Urlaub Kroatien und Notfall

JoannaMaria

neues Mitglied
Registriert seit
24. Juni 2019
Beiträge
16
Zustimmungen
9
Punkte
3
Alter
45
#1
Hallo aus dem Raum Aachen!
Bin froh, dass es dieses forum gibt! Lg

Verreisen mit meinem 2 jährigen sohn, bei dem kürzlich Epilepsie diagnostiziert wurde nach medulin im August. Im falle des Notfalls: an wen kann ich mich wenden? Am besten deutschsprachiger arzt, neuropädiater... danke schon mal für antworten ☀️
 

JoannaMaria

neues Mitglied
Registriert seit
24. Juni 2019
Beiträge
16
Zustimmungen
9
Punkte
3
Alter
45
#3
Vielen Dank! Diese Seite hatte ich bereits gesehen u auch schon einen deutschsprachigen Arzt rausgesucht, den ich vor Abreise kontaktieren möchte.
Ich muss für den Notfall vorher 100% sicher sein, dass er versorgt wird. Hier Deutschland kam auch schon mal der Hubschrauber
 

perenospera

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Mai 2005
Beiträge
548
Zustimmungen
723
Punkte
93
#4
In Rijeka gibts ne neurologische Klinik
Wäre für mich erste anlaufstation
Vergiss nicht zusätzlich zu den Medis gegen die Epilepsie ein Notfallmedikament z.b. "Tavor" mitzunehmen.
Zu einem "normalen" Notfallmediziner würde ich eher nicht gehen.
Wir mussten diesen Mai nach 1 Woche unseren Urlaub abbrechen, da unsere Tochter mehrfach krampfte und keine Besserung in Sicht war. Da wir keine Krankenakten dabei hatten sind wir Donnerstags um 21:00 in Umag losgefahren
und waren am Freitag um 5:45 im RKU in Ulm in der Notaufnahme. Gegen 7:00 Uhr war dann auch Ihr betreuender Arzt da der mit ihrem Krankheitsverlauf bestens vertraut war.
Es folgte ein Klinikaufenthalt bis Montag und die Tatsache, dass sie jetzt statt 3 verschiedenen Epilepsiemedikamenten einen Coktail aus 4 Medikamenten nehmen muss. Am Dienstagmorgen sind wir dann auf Vorschlag des Arztes wieder nach Istrien gefahren wo wir bei weiterhin schlechtem Wetter einen schönen Resturlaub verbrachten
 

JoannaMaria

neues Mitglied
Registriert seit
24. Juni 2019
Beiträge
16
Zustimmungen
9
Punkte
3
Alter
45
#5
Danke! Klar! Arztbriefe u Notfallmedikament packe ich ein, ebenso Übersetzung von paar wichtigen Begriffen zur anfallsbeschreibung etc., also kommt kein Helikopter, falls er wieder im status sein sollte?
 

perenospera

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Mai 2005
Beiträge
548
Zustimmungen
723
Punkte
93
#7
Meines Wissens gibts den Rückholservice nicht wenn jemand mit einer bereits bekannten Erkrankung verreist. Dasselbe gilt natürlich auch für Reiserücktritts oder Abbruchversicherungen.

Gruss Jochen
 

JoannaMaria

neues Mitglied
Registriert seit
24. Juni 2019
Beiträge
16
Zustimmungen
9
Punkte
3
Alter
45
#8
Sorry, meinte nicht rückholservice, sondern ob im schlimmsten Notfall auch ein Rettungshubschrauber kommen würde. Statt Krankenwagen.
Und erfahrungen im neuen Krankenhaus in pula? Da gibt es auch Neurologie. Deutsch oder eher englisch oder beides schlecht?
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.257
Zustimmungen
4.251
Punkte
113
#9
Zur Sicherheit beim Arzt nachfragen und er soll Dokumentieren, das man Reisetauglich ist und ein Aufenthalt die Kranheit verbessert.Auch Versicherung wie Jochen schreibt Versicherungsschutz einholen.
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.257
Zustimmungen
4.251
Punkte
113
#11
Hubschrauber werden meist nur für die Inseln eingesetzt ab Rijeka von Pula ist mir nichts bekannt..Gruß Traudl
 

JoannaMaria

neues Mitglied
Registriert seit
24. Juni 2019
Beiträge
16
Zustimmungen
9
Punkte
3
Alter
45
#14
Ohje... ist eben nicht Deutschland bzw. EU
Danke sehr!
Ärzte sind unterschiedlicher Meinungen. Der eine sagt auf gar keinen fall, der Spezialist sagt, wenn. Verständigung gesichert dann ok
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.571
Zustimmungen
9.589
Punkte
114
Alter
65
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#16
@JoannaMaria - ich hatte eine solche Situation schon mal wegen einer Dialyse (sowas kann man planen und absprechen) versucht zu organisieren.

