UNESCO Welterbe Velo Polje auf Hvar - Porträt einer Landschaft

E

ELMA

Guest
#1
UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Es ist noch kein Jahr her, dass die fruchtbare Ebene zwischen Vrboska und Starigrad auf der Insel Hvar zum 7. kroatischen UNESCO Welterbe ernannt wurde.

Im Forum hat Hartmut darüber informiert.
http://www.adriaforum.com/kroatien/7-hr-welterbe-ebene-stari-grad-auf-der-insel-hvar-t52539/
Stari Grad Plain - UNESCO World Heritage Centre

Wir waren dieses Jahr im Mai auf der Insel Hvar und ich wollte selbst sehen, was es mit diesem Weltkulturerbe auf sich hat.

Mein erster Weg führte in die Büros der Touristeninformation in Vrboska und Starigrad.
Dort wusste man zwar, dass es das gibt, aber ich war offensichtlich die erste Touristin, die danach fragte. Ich bekam nur spärliche Informationen.

So machte ich mich selbst auf den Weg , um das Besondere dieser Landschaft herauszufinden. Durch Internetrecherche konnte ich schließlich einiges erfahren.

Die Ebene des Velo Polje ist die größte und fruchtbarste ihrer Art, die es auf einer Insel in der Adria gibt.

Sie erstreckt sich zwischen Vrboska und Stari Grad und wird von einer alten, nur teilweise asphaltierten Straße, einer neuen Umgehungsstraße und zahlreichen Wegen und Pfaden durchzogen.

Ihre Parzellierung ist noch weitgehend dieselbe, wie sie vor rund 2400 Jahren von den Griechen vorgenommen wurde. Das ist der wichtigste Grund für die Wahl zum UNESCO Weltkulturerbe.

Velo Polje, im Hintergrund die Insel Brac und die Stadt Bol



In der Mitte befindet sich heute ein kleiner Flugplatz für Spritz- und Feuerlöschflugzeuge.


Im Süden sieht man an den Hängen der Inselberge die Orte Dol, Vrbanj, Vrsnik und Pitve.( Auf diesem Bild Vrbanj)



Im Norden schützt ein kleiner Hügel mit dem Dorf Maslinovik die Ebene vor rauen Nordwinden.





Als die Griechen ca 384 v.Chr. in die schmale, geschützte Bucht des heutigen Stari Grad kamen und dort ihre Stadt Pharos gründeten, erkannten sie wohl den Wert dieser großen, außerordentlich fruchtbaren Ebene mit ihrer roten Erde.

Seit 2400 Jahren werden hauptsächlich Wein und Oliven angebaut.







Heute findet man auch noch ein paar Lavendelbüsche, sowie Kartoffel- und Gemüsefelder.

Der Lavendel blüht erst im Juni/Juli, dann überzieht der Duft die ganze Insel.
Da die Blüten mühsam in Handarbeit abgeschnitten werden müssen, finden sich heute immer weniger junge Bauern, die den Lavendel zur duftenden Essenz weiterverarbeiten.





Die Griechen teilten die ganze Ebene in geometrische Flächen, Chora genannt.
Das griechische Katastersystem umfasste 75 große Flächen ( 181x905 Meter), die wiederum in 5 kleine , meist quadratische Flächen von 181 x181 Meter eingeteilt wurden.
Die einzelnen Parzellen wurden von Trockensteinmauern umgeben – noch heute werden sie gepflegt und so sind sie in den vielen Jahrhunderten teilweise zu beachtlich hohen und breiten Mauern angewachsen.







Sie ist in den Trockenmauern zuhause – eine ungiftige Zornnatter



Zwar ist das Land fruchtbar, doch mangelt es wie fast überall am Mittelmeer an Wasser.

Deshalb gibt es sehr viele große und kleine Zisternen, die teilweise auch schon Hunderte von Jahren alt sind. Sie sind sehr oft unter der Erde angelegt und man sieht die Zisternenöffnungen nicht sofort.



Bei meiner Wanderung durch den Velo Polje konnte ich nur wenige Gebäude finden: kleine Hütten aus Stein, die auch heute noch als Geräteschuppen und Schutzhütten dienen.





Es soll auch noch Reste einer römischen Villa geben – ich konnte sie leider nicht finden ( es gibt noch so gut wie keine touristische Information oder Infokarte für dieses Gebiet.)

Bei meiner dreistündigen Wanderung konnte ich den Fleiß der heutigen Bauern bewundern, die zwar mit modernen Geräten und Mitteln, aber doch auf uraltem Kulturland immer noch den größten Teil der Flächen vor allem mit Wein und Oliven bewirtschaften.

