Unser Urlaub in Albanien 2009-Die Heimfahrt

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.003
Zustimmungen
353
Punkte
83
Ort
Chemnitz
#1
Liebe Foris,

jede Reise hat einmal ein Ende, leider. Hier ist nun der letzte Teil unseres Urlaubes.

Wer die vorangegangenen Berichte lesen möchte:

http://www.adriaforum.com/kroatien/unser-urlaub-albanien-2009-anreise-t60209/

http://www.adriaforum.com/kroatien/unser-urlaub-albanien-2009-qerret-bei-durres-t60264/

http://www.adriaforum.com/kroatien/unser-urlaub-albanien-2009-durres-t60310/

http://www.adriaforum.com/kroatien/unser-urlaub-albanien-2009-fahrt-den-sueden-t60348/

http://www.adriaforum.com/kroatien/unser-urlaub-2009-albanien-himare-t60444/

http://www.adriaforum.com/kroatien/unser-urlaub-albanien-2009-saranda-und-griechenland-t60502/

http://www.adriaforum.com/kroatien/unser-urlaub-albanien-2009-saranda-teil-ii-t60547/

In unsere kleine Bucht kamen ab und zu auch Kühe. Augenscheinlich hat denen das Salzwasser ganz gut geschmeckt. So etwas hatte ich aber auch noch nicht gesehen.





Ein Blick auf unseren kleinen Hafen.



Noch einmal ging es in die Stadt Himare, und ich war dabei einen Parkplatz zu suchen. Ich fuhr langsam an den Straßenrand, als Gina laut rief, halt an, halt an.
Ich wusste gar nicht was los war. Jetzt wusste ich es. Das Bild ist wirklich nicht gestellt. Wir sind gerade noch zum Stehen gekommen. Da hatten wir aber einen Schutzengel.

In der Stadt wollten wir telefonieren, da unser Handy kaputt war. Wir haben in Albanien nur Telefonzellen gesehen, für die man eine Karte braucht. Da standen wir ratlos, als ein Albaner kam, der uns gesehen hat, und uns sein Handy gab. Ich sagte ihm, wir müssten nach Deutschland telefonieren. Kein Problem meinte er.

Wir hatten einige Tage zuvor nach Deutschland telefoniert, da kostete die Minute 4€. Das war mehr als nett von dem Mann. Geld hat er strikt abgelehnt.





Auf der Rückfahrt sagte Gina, ich soll doch mal anhalten, dort läge eine tote Kuh.
Tatsächlich hatte sie recht.



Auf dem Bild kann man es besser erkennen. Rechts vorn sieht man den Kopf. Das hoffe ich zumindest.



Am letzten Abend hatte dann auch die Hündin Vertrauen zu uns gefasst, und holte sich ihre Leckerlis ab.



Am nächsten Morgen ging es dann Heimwärts.

Bis zur albanischen Grenze haben wir für die 400 Kilometer 7 Stunden gebraucht.
Es war trotzdem ein entspanntes Fahren, da der Verkehr nur um die größeren Städte herum zugenommen hat.

Nach einer Übernachtung in Montenegro waren wir dann wieder bei Jure.
Am nächsten Tag hat er geheiratet. Schade, da wären wir doch gern dabei gewesen.
Hier ist der kleine Lovre bei den Vorbereitungen für die Hochzeit. Die Fahne muss natürlich auch mit dabei sein.



Die Bura pfiff am nächsten Morgen ganz ordentlich.







Für Busse und LKW war die Straße gesperrt.



Postkarten haben wir natürlich auch geschrieben. Von unserem ersten Urlaubsort haben die nur 4 Tage bis nach Deutschland gebraucht. Von unserem zweiten Urlaubsort waren es 4 Wochen.

Vom Preisniveau ist Albanien durchaus mit Deutschland vergleichbar, zumindest die Preise in den Läden betrifft dies.

Es war für uns ein sehr beeindruckendes Erlebnis, Albanien besucht zu haben, und wir wissen schon jetzt, wo wir 2010 hinfahren. Diese Herzlichkeit und Gastfreundschaft erlebt man nur selten. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

Bei all den Problemen die dieses Land hat, sind wir uns sicher, das Albanien in einiger Zeit in Europa mehr Beachtung finden wird.

Mirupafshim Shqiperia.

Auf Wiedersehen Albanien.

Tschüssi, und danke für die Aufmerksamkeit und das Interesse für dieses schöne Land.