Der Aufwand war mir in Kroatien viel zu groß.

Wir haben aus dem Schwarzwald im Berliner Umland den Urlaub gemacht, alles perfekt organisiert.

Dein Risiko sollte man gut kalkulieren.

burki
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
20.461
Zustimmungen
17.638
Punkte
113
Ort
Medulin
#17
JoannaMaria, ich würde es nicht machen.
Wenn Probleme sehr wahrscheinlich sind, dann bleib in D zum Urlauben.

Wenn Probleme sehr unwahrscheinlich sind, dann fahrt los. Kroatien ist aber nunmal zwar EU aber nicht Deutschland, wo man alles hat.
 

Lutz

Mitglied
Registriert seit
30. Apr. 2012
Beiträge
35
Zustimmungen
57
Punkte
18
#18
Wenn wirklich ein schneller Rücktransport notwendig wäre und die medizinische Situation stabil ist wendet euch an DELIC-AIR Aerodrom Medulin Telefon: +385 52 506 505
https://www.jetphotos.com/airline/Delic Air
Delic operiert mit zwei Jets CITATION, einer Turboprop CEYENNE sowie mehreren kleineren Cessna. Ein Flieger ist mit hoher Wahrscheinlichkeit immer verfügbar. Mit einer Citation, was die schnellste aber auch teuerste Variante wäre, beträgt die Flugzeit von Pula zum Platz nach Aachen-Merzbrück etwa 1:15 Std. Es wäre kein offizieller Medical-Flight da keine medizinische Massnahmen während des Fluges möglich sind und kein Arzt an Bord ist, ebenso muss der Flug privat bezahlt werden. Ein vergleichbarer Flug mit einem Patienten wurde zuletzt Ende April diesen Jahres von Pula nach Speyer durchgeführt. Das Bild zeigt die Citation in Speyer kurz vor dem Rückflug.
 

Anhänge

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.257
Zustimmungen
4.251
Punkte
113
#19
Hallo Joanna Maria,wie willst Du die Fahrt mit med,Versorgung abdecken, da sehe ich Probleme mir hat mal ein Professor gesagt meine Urlausstrecke sei das Risiko bei meinem Mann.Wünsche Dir und Deinen Angehörigen einen erholsamen Urlaub.Grüsse Traudl
 
N

nihil-est

Guest
#20
Mojen Oecher Nachbarn,
Mojen gen Aachen,
Mojen @JoannaMaria ,


ich kann nur für meine Urlaubsdestination in Dalmatien sprechen direkt. Gute Hinweise hast Du eh von Mitforisten erhalten. Wie ich mitlese, gut vorbereitet bist Du ja auch an sich.

Spreche mit deinen kroat. Gastgebern. Orientiere dich was Erste-Hilfe-Stationen betrifft. Ärzte(centren). Krankenhäusern etc im Urlaubsumfeld. Habe immer Versichertenkarte ( incl. Kopie ) griffbereit. Auch als Photo im Handy. EU-Versichertenkarte ( Rückseite KK ) ist in Kroatien - übrigens ist Kroatien in der EU entgegen deiner #14 - auslesbar und vor allem gültig!!!!!!!

Das kroat. Gesundheitssystem funktioniert wunderbar, kann ich bestätigen. Mein Kurzer hatte vor einigen Jahren eine Begegnung mit einer Qualle.

Wie gesagt, mit meenem Kurzen damalig, gab es auch keine Sprachbarrieren. So Du hast, Handy-Übersetzungs-Apps gibt es mannigfach. Einfach installieren.

Einem tollen Urlaub sollte also nix entgegenstehen.


Gruss


Gerd
 
Top Bottom