Unser Ausflug nach Buzet und Hum

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.282
Zustimmungen
2.733
Punkte
113
Alter
45
Ort
dem Landkreis Börde
#1
Unser Ausflug nach Buzet und Hum


Teil 1


Während unseres Kroatien-Urlaubs 2017 in Poreč, meine Eltern waren ja mit dabei, und meine Frau und ich wollten mit ihnen so viel wie möglich unternehmen, machten wir uns am Samstag, dem 24. Juni, nach einem ausgiebigen Frühstück (ich bin sonst eigentlich nicht so der Frühstücker, aber ich liebe diese gebratene Istrische Wurst mit Pilzen und Gemüse) mit dem Auto auf den Weg nach Buzet. Das Wetter war wieder top, es waren über 30 Grad angesagt.

Nach der knapp 1 stündigen Fahrt ins istrische Hinterland erreichten wir Buzet, und fanden ziemlich weit oben am Friedhof auch einen Parkplatz.


Kirche auf dem Friedhof.



Dann ging es, der Beschilderung folgend, hinauf Richtung dem Startpunkt des empfohlenen Rundweges.


Blick hinunter auf die Stadt.



Nach ca. 10 Minuten kamen wir oben an, und durch dieses Tor gingen wir in die Altstadt.



Wir hielten uns links und gingen bis an das Ende der Befestigung. Dort erblickte ich einen Aufgang auf die Stadtmauer, das war natürlich was für mich. Von dort hatte ich einen herrlichen Ausblick hinunter ins Tal und auch teilweise ins Innere der Befestigung.














Nun gingen wir weiter in Richtung des vermuteten Zentrums. Die Rundweg-Markierung hatten wir mittlerweile aus den Augen verloren, aber egal, wir fanden uns auch so prima zurecht.









Vorbei an der Kirche und dem separaten Kirchturm kamen wir an einem Souvenirshop vorbei, wir schauten mal kurz hinein (meine Frau und ich bringen uns aus jedem Urlaub von den Orten, die wir besuchen, ein Magnetschild mit, hat sich im Laufe der Jahre halt so ergeben), und dann ging es weiter hinunter, durch die engen Gassen.


Rechts ist der Shop zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.282
Zustimmungen
2.733
Punkte
113
Alter
45
Ort
dem Landkreis Börde
#2
Teil 2


Nach einem Blick nochmal zurück Richtung Kirchturm, erreichten wir ein weiteres Stadttor, und dort sahen wir ein kleines Restaurant. Dort nahmen wir ein paar kühle Getränke zu uns.


Blick Richtung Kirchturm.




Diese Strasse kamen wir herunter.




Rechts das kleine Restaurant, links die Terasse. Das Gebäude hinten, mit den Schirmen davor, ist ein Hotel.




Ich entdeckte noch mal eine Empore, von der aus ich dieses Foto schoss.




Es war mittlerweile Mittag, und wir machten uns auf den Weg wieder zum Auto, denn wir hatten ja noch mehr vor. Wir gingen durch das Stadttor runter Richtung Parkplatz.




Nochmal ein Blick zurück.




Der Friedhof und davor der Parkplatz.




Weiter ging es nach Hum. Nachdem wir unsere Parkgebühr entrichtet hatten, ging es Richtung Eingang durch den Stadtturm.


Linker Hand steht die Kirche.




Diese Strasse gingen wir hinunter, links ist der Souvenirshop zu sehen.




Haus mit Palme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.282
Zustimmungen
2.733
Punkte
113
Alter
45
Ort
dem Landkreis Börde
#3
Teil 3


Auf dieser Seite von Hum gingen wir dann ein kleines Stück aus der Stadt hinaus, um dann durch dieses kleine Portal weiter in die andere Strasse zu kommen, welche wieder bergauf führte.








Ein teilweise eingefallenes Haus.




Die Strasse bergauf wieder Richtung Kirche.




Wir kamen dann an einem weiteren Geschäft vorbei, wesentlich grösser als der andere Souvenirshop, und schauten dort natürlich auch mal hinein. Nun ist es so, dass man hier auch diverse Alkoholische Getränke, aber auch Wurst und Käse probieren kann, und Mutter erklärte sich freundlicherweise dazu bereit, die Schnäpschen und Weine zu übernehmen, ich war zum Glück ja der Fahrer.


Rechts das Geschäft, in dem man probieren konnte.




Innenansicht und die Spirituosen, die verkostet werden wollten.




Ich setzte mich draussen in den Schatten, die Verkostung war ja noch in vollem Gang, und entdeckte gegenüber dieses 3-Sterne-Hotel.







Nach einer ganzen Weile machten wir uns auf den Weg, vorbei an der Kirche, wieder Richtung Ausgang. Es war mittlerweile 15 Uhr, und wir setzten uns in die Humska Konoba und stärkten uns noch ein wenig. Eigentlich hatte ich vor, noch nach Motovun zu fahren. Meine Frau und ich waren 2015 schon mal dort, und da wir wussten, dass man von der Strasse, in der man parken kann, doch noch ein ziemliches Stück bergauf läuft, entschieden wir uns, mit Rücksicht auf die Eltern, Vater ist leider nicht mehr so gut zu Fuss, wieder zurück nach Poreč zu fahren.


Ein Blick von der Humska Konoba kommend.




Der Turm, links ist die Kirche von der anderen Seite zu sehen.




Mit einem letzten Blick auf den Stadtturm machten wir uns also auf den Heimweg. Im Hotel angekommen, konnte Vater sich ein wenig lang machen, die Mädels gingen baden, und ich konnte mich endlich einem grossen kühlen Pivo widmen.


Wieder ging ein sehr schöner Urlaubstag zu Ende, und wir hatten wieder sehr viel gesehen.


Wenn Euch mein Bericht ein bisschen gefallen hat, dann würde mich das freuen.


Gruss Daniel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.282
Zustimmungen
2.733
Punkte
113
Alter
45
Ort
dem Landkreis Börde
#8
Hallo Pinižule. Ja, ich muss dazu sagen, meine Frau und ich waren 2015 schon mal in Hum, aber z.B. das eingefallene Haus dort war mir gar nicht aufgefallen. Man entdeckt immer noch was, das man noch nicht gesehen hat. Und es war weder in Buzet noch in Hum überlaufen.

Gruss Daniel.
 
P

perovuk

Guest
#9
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.282
Zustimmungen
2.733
Punkte
113
Alter
45
Ort
dem Landkreis Börde
#13
Top Bottom