Wenn man allerdings die Besonderheit des Velo Polje, die Landeinteilung aus der Zeit nach der Kolonisierung durch die Griechen vor 2400 Jahren, richtig erkennen möchte, dann müsste man dies aus der Luft tun. Diese Möglichkeit hatte ich nicht.

Hier noch ein paar Bildeindrücke von meiner Wanderung.

Breite Wege und schmale Pfade durch die Ebene





Neugierige Bewohner



Ein blühender Granatapfelstrauch





Kunstvoll in einer Spirale aufgeschichtete Steine



Pfad zwischen den Mauern



Gepflegte Weinfelder



Mauern, Mauern, Mauern…



Schwarzkümmel



Malve



Weg in Richtung Vrbanj



Frühe, noch nicht reife Feigen



Die typische rote Erde





Am Wegrand







Am Beginn des Weges bei Vrboska



ELMA
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#2
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Dass Du sicherlich eine der ersten Touristen vor Ort warst, kann ich mir gut vorstellen.

Die Auslobung einer Kulturlandschaft muss sich erst herumsprechen und die örtlichen Tourismusbüros müssen vermutlich auch erst ihre Informationen zusammentragen.

Ich bin von Deinen Fotos und der Textinformationen begeistert. Danke, dass Du uns die Welterbestätte vorgestellt hast.

Werde es heute nach der Arbeit genauer betrachten.
 
A

Anita-Elisabeth

Guest
#4
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Hallo Elke,

danke für den - wie immer von Dir - informativen und anschaulichen Bericht.

Vielleicht solltest Du ihn dem Touristbüro anbieten?!;) Viel besser können das Tal wahrscheinlich auch nicht beschreiben.

LG
 
J

JoJo40

Guest
#5
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Guten Morgen Elke,

zuerst l ...
... ein wieder einmal wunderschöner Bericht,
bestehend aus gelungenen Fotos und aussagekräftigen Informationen.

Dieses "Zusammenspiel" ist es, was für mich diesen Reisebericht (mal wieder) zu etwas Besonderem macht. DANKE

Zum Thema Vermarktung des Weltkulturerbes "Ebene von Stari Grad " gebe ich zu bedenken, ob ich mich freuen soll dass dies noch nicht geschehen ist, oder ärgern dass Chancen für den Tourismus vertan werden.

Da ich selber in einem Weltkulturerbe der Unesco wohne, weis ich, es gibt auch sehr viele negative Aspekte, wenn so eine Vermarktung professionell durchgeführt wird.

Was besser ist soll jeder für sich entscheiden ...
 
A

Anita-Elisabeth

Guest
#6
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

@jojo40

Danke für den Hinweis. So ist das mit den zwei Seiten einer Medaille. Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen richtig handeln und vielleicht einen passenden Mittelweg (in Richtung sanfter Tourismus) finden.

LG
 
E

ELMA

Guest
#7
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Danke für eure anerkennenden Kommentare!!:D

Ich war mal ein wenig mit Google Earth spazieren und habe diesen Ausschnitt hergezoomt.
Mangels Gelegenheit, selber auf Hvar einen Rundflug zu machen, erlaube ich mir, diesen Bildausschnitt hier einzufügen ( die Quelle steht deutlich auf dem Bild)

Man kann sehr schön die uralte geometrische, heute noch weitgehend erhaltene Parzellierung des Velo Polje zwischen Vrboska und Stari Grad erkennen.



Gruß,
ELMA
 

wallbergler

Travel Junkie
Registriert seit
22. Aug. 2006
Beiträge
3.580
Zustimmungen
734
Punkte
113
Alter
75
#8
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Hallo Elke,

dieser Bericht, auf bleibendem hohen Niveau, wird mit Sicherheit wieder im Rückblick der Reiseberichte 09 einen der ersten Plätze einnehmen.

Wie auch Jürgen schon angesprochen hat, ist dieser Bericht wieder mit herrlichen Motiven und besonders informativen Aussagen gekrönt.

Bleibt letztlich auch zu hoffen, (ähnlich der vorliegenden Aussagen von Anita-Elisabeth und Jürgen) dass es hier zu einer wohl überlegten Konzeption bezüglich einer abgestimmten Angebotsgestaltung für den Tourismus kommt. (ev. auch Lust auf Natur )

Auf alle Fälle herzlichen Dank, dass du hier im Forum wieder geprägt durch deine hinterfragende Sichtweise, diesen Bericht eingestellt hast.
Liebe Grüße
Helmut
 

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.003
Zustimmungen
353
Punkte
83
Ort
Chemnitz
#9
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Hallo Elke,

schöne Fotos mit interessanten Informationen.

