedhof in Pula bestattet worden. Den hat uns vor vielen Jahren schon mein Freund Huberlinger vorgestellt.

http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/in-und-um-pula-teil-01-der-k-u-k-marinefriedhof.52240/

grüsse

jürgen
 
Top Bottom