von Mala Ucka im Nebel auf den Vojak 18.10.19

hlubk

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Apr. 2019
Beiträge
791
Zustimmungen
1.391
Punkte
93
#1
Von der 500 biegt man bei Vela Ucka ab und fährt die schmale, kurvige, manchmal steile Straße nach Mala Ucka.
An der Ruine links vorbei
Medienelement anzeigen 8697
kommt man hierher, wo der Weg beginnt und beschildert ist.
Hier kann man parken.
Medienelement anzeigen 8694
Die Wanderung ist einfach, im oberen Drittel steinig => min. leichte Bergschuhe.
Wasser gibt es unterwegs nicht.
Reine Gehzeit: ca. 2,5h
Der Weg ist gut markiert/beschildert.
Regenklamotten können nicht schaden, da sich das Wetter hier sehr schnell ändert.
Medienelement anzeigen 8901
Durch den Buchenwald geht es gut markiert ostwärts bergauf.
Medienelement anzeigen 8693
Medienelement anzeigen 8692
Medienelement anzeigen 8691
Dann wird es felsiger und man verlässt den Wald.
Medienelement anzeigen 8690
Medienelement anzeigen 8689
Hier geht es links weiter.
Medienelement anzeigen 8683
Am Schild mit Flora- und Faunabeschreibung vorbei
Medienelement anzeigen 8688
im zickzack steinig steil nordwärts bergauf
Medienelement anzeigen 8684
und da ist auch schon der Gipfel mit Aussichtsturm.
Medienelement anzeigen 8685
Die Tafel zeigt, wo und wie hoch man ist.
Auf der Brüstung steht, was man ohne Nebel sehen kann.
Medienelement anzeigen 8686
Wer nicht runter gehen will, kann fliegen.
Medienelement anzeigen 8687
Wieder unten in Mala Ucka war es immer noch neblig.
Medienelement anzeigen 8695
Hier ist man offenbar Selbstversorger.
Medienelement anzeigen 8696
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.101
Zustimmungen
22.443
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
Top Bottom