Michael
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
AW: Unser Urlaub in Albanien 2009-Die Heimfahrt

hallo michael,

danke für den bericht deiner heimreise aus albanien.

eine anmerkung und eine frage hätte ich allerdings noch. die "kühe", die du am meer fotographiert hast, dürften keine kühe sein. das gefleckte tier rechts könnte laut dem zweiten bild ein stier sein, das tier links hat ebenfalls kein euter und ist somit entweder ebenfalls ein stier oder eine heranwachsende kuh, bei uns im allgäu "schumpen" genannt.

handelt es sich bei der kahlen insel auf der rückfahrt um pag? ich glaube, mich entsinnen zu können, daß eine schranke die jadranska magistrale bei karlobag versperrt, sollte starke bura herrschen. habt ihr weiters die küstenstraße für den heimweg genommen oder führte euch der weg hinauf bis hinter den velebit?

grüsse

jürgen
 
W

wolli.k

Guest
#3
AW: Unser Urlaub in Albanien 2009-Die Heimfahrt

Vom Preisniveau ist Albanien durchaus mit Deutschland vergleichbar, zumindest die Preise in den Läden betrifft dies.
Hallo Michael,

wie immer ein toller Bericht! Nochmals DANKE!

Was mich dennoch ein wenig verwundert ist diese getroffene Aussage. Auch die Restauratpreise waren ja nicht gerade wirklich niedrig.
Vorstellen kann ich mir, dass das Durchschnittseinkommen dort noch um Einiges unter dem von z.B. Kroatien liegt.
Hast Du dazu Infos?

In ländlicher Gegend können die Menschen natürlich den niedrigen Verdienst ja noch durch Eigenversorgung einigermassen ausgleichen. Wie machen die das aber in den Städten?

L.G.
Wolli
 

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.003
Zustimmungen
353
Punkte
83
Ort
Chemnitz
#4
AW: Unser Urlaub in Albanien 2009-Die Heimfahrt

hallo michael,

danke für den bericht deiner heimreise aus albanien.

eine anmerkung und eine frage hätte ich allerdings noch. die "kühe", die du am meer fotographiert hast, dürften keine kühe sein. das gefleckte tier rechts könnte laut dem zweiten bild ein stier sein, das tier links hat ebenfalls kein euter und ist somit entweder ebenfalls ein stier oder eine heranwachsende kuh, bei uns im allgäu "schumpen" genannt.

handelt es sich bei der kahlen insel auf der rückfahrt um pag? ich glaube, mich entsinnen zu können, daß eine schranke die jadranska magistrale bei karlobag versperrt, sollte starke bura herrschen. habt ihr weiters die küstenstraße für den heimweg genommen oder führte euch der weg hinauf bis hinter den velebit?

grüsse

jürgen
Huch, so genau habe ich da garnicht hingeschaut. Hast recht, sieht eher nicht nach Kühen aus.

Gut beobachtet, dass ist Pag. Ich kann mich momentan nicht genau erinnern, ob das kurz vor Karlobag ist. Ich denke schon.

Wir sind die Küstenstraße bis Rijeka gefahren, und dann über Ljubljana weiter.

Hallo Michael,

wie immer ein toller Bericht! Nochmals DANKE!

Was mich dennoch ein wenig verwundert ist diese getroffene Aussage. Auch die Restauratpreise waren ja nicht gerade wirklich niedrig.
Vorstellen kann ich mir, dass das Durchschnittseinkommen dort noch um Einiges unter dem von z.B. Kroatien liegt.
Hast Du dazu Infos?

In ländlicher Gegend können die Menschen natürlich den niedrigen Verdienst ja noch durch Eigenversorgung einigermassen ausgleichen. Wie machen die das aber in den Städten?

L.G.
Wolli
Naja Wolli, also die Preise in den Restaurants waren doch sehr niedrig. 2Portionen unter 10€ ist schon wenig.

Ein Kenner des Landes bin ich nach reichlich 14 Tagen nicht. Da müsste man mal bei Google nachschauen. Tut mir leid, aber da kann ich momentan nichts zu sagen.
 
E

ELMA

Guest
#5
AW: Unser Urlaub in Albanien 2009-Die Heimfahrt

Danke Michael für Deinen langen Bericht über Eure Begegnung mit Albanien.
Er hat uns doch an vielem teilnehmen lassen, was Euch begegnet ist und was Euch in diesem Land aufgefallen ist.
Wunderschöne Landschaften, herzliche Begegnungen mit Menschen... das war schon eindrucksvoll.

Ich bin jetzt schon gespannt, wie Ihr Eure Reise für 2010 vorbereitet und was Ihr alles entdecken werdet.
Sicher werdet Ihr Euer Augenmerk beim zweiten Mal auf andere Dinge lenken- Albanien hat auch kulturell viel Schönes und Interessantes zu bieten, nur muss man solche Stätten vermutlich suchen.

Schon jetzt: viel Spaß bei der Vorbereitung und Planung für 2010!

Gruß,
ELMA
 

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.003
Zustimmungen
353
Punkte
83
Ort
Chemnitz
#6
AW: Unser Urlaub in Albanien 2009-Die Heimfahrt

Wir haben ja noch viel Zeit zu planen. Gina möchte wieder in das kleine Dörfchen, wo wir am Anfang waren. Ich möchte in die Berge. Beides lässt sich aber unter einen Hut bringen, denke ich.
 
Top Bottom