Unser Urlaub auf Korcula, 2010 und2011

Kneze

neues Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2015
Beiträge
2
Zustimmungen
11
Punkte
3
Alter
70
Ort
Siegen
#1
DCAM0004.JPG DSCF0141 (640x427) - Kopie.jpg DSCF0095 (640x427).jpg P9120102 (640x480).jpg P9040005 (479x640).jpg DSCF0050 (640x427).jpg Unser Urlaub auf Korcula,
dem ich 1974 das erste Mal im früheren Jugoslawien war, genauer in Dalmatien im Kapitänsstädtchen "Orebic", war es klar, das ich hier noch einmal hin mußte. 2010 war es endlich soweit und wir buchten eine Ferienwohnung in dem kleinen Fischerort "Kneze". Ende Mai 2010 ging es von Köln mit dem Flieger nach "Split". Am Flughafen angekommen, nahmen wir dummerweise ein Taxi zum Hafen. Dumm, weil es fahren ja auch Busse,wesentlich günstiger.
DCAM0004.JPG
Am Hafen angekommen, gingen wir erst einmal einkaufen. Es war Samstagnachmittag und wir wollten ja am Sonntag etwas essen. Dann suchten wir den Anlegeplatz unserer Fähre, die uns nach Korcula bringen sollte, es war leicht zu finden. Also schnell die Tickets gekauft und ab auf die Fähre. Ein großer Katamaran namens "Krylo Jet". Er brachte uns in ca.2 1/2 Stunden nach Korcula
DSCF0141 (640x427) - Kopie.jpg
Dort angekommen, holte uns unsere Vermieterin im Hafen ab. Auf der Fahrt Nach Kneze sah ich auf dem Peljesac, den Ort,Orebic und unser Hotel von 1974. DSCF0095 (640x427).jpg
Die Fahrt war ein Erlebnis, es wurde telefoniert, Bekannte wurden begrüßt und der Fahrstil ziemlich rasant. Rechts unter uns, sahen wir einige einsame Buchten zu denen auch Wege hinunter führten,alledings reichlich abenteuerlich,aber wir kamen an.
Die Wohnung war super, auf 2 Etagen je 1 Schlaf- und Badezimmer, unten die Küche und Aufenthaltsraum. Alles war blitzblank sauber. Nur die Kaffeemaschine fehlte. Beinem kurzen Erkundungsgang bekamen wir sogar in einer Pension noch etwas zu essen. Am nächsten Tag habe ich das erste mal wieder in der Adria gebadet, einfach toll das kristallklare Wasser. Mein Mann und meine älteste Schwester hielten nichts davon, ihnen war 23 Grad zu kalt. P9120102 (640x480).jpg Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus, er hält vor der Tür, nach Korcula Stadt, ca 10KM. Dort haben wir uns ersteinmal umgesehen. Vor der Treppe zum VELICO TOR gibt es einen Obst und Gemüsemarkt sowie Kleidung und Andenken P9040005 (479x640).jpg
Nach einer Woche beschlossen mein Mann und ich uns den einzigen Sandstrand Korculas anzusehen. War ein Fehler, da ich in Lumbarda gestürzt bin und mir den Ellbogen, das Handgelenk und eine Rippe brach. Wußte ich aber noch nicht. Also gingen wir zum Hafen und fragten bei einem der Ausflugsschiffe nach einer Fahrt nach MLJET. Am nächsten Morgen sollte die Fahrt stattfinden und wir hofften auch einige Delphine zu sehen. Dann ging es mit dem nächsten Bus wieder heim, dort angekommen hatte ich höllische Schmerzen und bat meinen Mann nach deutschsprachigen Nachbarn zu suchen, damit ich zum Arzt kam. Es wurde unsere Vermieterin angerufen, welch sofort aus der Stadt kam und mich in das Inselkrankenhaus brachte, wo ich versorgt wurde, nur die Brüche wurden nicht erkannt. Erst eine Woche später zu Hause. Aber das war es wert, denn Korcula ist wunderschön. Das wir wiederkommen war völlig klar.
Im September 2011 war es wieder soweit. Wieder flogen wir bis Split, wo uns diesmal meine jüngste Schwester abholte, sie kommt aus der Steiermark. Dann ging es über die berühmte MAGISTRALE hinunter bis nach Drevjnik von wo wir mit der Fähre MOLLY nach Korcula übersetzten. Auf der Fähre erledigte ich meinen Absturz sofort, das Ergebnis ein blaues Auge und diverse Prellungen. Die Besatzung gab sich alle Mühe mir Eis zum kühlen zu besorgen und waren sehr besorgt. Sonst war alles OK..Wir kamen im dunklen an, so dass mein Schwester die Schönheit der Bucht nicht mehr sah. Vica freute sich riesig das wir da waren und ging mit uns zur Wohnung, es war wie ein nach Hause kommen. Dort zeigte mir Vica stolz die neue Kaffeemaschine und wir hatten eine im Gepäck.
danach ging es ins DALMATINO, ein kleines aber feines Restaurant,dort stärkten wir uns mit landestypischen Essen und Schwester trank zum ersten Mal PROSEK es wurde ihr Wein. Dann aber ins Bett. In den nächsten Tagen erkundeten wir die Insel,es wurde viel geschwommen und geschnorchelt, herrlich die Unterwasserwelt. DSCF0050 (640x427).jpg
wir haben sehr viel von der Insel gesehen, BLATO mit der Lindenallee, VELA LUKA, SMOKVICA, PUPNAT, den Sandstrand in LUMBARDA, war nichts für uns. Es waren unvergessliche 14 Tage. Dann mußte schw. wieder nach Haus und wir hatten noch eine Woche, die viel zu schnell verging.
Leider kann ich gesundheitlich zur Zeit nicht weiterweg Reisen, aber Korcula und KNEZE wird immer in meinem Kopf sein und wenn ich Sehnsucht kriege höre ich kroatische Musik.
Eins ist sicher, wir kommen wieder.
So, hier nch einige Fotos.
Bis zum nächsten Mal
 

Anhänge

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
4.618
Zustimmungen
9.152
Punkte
113
Alter
45
Ort
Kassel
#3
Danke, Kneze. Hat ja funktioniert. Schön, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst. Und das gleich als neues Mitglied. Das ist nicht selbstverständlich!! Nochmal vielen Dank!!
 

Andi Bolle

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Aug. 2010
Beiträge
2.948
Zustimmungen
4.177
Punkte
113
#4
Hallo Kneze, vielen Dank für deinen ausführlichen Urlaubsbericht.
Dein Mann soll dich im Urlaub gefälligst auf Händen tragen, damit du nicht wieder stürzt.;) Okay, dafür hattest du dann zwei Kaffeemaschinen.:)
Mich interessiert, ob bei der Behandlung im Krankenhaus die Versichertenkarte gereicht hat. Oder musstest du etwas bezahlen? Wie ist denn das Prozedere?

Gruß,
Andi
 
A

Aero

Guest
#5
Hallo Kneze,

vielen Dank für deine schönen Bilder und Zeilen dazu.

Ich wünsche dir, das es mit deiner Gesundheit wieder aufwärts geht und dort wieder hin Reisen kannst in unser aller TRAUMLAND.

Viele Grüße vom Bodensee
Steffi
 
Top Bottom