Einen Granatapfelstrauch habe ich noch nie gesehen. Wann sind die Früchte denn reif?

Da bin ich mal gespannt, was noch alles kommt.

Tschüss
Michael :halloatall:
 

Klenkes

aktives Mitglied
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
173
Zustimmungen
351
Punkte
63
Ort
Aachen
#11
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Hallo ELMA,

vielen Dank für den informativen Bericht und die vielen Bilder zu Velo Polje!
Diese Landschaft ist für uns ein Grund nach HVAR zu fahren, um die Gegend wandernd zu erkunden.
Wie schön wäre doch ein Rundflug!

Gruß Klenkes
 
E

ELMA

Guest
#12
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Hallo Maike!

Erkundigt Euch doch mal, ob es in der Hauptsaison auf Hvar so etwas gibt!
Solltet Ihr etwas herausfinden, wäre es super, wenn Ihr es uns mitteilen würdet.

Hier in unserem Reiseführer stehen ein paar Tel.-nummern - aber ich weiß nicht , was/wer dahinter steckt
Rundflug ? Kroatien | Reisefhrer fr Rundflug ? Kroatien

Und wenn es Euch tatsächlich gelingt, einen Rundflug zu machen: Bitte, bitte, viele Bilder!!!!:D:D

Gruß,
ELMA
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
804
Zustimmungen
736
Punkte
93
#13
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Hallo ELMA,

Glückwunsch zu Deinem tollen Bericht!

Wir kommen gerade aus Kroatien zurück und haben über mehrere Tage auch das Velo Polje besucht - einfach eine traumhafte Natur (Bericht wird in den nächsten Wochen folgen).

Rundflüge über Hvar sind auch möglich, hierzu wird der Flugplatz im Velo Polje benutzt. In der Vorsaison muss ein Flieger zunächst aus Split kommen und dadurch wird es doch ziemlich teuer, wir hatten uns im vergangenen Jahr darüber informiert.

Liebe Grüße,

Irmgard und Klaus
 
E

ELMA

Guest
#14
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft

Hallo Ihr beiden!!

Willkommen dahein ( und wieder hier im Forum)
Ich freue mich schon sehr auf Eure Berichte!

Gruß,
ELMA
 

Gerry1961

neues Mitglied
Registriert seit
7. März 2010
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Punkte
1
#15
AW: UNESCO Welterbe Velo Polje - Porträt einer Landschaft


Hallo Elma,

habe im Forum "Granatapfel" als Suchbegriff eingegeben und bin so auf Deinen Reisebericht gestossen. Einfach klasse! Auch der Hinweis auf den Link im Reiseführer ist für mich als "Neuling" sehr hilfreich gewesen. Die Insel Hvar ist in naher Zukunkft von meiner Frau und mir als lohnendes Reiseziel auserkoren. Super Natur. Wir sind seit über zehn Jahren Kroatienurlauber, meist in der "ruhigeren" Zeit (Mai und September).

Gruß
Gerald
 
E

ELMA

Guest
#16
Ich wünsche Euch jetzt schon einen Traumurlaub auf Hvar!
Havr im Frühsommer ist unglaublich schön!
Gut, dass ihr im Mai fahren könnt.

Habt Ihr hier im Forum auch die anderen Berichte über Hvar schon gesehen?

http://www.adriaforum.com/kroatien/fahrt-ueber-die-insel-hvar-von-sucuraj-nach-vrboska-t56243/

http://www.adriaforum.com/kroatien/fahrt-quer-ueber-die-insel-hvar-von-vrboska-nach-hvar-t56320/

http://www.adriaforum.com/kroatien/klein-und-sympathisch-sucuraj-auf-der-insel-hvar-t56348/

http://www.adriaforum.com/kroatien/rund-um-den-cp-vrboska-auf-der-insel-hvar-t56721/

Reiseberichte über Hvar in 3 Teilen von Vadda:
http://www.adriaforum.com/kroatien/blutendes-herz-teil-1-insel-hvar-t55210/

Auch in unserem Videoportal „Crovideos“ gibt es schöne Videos über Hvar
z.B.
http://www.crovideos.com/video/1596/Reise-quer-über-die-Insel-HVAR

Gruß,
ELMA
 
Top Bottom