Urlaub in Peroj 2014

Registriert seit
6. Juni 2013
Beiträge
143
Zustimmungen
326
Punkte
63
Ort
Unterfranken
#1
Am Mittwoch 3.9. um 4 Uhr fuhren wir los. Besorgt habe ich vorher beim ADAC die Vignetten für Österreich und Slowenien, 2x Tauernautobahn und 1x Karawankentunnel. ges. für 117,50 teuer, da VWBus.
Zum Frühstück haben wir uns bei meiner Tante bei Bad Tölz verabredet. Pünktlich 8 Uhr waren wir da.
Um 10.40 fuhren wir weiter, denn unser nächstes Ziel war Bled in Slowenien. Ich habe gelesen es gibt dort die beste Cremeschnitte der Welt. Kurz nach dem Karawankentunnel war unsere Abfahrt.
Die tolle Gegend um den Bleder See hat uns verzaubert, wir blieben über Nacht.
Aussicht über der Bleder See.jpg Bled, im Café.jpg

Frühstück gab es in einer Autobahnraststätte da wir zum Mittagessen in Fazana sein wollten.

Die Aussicht genossen wir jeden Tag. Blick über Peroj aufs Meer
Peroj1.jpg


Geldwechsel war angesagt.
Der Bankomat gab uns für 209,05 € + 4,95 Gebühr 1.500Kn (7,17)
Im Hotel bekamen unsere Tochter für 50€ ./. 1% Provision 375,21 Kn (7,58)
Das Touristbüro gab uns für 100€ abzüglich 15,11 Kn Povision, 740,45 Kn (7,555)

Abends machten wir Spaziergänge im Ort

Peroj.jpg

Abendspaziergang zum Hafen von  Peroj.jpg
 
Registriert seit
6. Juni 2013
Beiträge
143
Zustimmungen
326
Punkte
63
Ort
Unterfranken
#2
Vodjan.jpg Vodnjan stand auch auf unserem Programm für dieses Jahr.
Unsere Tochter mit der kurzen Hose wurde gleich der Kirche verwiesen, sie musste sich ein Tuch umbinden und wir uns eine Predigt des Geistlichen anhören.
Wir wollten doch die Mumien anschauen, leider darf man keine Bilder machen. Die Kirche ist jedoch sehr sehenswert und reich ausgestattet, hat sie doch die zweitgröße Insigniensammlung nach Rom.

Anfang September sind die Strände hier um Peroj wenig besucht.
Am Meer.jpg

Tierisches ist aber immer da und wir haben uns über einen Besuch gefreut


Besucher.jpg


Pula im September würde ich euch auch noch gerne zeigen.
 
Registriert seit
6. Juni 2013
Beiträge
143
Zustimmungen
326
Punkte
63
Ort
Unterfranken
#4
Pula, ich liebe diese Stadt. Einkaufen, in den vielen Café´s sitzen, durch den Markt und die Fischhalle schlendern. Im letzten Jahr hat uns ein kurzer Regenschauer überrascht und so suchten wir uns schnell einen Platz in einem überdachten Café direkt am Markt und am Brunnen. Ein super Platz das Treiben dort zu beobachten. Es dauerte nicht lange, da kam ein Schirmverkäufer auf den Platz. Ein Schirm aufgespannt, die anderen alle am Arm hängen. Waren sie verkauft - ein kurzer Anruf mit dem Handy ...... und nur wenige Minuten später hatte er wieder einige Schirme am Arm hängen. Genial oder.
So sahen wir Pula in diesem Jahr
in Pula.jpg

nichts los in Pula.jpg

sind wir alleine.JPG

Fisch.jpg

Giganten in Pula.jpg
 
Top Bottom